Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Instagram has returned invalid data.

Ein bisschen ayurvedisch entspannen… ♥

[Werbung | Advertisement – collaboration with Ayurstar]

1

…mit meiner Bestellung bei → Ayurstar. Vor Kurzem wurde mir angeboten, den Shop zu testen – zwar gibt es dort auch Kosmetik, aber ich dachte mir: warum nicht eher – passend zum Wetter – auf Entspannung setzen? Mit Tee, einem interessanten Snack, duftenden Seifen und natürlich auch ein bisschen Pflege. :)

2

Die Auswahl an Tees und ayurvedischer Ernährung bei Ayurstar ist groß, weshalb ich einige Zeit vor dem virtuellen Tee-Regal verbracht habe. Entschieden habe ich mich schlussendlich für zwei Teesorten von YogiTea, die ich noch nicht kenne (meine liebste YogiTea-Teesorte ist “Glücks Tee”!). Beide habe ich bereits probiert und für superlecker befunden. Ich liebe Mate – in Brasilien habe ich ihn ganz oft getrunken, vor allem kalt und mit Zitrone, also kein Wunder, dass mich der “Sweet Lemon Mate – Snack Tee” besonders interessiert hat. Bei all dem Schnee möchte ich den Tee aber lieber warm. Mit Ingwer kann man bei mir außerdem auch nicht viel falsch machen, ich liebe Ingwer (beim Sushi darf es übrigens auch nie fehlen!) und der “Grüntee Ingwer-Zitrone” schmeckt klasse!

Ein kleiner Fehlgriff waren leider die drei Matcha-Chai-Beutelchen. Während ich den Post hier schreibe, habe ich die Tasse vor mir stehen und bin leider superenttäuscht: das Getränk schmeckt wie Seife (und das kann ich sagen, als Kind habe ich probiert!) und ist – zumindest für mich – ungenießbar. Schade drum, denn praktisch wäre es allemal für zwischendurch, wenn man kein Matcha-Set besitzt. Matcha an sich mag ich eigentlich total gern, auch in essbarer Form, zB als Eis oder Mousse (das Eis gibt’s selbstgemacht bei unserem Sushirestaurant, eine Matcha-Mousse habe ich letztens bei Sisley probieren können und war begeistert!), aber das hier schmeckt leider kein bisschen.

In der Mitte seht ihr ein Päckchen kandierte Amla-Früchte. Die Amla-Frucht ist eine Stachelbeere, die vor allem in Indien vielseitig genutzt wird. Neben ihrer medizinischen Wirkung (zB wirkt sie antioxidativ und antidepressiv) soll sie auch gut zur Haarglättung geeignet sein. Wie genau das funktioniert, weiß ich nicht – ich kann nur sagen, dass der Geschmack wirklich interessant ist. Eine Mischung aus säuerlich-süß, wofür natürlich auch der Rohrzucker sorgt. Lediglich der Preis mit 7,50 € für 200 g ist ziemlich hoch, finde ich. Aber ich habe es gern mal probiert. :)

3

Bei den Pflegeprodukten habe ich auf die Marke Primavera gesetzt. Viele natürliche Produkte und auch einige Aromatherapie-Produkte. Entschieden habe ich mich für ein Jojoba-Öl, das feuchtigkeitsspeichernd wirkt (also perfekt für den kalten Winter, der für trockene Haut sorgt) und eine “Sanft Tonisierende Gesichtslotion” mit Kamille und Borretsch, ebenfalls für trockene Haut geeignet.
Nicht ganz Pflege, aber dafür etwas für die Sinne, sind das Kopfkissenspray mit Lavendelöl, für entspannte Nächte und ein Aroma-Roll-On mit Zitrusölen, die stimulierend wirken und für gute Laune sorgen sollen – was bei der trüben Stimmung im Winter nicht so übel ist. :)

Eine schöne Geschenkidee ist auch das Butterfly-Kästchen, in dem sich Gewürz-Seifen befinden. Die Reisöl-Seifenstückchen riechen in meinem Fall nach Zitronengras, Zimt und Basilikum – eine interessante Mischung und ich finde es richtig toll! Die Düfte sind wirklich schön gemacht, nicht zu intensiv, aber auch nicht zu leicht. Die Box ist handgemacht, überzogen mit handgeschöpftem Papier aus dem Himalaya – klingt spannend, dahinter steckt nämlich sogar eine Geschichte! Denn die Herstellung des handgemachten Papiers ist bereits über 2000 Jahre alt und eine Tradition. Das Butterfly-Papier wird in Nepal hergestellt und unterstützt Menschen in Armut.

