Update ♥ Beauty Routine – Face

routine

DEObwohl ich das Thema “Beauty” ja ein wenig gekürzt habe, starte ich das neue Blogjahr nach dem Rückblick mit einem Update zu meiner Beautyroutine. Meine Gesichtspflege habe ich gegen Ende 2014 final geändert und bin nun wohl, wie es so schön heißt, angekommen. :)
Auf dem Bild gibt’s als kleines Extra noch eine Mini-Empfehlung für die Hände – ich liebe den → “Miracle Scrub” von Rituals, das beste Handpeeling ever! Sonst geht es aber jetzt um meine liebsten Produkte für’s Gesicht…

ENEven though I don’t write that much about beauty anymore, I want to start this new blog year with a little update on my beauty routine. I changed some face care products at the end of 2014 and this is it – my current routine (and probably the last update). :)

Clarisonic ARIA * + LUXE “Cashmere Cleanse” Brush *

Vorletztes Jahr stand an der Bürstenstelle noch die → Mia2 – die wäre an sich immer noch an erster Stelle, aber da zwischenzeitlich die neue → ARIA auf den Markt kam und ich auf dem Vorstellungsevent freundlicherweise direkt eine mit nach Hause nehmen konnte, hat sie mich soweit überzeugt, dass ich sie seitdem regelmäßig benutze. Die → Mia2 benutzt jetzt der Mann im Haus, der wohl mittlerweile auch Freude daran hat (und das Hautbild kann sich auch bei einem Mann verbessern!). Falls ihr euch jetzt fragt, ob sich die ARIA lohnt: ja. Allerdings muss man sie nicht kaufen, wenn man bereits die Mia2 (oder auch die große → PLUS) hat. Sie ist quasi das perfekte Zwischending, auch preislich mit ca. 199,- €. Was neu ist und neben der Mia2 noch ein klein wenig vorteilhafter: sie hat drei Intensitätsstufen, neben dem normalen Ladegerät auch einen Ständer (der natürlich auch im Bad für’s Trocknen ziemlich praktisch ist – dafür gibt’s hier aber kein Reiseetui!) und das Blinkmodul und der Zeitzähler funktionieren ein klein wenig anders. Die Body-Bürsten passen allerdings nicht drauf – wer also vorhat, seinen Körper besonders zu pflegen, muss leider nach wie vor zur ganz teuren Bürste greifen.
Dafür gibt’s aber die neuen LUXE-Aufsätze, die mit allen Modellen funktionieren. Mein Favorit ist die → “Cashmere Cleanse”-Bürste, die besonders weich ist und dadurch für meine empfindliche Haut bestens geeignet ist. Alternativ mag ich auch den → “Delicate”-Aufsatz, aktuell wartet der aber in der Schublade. :)

 

 

La Mer “The Cleansing Gel”

Einige Zeit hatte ich eine kleine Luxusprobe von dem → Reinigungsgel, das ich neben meinem → Reinigungsfluid von Shiseido immer wieder mal benutzt habe – bis es mich komplett überzeugt hat und ich vor der Hochzeit beschlossen habe, allgemein etwas mehr auf La Mer umzustellen. Also habe ich mir das Gel kurzerhand gekauft und benutze es fleißig. Es funktioniert wunderbar und hinterlässt zusammen mit der Bürste eine tiefengereinigte Haut, die nicht spannt oder brennt. Dazu kommt ein herrlich frischer Duft.
La Mer ist natürlich etwas teurer, aber es lohnt sich – das Gel ist ergiebig und meine Haut kommt super damit klar. Das gilt auch für die anderen La Mer Produkte, die mich nun schon ein Weilchen begleiten. ;)

 

 

Biotherm Biosource Tonifying Exfoliating Cleansing Gel * (→ Review)

Das → Peeling benutze ich nach wie vor nur 1x im Monat. Mit der Clarisonic ist eigentlich gar kein richtiges Peeling mehr nötig, aber ab und zu habe ich einfach das Bedürfnis, ein sanftes Peeling zu machen. Das passiert zB nach besonders kräftigen Make-ups (Silvester wäre da ein Kandidat, mit extra viel Glitzer). Die Tube habe ich jetzt schon eine ganze Weile – ihr seht, wie ergiebig das Produkt ist. ;) Leider scheint es nicht mehr erhältlich zu sein, was sehr schade ist. Mal sehen, was ich danach verwenden werde (eventuell auch → La Mer?) – aber darüber muss ich mir ja jetzt noch keine Gedanken machen…

La Mer “Intensive Revitalizing Mask” *

La Mer hat mich vor der Hochzeit mit einem kleinen Geschenk überrascht – der neuesten → Maske. Ich habe sie zwei Wochen lang bis zur Hochzeit täglich benutzt, in meiner besonders intensiven Reinigungs- und Pflegeroutine (hat sich übrigens gelohnt!), bei der ich täglich das ausgiebigste Programm (immer abends: Clarisonic, Serum, Maske, Pflege) an meiner Haut ausgelebt habe. Jetzt ist die Maske nur noch etwas für besondere Anlässe, mindestens aber ein Mal im Monat. Auch hier zeige ich wieder ein sehr ergiebiges Produkt, von dem – wenn man die richtige Menge erwischt (und das hat man schnell drin) – auch nicht viel verloren geht. Denn das ist eine Maske, die 8 Minuten einzieht und anschließend wird der Überschuss mit einem Kosmetiktuch entfernt. Um also nichts zu verschenken, sollte man nicht allzu viel davon verwenden, aber eben genug, um den Effekt zu erzielen (etwa eine halbe Walnussgröße ist für mich richtig). Ob ich sie nachkaufen werde, weiß ich noch nicht. Ich brauche die Maske nicht unbedingt, aber das, was sie schafft, ist wirklich nicht zu verachten (ich hätte sicher auch ohne Foundation auf meine Hochzeit gehen können!). Da noch genug in der Tube ist, kann ich da noch ein wenig grübeln – bis dahin gehört sie zur Routine. ;)

