• Lu zieht an x mable | Witchcraft •

• Lu zieht an x mable | Witchcraft •

Lu zieht an.® x mable | Witchcraft

Photos: Falko Blümlein
Skirt: Lu zieht an x mable
Shirt: mable
Boots: Vince Camuto
Hat: Zara
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès

Ich präsentiere endlich offiziell: mein Rock! :) Naja, ihr habt ihn schon gesehen, aber heute will ich euch meine ganz eigenen Bilder von und für das erste Teil, das ich selbst designed habe, zeigen. ♥ Es war so ein besonderes Gefühl, etwas zu kreieren, und auch wenn es da ein paar Vorgaben gab, die die Stoffe angingen, ist das etwas, das direkt aus meinem Kopf kommt.

Ab morgen ist der Rock online bei → mable erhältlich. Ich werde den Link aktualisieren, sobald die Kollektion verfügbar ist. Also vergesst nicht, nochmal hier vorbeizuschauen!
Update: DEN ROCK GIBT ES JETZT HIER!

Natürlich musste mein erstes Kleidungsstück ein Rock sein, ein ausgestellter. Und wenn ich nicht so klein wäre, wäre er wadenlang. ;) Aber um ehrlich zu sein, mag ich diese längere Länge an mir auch sehr! Größere Frauen kriegen aber selbstverständlich die geplante Länge zum Tragen. ;)

Ich wollte fast alle Stoffe der Kollektion verwenden, weshalb der Rock aus einem ganz besonderen Mix aus smaragdgrünem Samt, rotem Lackleder und diesem wunderschönen transparenten Ast-Stoff besteht. Ich mag die extravagante Mischung und wie ihr mich ja kennt: es kann nie besonders genug sein. :) Der offizielle “Witchcraft”-Look mit dem Cut-Out-Shirt (auch von mable) und dem breitkrempigen Hut ist definitiv ein Statement und nichts für jeden Tag (auch wenn er schon ohne den Hut weniger nach Hexe aussieht), aber ich verspreche, dass man diesen Rock ganz einfach für’s Weggehen abends tragen kann und ihn sogar ein wenig “downdressen” kann. ;) Ein weiterer Look mit ihm kommt hier so bald wie möglich auf den Blog!

Ich möchte auch Katja nochmal danken, für ihr Vertrauen in mich und dass sie diese Zusammenarbeit mit mir gemacht hat. Ich hab’ bereits die Frage beantwortet, warum ich das mit mable gemacht habe und möchte mich an dieser Stelle selbst zitieren:

“Ganz klar, weil junge Designer nicht nur in der „normalen“ Modewelt die Zukunft sind, sondern vor allem auch in der Plus-Size-Modewelt. Wir brauchen frische Ideen und Designer, die sich trauen, diese auch umzusetzen. mable war von Anfang an ein Label, das für mich Kreativität pur war und auch wirklich Neues ausprobiert. Mit mable zusammenzuarbeiten bedeutet mir als kreativem Kopf daher wirklich viel und es ist mir eine Ehre, mich als „Mitdesigner“ zum Team zu stellen. Außerdem ist es natürlich wunderbar, endlich was Eigenes auf den Markt zu bringen. Ich bin also riesig gespannt auf die Resonanz, die ja zumindest bereits bei den → Plus Size Fashion Days 2016 durchgehend positiv war – das Gejubel, als ich in meinem Rock über den Laufsteg gehen durfte, werde ich nie vergessen!”

Ich hoffe, euch gefällt der heutige Post mit mehr Fotos als sonst und einem Video, das etwas länger ist – ich denke, das ist der beste Anlass für einen kleinen Overload von allem. ;)

Continue reading →

• Plus Size Fashion Days Hamburg 2016 •

• Plus Size Fashion Days Hamburg 2016 •

Photos: Carsten Belmondo

Vom 28. bis 30. Oktober war es endlich wieder an der Zeit für die Plus Size Fashion Days. Ich war sehr aufgeregt, denn dieses Jahr war ich viel öfter gebucht als letztes Mal, bekam die Chance, ein von mir designtes Stück zu präsentieren, und war Teil des → “BODYLOVE”-Walks von Silvana Denker und Happy Size (was hieß: wieder fast ganz ausziehen!).

So wie letztes Jahr hatte ich wegen des Catwalktrainings, des Fittings und der Proben leider keine Zeit, um die Workshops und Events drumherum zu besuchen, also kann ich euch darüber nichts erzählen, aber ich war bei der Opening Party und am letzten Tag hab’ ich es sogar geschafft, noch kurz beim Marketplace vorbeizuschauen. Insgesamt waren das einige sehr geschäftige und positiv stressvolle Tage, so wie letztes Jahr auch. Die Gefühle bei den Vorbereitungen sind groß, eine Mischung aus Freude (vor allem wegen all der wunderbaren Leute, die Atmosphäre ist super freundlich und hilfsbereit und ich weiß das sehr zu schätzen! ♥) und Nervosität, ein wenig Angst (“Werd’ ich auf dem Catwalk stolpern?”) und ganz viel Aufregung. Der Adrenalinspiegel Sekunden vor dem ersten Walk ist unglaublich hoch und das Gefühl, wenn man raus ins Scheinwerferlicht tritt, posiert und all die Gesichter sieht, die einen anschauen, ist wahnsinnig. Gänsehaut! Es ist einfach toll. Und die beste Belohnung für alles, was man die Tage vorher so geleistet hat.

Continue reading →