Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern mal wieder ein bisschen Farbe ins Gesicht gepackt. Aber wirklich nur ein bisschen.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern...

Life was good today. ♥️

Life was good today. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint die Sonne, es ist warm draußen, ich hab‘ einen Balkon (den ich jetzt doch nicht verbessern kann, weil @obi_baumarkt_ meine Bestellung storniert hat und ich jetzt nur Erde und ne kleine Schaufel bekomme, haha! Bin euch aber nicht böse, kann’s ja irgendwie verstehen - bin nicht die Einzige, die den Plan hatte...), höre den ganzen Tag Musik (draußen für mehr Konzentration beim Lesen gerne mit Kopfhörern, zum Beispiel den praktischen In-Ears von @sudio und ganz viel @listentolambert), ich kann in bequemer Kleidung rumgammeln (der Hoodie war eine limitierte Geschichte von @jessybarden zur wunderbaren Serie „The End of the f***ing World“ auf @netflixde und er könnte grad nicht passender sein!) und allgemein könnte so eine Quarantäne ja wirklich schlimmer sein. Ätzend ist es trotzdem, vor allem so allein. Aber ich hab‘ Spucki. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint...

Respectfully f*** off please. ♥️ #stayathome

Respectfully f*** off please. ♥️...

🌻

🌻

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood - when your favorite bar provides you with an Argyle Punch premix for the quarantine. ♥️ Ich hab‘ jetzt schon so viele Memes gesehen, dass es nach dem ganzen Mist zwei Gruppen geben wird: perfekte Köche oder Alkoholiker. Ersteres ist definitiv die bessere Idee, auch wenn mein Pulli meine Gedanken zu all dem am besten ausdrückt. „Social Distancing“ oder wie ich es lieber nenne „zusammen allein“ erfordert für uns alle spezielle Maßnahmen, um mit der Einsamkeit (oder auch Zweisamkeit, die einem sicher auch ganz schön auf den Sack gehen kann!) klarzukommen. Der ein oder andere Drink schadet da nicht, aber ich möchte euch gerne nochmal dran erinnern, Alkohol bitte in Maßen zu konsumieren, denn Alkohol ist keine Lösung (sondern ein Destillat, höhö!), auch bei Corona nicht. Und bei Einsamkeit erst recht nicht. Gönnt euch vielleicht mal ein Gläschen beim FaceTimen mit Freunden oder halt, weil dann wieder Samstag ist und ihr im Normalfall ausgegangen und euch einen Cocktail genehmigt hättet, aber übertreibt bitte nicht. Habt euch lieb und #stayathome 😘

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood...

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder eine klassische Dreierreihe vollmachen. Sorry, dass ich euch alle enttäuschen muss, dass es das Kleid nicht gibt, das ist schon ein paar Jährchen alt... 🙈 Ich hoffe aber, dass ihr euch trotzdem über diese grandiosen Fotos von @jfcreationsphotography freuen könnt. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder...

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen wir es in diesen verrückten Zeiten einfach machen wie die Kakteen (ich nenne sie gerne „Kacktussen“) - Social Distancing mit kleinen Stacheln! 🌵 Nur dass wir die fiesen Stacheln durch ganz viel Kommunikation über Telefonate, Videochats und Nachrichten ersetzen müssen! Denkt an eure Lieben, aber auch an die, an die ihr vielleicht länger schon nicht so arg gedacht habt. Nutzt meinen Post hier, um am besten jetzt gleich den Messenger eurer Wahl zu öffnen und dem ersten Menschen zu schreiben, der euch gerade einfällt. Ein kleines „Hallo, ich denk‘ an dich und hoffe, es geht dir gut!“ kann Wunder bewirken. Bietet euch nicht nur den Nachbarn als Einkaufshilfe an, bietet euch gerne auch als Gesprächspartner an. Wir sitzen alle im gleichen Boot, aber manche sitzen doch ganz schön allein da und sind jetzt dank Quarantäne vollkommen isoliert. Manche kommen gut klar damit, manche macht das ziemlich traurig. Vielleicht hat dieser Virus eine gute Sache: wir können wieder empathischer und menschlicher sein. Es gibt keine bessere Zeit als jetzt, um endlich wieder zu lernen, lieb zueinander zu sein. Auch wenn das hier eine gewaltige Krise ist - für die Menschlichkeit ist es eine große Chance. ♥️ #stayathome #loveeachother #begood • 📷 @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen...

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als da draußen noch nicht alles so furchtbar verrückt war und @jfcreationsphotography und ich ein wundervolles Fotodate hatten... Vielleicht spamme ich euch jetzt einfach damit voll. Da sind so grandiose Bilder entstanden. 🌿 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als...

🤍

🤍

Rezept

• Recipe | 20-minute “Salmon Quickie” two ways •

By Posted on 5 4.3K views

12

• Panko-Parmesan-Lachs mit Brokkoli (2 Portionen) •

Du brauchst:

• 400g Lachsfilet (mit Haut)
• 1 Tasse Panko
• 1 Tasse Parmesan (gerieben)
• 1 Ei
• 1 Brokkoli
• Olivenöl
• Salz & Pfeffer

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Den Lachs waschen und trocken tupfen. Den Panko mit dem Parmesan vermischen. Das Ei schlagen, dann zuerst den Lachs darin wenden, anschließend in der Panko-Parmesan-Mischung und dann auf dem Backblech platzieren (vergesst nicht das Backpapier!).
Den Brokkoli waschen und um den Lachs herum verteilen. Alles mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Ab in den Ofen für 20 Minuten.