 

 

La Mer “The Moisturizing Soft Cream”

Während der Hochzeitsvorbereitungen habe ich den Klassiker, die Original → “Crème de La Mer”, verwendet. Dabei habe ich festgestellt, wie sehr ich diese Pflege mag, aber auch, dass sie mir einfach zu reichhaltig ist. Die Textur der Originalcreme ist sehr fest und dick, erinnert ein wenig an Nivea (duftet übrigens auch ähnlich, wie ich finde). Das ist für den Winter nicht schlecht, aber selbst wenn es sehr kalt ist, brauche ich persönlich diese Intensität nicht. Glücklicherweise gibt es → ein paar Abstufungen der Crème, so dass ich feststellen konnte, dass die → “Soft Cream” für mich genau richtig ist. Ich habe mir also, nachdem mein Luxusprobentiegel leer war, die Fullsizegröße der “Soft Cream” gegönnt und beschlossen, dass ich ab sofort bei dieser Pflege bleibe. Und das ist nun wirklich so. Keine andere Feuchtigkeitspflege kommt mehr an mein Gesicht. :) Ich bin sehr zufrieden und glücklich damit, auch wenn das definitiv ein fieses Preisniveau ist. Da meine Haut aber immer etwas empfindlicher ist, wenn es um mein Gesicht geht, und ich ein Produkt finde, das wirkt und gleichzeitig keine Nebenwirkungen hat, möchte ich, dass es bleibt.

 

 

Estée Lauder Advanced Night Repair Serum *

Eine DER Offenbarungen überhaupt ist dieses → Serum. Ich hab’ ja nun wirklich ziemlich gute Haut, aber da geht tatsächlich noch mehr. Ich benutze das Serum gar nicht so regelmäßig wie ich eigentlich sollte, meistens ist meine Routine eher schnell und besteht nur aus der Reinigung mit der Bürste und anschließendem Eincremen mit der Soft Cream von La Mer. Wenn ich allerdings das Serum noch dazwischen auftrage, habe ich nach zwei Anwendungen hintereinander so wunderbar strahlende, frische Haut, dass ich aussehe wie ein frisch polierter Babypopo (ja, diese Übertreibung musste jetzt sein, lacht ein wenig! ;)). Wenn es also ein Produkt gibt, das ich ohne mit der Wimper zu zucken nachkaufen möchte (was sowieso bald ansteht) und euch genauso ohne Bedenken ans Herz legen kann, dann ist es dieses hier. Ich zeige euch hier meine persönliche Gesichtspflegeroutine und alles ist beliebig ersetzbar, ich spreche nur über meine Empfehlungen, aber: wenn ihr dieses Serum noch nicht kennt, probiert es bitte unbedingt aus!

 

 

Sisley “Eau Efficace” * // (nicht auf dem Foto, weil ich eine neue Flasche brauche ;)) Eucerin DermatoCLEAN 3in1 Mizellen-Reinigungsfluid

Mein allerliebster Make-up-Entferner von allen ist das → “Eau Efficace” von Sisley. Allerdings konnte ich mich bisher nicht durchringen, den extrem hohen Preis für ein solches “Wegwerfprodukt” zu bezahlen, so dass ich ganz froh bin, auch meine zweite Flasche davon als PR-Sample bekommen zu haben. Es ist tatsächlich meiner Meinung nach das beste Abschminkprodukt auf dem Markt: es entfernt effizient alles (auch wasserfeste Produkte), ist sehr mild und reizt meine Augen nicht, duftet sehr gut und ich habe das Gefühl, dass es auch nachhaltig ein wenig pflegt (sprich: es trocknet die Haut nicht aus). Trotzdem sind knapp 90,- € dafür einfach SEHR viel. Wäre es ein richtiges Pflegeprodukt, würde es sicher nicht so sehr wehtun, diesen Preis zu zahlen – so musste ich für eine Alternative sorgen. Gelandet bin ich bei der → Mizellenlösung von Eucerin, die ich mittlerweile schon etwa 5 Mal nachgekauft habe. Hier fallen lediglich der Duft (parfumfrei) und die nachhaltige Pflegewirkung weg. Es ist schlicht und einfach ein Abschminkprodukt, das auch seinen Zweck völlig problemlos erfüllt. Man hat halt sonst nichts davon, aber das ist absolut normal und selbstverständlich, daher kaufe ich das Produkt immer wieder gerne nach. Das “Eau Efficace” benutze ich daher gerne zu “besonderen Anlässen” (zB bei Glitzer-Make-ups oder wenn ich mit wasserfesten Produkten gearbeitet habe, ab und an auch einfach nochmal als Finish nach der Mizellenlösung).

 

prsample

#abschminken#Advanced Night Repair#Beauty Routine#Biosource#Biotherm#Brush Head#Bürstenaufsatz#Cashmere Cleanse#Clarisonic#Clarisonic ARIA#Crème de La Mer#DermatoCLEAN 3in1 Mizellen-Reinigungsfluid#Eau Efficace#Estée Lauder#Eucerin#Face#Feuchtigkeitspflege#Gesichtspflege#Handpeeling#Intensive Revitalizing Mask#La Mer#LUXE Brushes#Make-up-Entferner#Miracle Scrub#Mizellenlösung#Peeling#Reinigungsbürste#Reinigungsgel#Review#Rituals#Routine#Serum#Sisley#The Cleansing Gel#The Moisturizing Soft Cream#Tonifying Exfoliating Cleansing Gel#Update

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>