Lu zieht an. ♥

Daily Plus Size Outfit + High End Make-up Blog ♥

Naildesign ♥ Holographic+Black French (OPI DS Coronation + Nfu•Oh 132)

Written by , Posted in Nägel, Nageldesign, NEW

1

Gestern war mir mal wieder nach einem Nageldesign. Ich bin heute den ganzen Tag unterwegs, denn dank euch bin ich der Fashion Blogger April 2012 für die City-Galerie Augsburg und heute ist der Videodreh! :) Dafür brauche ich natürlich schöne Nägel und was kann es da besseres geben als ein holographisch glitzernder Nagellack in Kombi mit ein bisschen French.

Wie immer sieht die rechte Hand komischerweise etwas besser aus (obwohl ich Rechtshänder bin!), aber ich kann mit links nicht fotografieren, also müsst ihr mit der linken Hand vorliebnehmen (der Duden sagt, man schreibt das zusammen!). ;) Wie sonst auch, habe ich die Spitzen frei Hand lackiert – ich mag diese Aufkleber nicht, irgendwie ziehe ich immer den Lack von vorher ab (ja, ich bin ungeduldig und lasse nicht lang genug trocknen ^^) und dann muss ich wieder von vorn anfangen. Außerdem ist es eine ganz gute Übung und mit ein bisschen Geduld kriegt man es auch so hin, sogar als Nicht-Linkshänder. :)

Und so sieht es aus – mein “Holographic+Black French”-Naildesign:

2

OPI DS Coronation + Nfu•Oh 132 (Black)

• 1 Coat “Rock Solid” (essie)
• 2 Coats “DS Coronation” (OPI)
• 1 Coat “132” (Nfu•Oh)
• 1 Coat “Good To Go” (essie)

36

5

Auftrag und Deckkraft:
- “DS Coronation”: Der Hololack braucht, um wirklich zu decken, mindestens 2 Schichten. Je nach Lichteinfall sieht man, dass er mit zwei Schichten noch leicht sheer ist. Bei direktem Lichteinfall würde sogar nur eine reichen, aber um sicherzugehen, dass es nicht zu wenig ist, lieber zwei oder sogar drei Schichten lackieren! Der Auftrag gelingt super einfach (breiter Pinsel) und schnell.
- “132”: Da ich damit nur die Spitzen lackiert habe, kann ich nicht viel dazu sagen. Ich würde aber meinen, dass 2 Schichten für ein deckendes Ergebnis notwendig sind. Der Lack hat ein normales Pinselchen, was der Auftrag nicht unbedingt leichter macht, aber es funktioniert auch so ganz gut – auch für die Spitzen!

Trockenzeit: “DS Coronation” trocknet unheimlich schnell, was bei diesem Naildesign sehr vorteilhaft ist. Man muss ein bisschen warten, bevor man die Spitzen macht, sonst wird der schwarze Lack glitzerig und vor allem verschmiert sonst alles. Also ein bisschen Geduld und dann fröhlich weiterlackieren. Insgesamt hat es mit Topcoat zum Trocknen etwa 25 Minuten gedauert. :)

Farbe:
- “DS Coronation”: Ein “schlichter”, silberner Hololack mit sehr feinen Glitterpigmenten. Bei direktem Licht extrem schillernd und holographisch. Im Schatten eher nur silber glitzerig. (Solo getragen → hier!)
- “132”: Einfach nur schwarz. Ohne Schnickschnack. :)

4

10

9

7

8

Insgesamt: Ich bin verliebt in diese Kombination. Vor allem nachdem ich ewig kein French mehr getragen habe und das ja nun wirklich etwas ausgefallener ist. Ich hoffe, das Nageldesign hält lange auf den Nägeln, ich kann mich nämlich nicht daran satt sehen! :)
Beides sind solide Lacke, vor allem “DS Coronation” gehört immer noch zu meinen Favoriten im Bereich “Holo”.

Kaufempfehlung: Grundsätzlich kann ich beide Lacke empfehlen, würde aber dazu tendieren, euch nur “DS Coronation” ans Herz zu legen – schwarze Lacke gibt’s schließlich wie Sand am Meer und ich hatte mir den Nfu•Oh-Lack nur wegen eines Angebots (5,- €) gekauft, um mehr von Nfu•Oh zu testen (auch andere Lacke waren noch dabei ^^).

OPI gibt’s bei → Douglas (16,- €), aber auch online, zB bei → eBay.de oder → eBay.com und → Transdesign.com
Nfu•Oh könnt ihr zB bei → Glamournails24.de kaufen.

22 Comments

  1. Angie Katarzyna O
  2. Constanze Schmitt
  3. Irmi Schröer
  4. FloGu
  5. FloGu
  6. rosalie90
  7. rosalie90
  8. vera ntaiakas

Hinterlasse eine Antwort