Alle dieser Produkte sind nicht nur ayurvedisch (ehrlich gesagt kenne ich mich damit aber nicht aus), sondern auch ohne Tierversuche (und im Fall der Seifen ohne tierische Bestandteile) hergestellt.

Kurz noch zum Bestellen:
Alles ging sehr einfach, die Benachrichtigungen kamen zügig und eine Sendungsverfolgung war möglich. Das Bezahlen mit PayPal ging ebenfalls problemlos. Die Produkte (die Primavera-Flaschen sind aus Glas!) waren sicher verpackt in Luftpolsterfolie und sicher im Karton gestapelt.

Mein Fazit:
Der Shop ist wirklich sehr groß und bietet unheimlich viele Produkte, von Kosmetik über Pflege, Yoga-Zubehör, Aromatherapie-Produkte und Räucherstäbchen, bis hin zu Tees und verschiedenen ayurvedischen Nahrungsmitteln. Wer sich also für Ayurveda interessiert – oder auch einfach auf solche Produkte scharf ist, die natürlich herrlich die Sinne ansprechen, findet einen tollen Shop vor, in dem er sicher fündig wird. Mir persönlich hat die Tee-Auswahl am besten gefallen, da ich zB die YogiTeas nicht mit vollem Sortiment hier in der Gegend finde. Bis auf den Matcha-Chai bin ich auch mit allen Produkten zufrieden, alle habe ich schon ausprobiert – außer die Seifen, die werde ich wohl verschenken.

sponsored post

4 Comments
  • www.welovespa.de
    December 29, 2012

    "Alle dieser Produkte sind nicht nur ayurvedisch (ehrlich gesagt kenne ich mich damit aber nicht aus)"

    Wie niedlich ;)
    Eigentlich ist nichts davon ayurvedisch, nichtmal dosha-spezifisch.
    Falls es Dich (oder auch andere) interessiert, kannst Du einmal hier klicken (zwecks Aufklärung und so): http://welovespa.de/category/ayurveda/

    Lieben Gruß aus Berlin
    Anu von http://www.welovespa.de

    • Cherry Bomb
      December 28, 2012

      Ich möchte unbedingt mal Matcha probieren, davon habe ich schon so viel gehört, aber bin bisher nicht wirklich dazu gekommen. Kannst du mir verraten, wie das ungefähr schmeckt? Kann mir das ganze noch nicht so wirklich vorstellen ;).
      Das Jojoba Öl würde mich näher interessieren, wirst du darauf noch näher eingehen? Im Winter suche ich immer nach guten Produkten die Feuchtigkeit spenden!

      Liebe Grüße
      Cherry Bomb

        • Lu zieht an. ♥
          December 28, 2012

          Ohje, das kann ich irgendwie gar nicht. :D Du musst es einfach probieren! :)
          Zum Jojoba-Öl kann ich dir zumindest schon sagen, dass es sehr ölig ist (wer hätte es gedacht!), es zieht extrem langsam ein, hinterlässt dann aber eine ganz weiche, gut durchfeuchtete Haut! :)

          • Melibli
            December 28, 2012

            Ich habe in Japan gerne echten Matcha getrunken, ich liebe ihn! Er schmeckt nach grünem Tee, nur sehr viel intensiver und etwas bitterer als der Beuteltee, den man hier bekommt. Viele finden ihn viel zu bitter, ich hatte aber keine Probleme damit. :) Besonders lecker schmeckt er in Kombination mit etwas Süßem, das neutralisiert den bitteren Geschmack etwas.

          What do you think?

          Your email address will not be published. Required fields are marked *

          This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.