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

34

• Lachs mit Basilikumbutter und Parmesan und buntem Gemüse (2 Portionen) •

Du brauchst:

• 400g Lachsfilet (mit Haut)
• 1 Butter
• 1 Topf Basilikum
• 1-2 Knoblauchzehen
• 1 Tasse Parmesan (gerieben)
• Olivenöl
• Salz & Pfeffer
• Gemüse (z.B. Brokkoli, Karotten, Zucchini,…)

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Basilikumbutter: vorsichtig die Butter in der Mikrowelle erhitzen (nicht schmelzen, nur weich machen!). Die Basilikumblätter waschen (so viele, wie ihr wollt, ich benutze tatsächlich den ganzen Topf!) und so klein schneiden, wie es geht. Zur Butter hinzufügen. Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse pressen und zur Butter hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und sehr gut verrühren. Für den “Salmon Quickie” etwa 2 Esslöffel in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen. Den Rest könnt ihr nun in eine Tupperdose geben und im Kühlschrank aufbewahren (am besten innerhalb einer Woche aufbrauchen). Die Basilikumbutter schmeckt grandios auf frisch getoastetem Brot, eignet sich super zum Braten für alles mögliche (Kartoffeln!) und ist auch lecker zum Steak. Nur ein paar Ideen. ;)

Den Parmesan zur Basilikumbutter dazugeben und gut umrühren. Den Lachs waschen und trocken tupfen, auf dem Backblech platzieren (vergesst nicht das Backpapier!) und mit der Buttermischung bedecken.
Das Gemüse waschen und um den Lachs herum verteilen. Jetzt das Gemüse mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Alles für 20 Minuten in den Ofen.

• Recipe | Single nutella Cookie •

By Posted on 3 3.6K views

singlenutellacookie

ENBR

Es wird kalt draußen – und innen gemütlich! Zeit für einen heißen Becher Tee/Kaffee/Kakao/Milch (alle davon sind eine gute Wahl, oder?) und ein bisschen was Süßes zum Naschen während man seine liebsten DVDs schaut – Zeit für einen Cookie! Fertig in insgesamt ca. 20 Minuten und perfekt ganz für sich allein (aber nicht vergessen: Teilen macht Freude – ihr könnt aber auch einfach die Zutaten verdoppeln und einen pizzagroßen Riesencookie für Zwei backen). Ich habe ein Rezept von → Cooking Classy verändert, eigentlich für einen großen Chocolate Chip Cookie – meine Version gilt für einen großen Cookie mit nutella gefüllt, knusprig an den Rändern, weich in der Mitte. Und wenn ihr nutella liebst, könnt ihr noch eine kleine Schüssel damit in den noch heißen Ofen stellen, anschmelzen lassen und über den Cookie träufeln. ;) Gut, ich bin dick UND Diabetiker (allerdings Typ 1 – also kein vorschnelles Urteil fällen!) – aber wir dürfen alle ab und zu mal ein bisschen sündigen und was ist denn schon der Winter und die Festzeit ohne ein bisschen Cookie-Spaß? ;) Hier kommt also mein Rezept für einen leckeren einzelnen nutella Cookie. Guten Appetit!

• Recipe – Tomatoes & Thyme •

By Posted on 2 2.9K views

IMG_1804-1

de-2ENBR

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Rezept auf dem Blog – heute hab’ ich etwas ganz Einfaches und sehr Leckeres für euch. Passt perfekt zu frisch gebackenem Brot oder zum Grillen. Ganz schnell und einfach gemacht!

Ihr braucht:

• mittelgroße Tomaten
• frischen Knoblauch
• frischen Thymian
• frisch gemahlenes Meersalz und Pfeffer
• hochwertiges Olivenöl

Benutzt einfach so viel, wie ihr am Ende haben wollt (hängt auch ein bisschen davon ab, ob die Tomaten nur Beilage sein sollen oder zum Hauptgang gehören).
Die Tomaten werden halbiert und die Kerne entfernt. Die Hälften kommen in eine hitzebeständige Schüssel, die in den Ofen darf. Den Ofen auf ca. 200 °C vorheizen.

Anschließend schneidet ihr den Knoblauch in ganz dünne Scheibchen. Etwa zwei davon kommen auf jede Tomatenhälfte. Dann wird der Thymian geschnitten und auf den Tomaten verteilt. Gebt eine kleine Menge Olivenöl in jede Tomate und würzt das Ganze mit dem frisch gemahlenen Salz und Pfeffer. Für ein bisschen mehr Schärfe könnt ihr zB noch Chili darauf verteilen. ;)

Das alles kommt dann für ca. 30 Minuten in den Ofen – die Tomaten sollten dann ein bisschen matschig sein, wenn man sie andrückt.
Wir haben sie neulich zusammen mit ordentlich gewürzten (Italian-Style) Hähnchenbrustfilets gegessen – auch eine tolle Mischung und sehr, sehr lecker! :)

IMG_1802-1 IMG_1803-1

IMG_1805-1