Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern mal wieder ein bisschen Farbe ins Gesicht gepackt. Aber wirklich nur ein bisschen.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern...

Life was good today. ♥️

Life was good today. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint die Sonne, es ist warm draußen, ich hab‘ einen Balkon (den ich jetzt doch nicht verbessern kann, weil @obi_baumarkt_ meine Bestellung storniert hat und ich jetzt nur Erde und ne kleine Schaufel bekomme, haha! Bin euch aber nicht böse, kann’s ja irgendwie verstehen - bin nicht die Einzige, die den Plan hatte...), höre den ganzen Tag Musik (draußen für mehr Konzentration beim Lesen gerne mit Kopfhörern, zum Beispiel den praktischen In-Ears von @sudio und ganz viel @listentolambert), ich kann in bequemer Kleidung rumgammeln (der Hoodie war eine limitierte Geschichte von @jessybarden zur wunderbaren Serie „The End of the f***ing World“ auf @netflixde und er könnte grad nicht passender sein!) und allgemein könnte so eine Quarantäne ja wirklich schlimmer sein. Ätzend ist es trotzdem, vor allem so allein. Aber ich hab‘ Spucki. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint...

Respectfully f*** off please. ♥️ #stayathome

Respectfully f*** off please. ♥️...

🌻

🌻

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood - when your favorite bar provides you with an Argyle Punch premix for the quarantine. ♥️ Ich hab‘ jetzt schon so viele Memes gesehen, dass es nach dem ganzen Mist zwei Gruppen geben wird: perfekte Köche oder Alkoholiker. Ersteres ist definitiv die bessere Idee, auch wenn mein Pulli meine Gedanken zu all dem am besten ausdrückt. „Social Distancing“ oder wie ich es lieber nenne „zusammen allein“ erfordert für uns alle spezielle Maßnahmen, um mit der Einsamkeit (oder auch Zweisamkeit, die einem sicher auch ganz schön auf den Sack gehen kann!) klarzukommen. Der ein oder andere Drink schadet da nicht, aber ich möchte euch gerne nochmal dran erinnern, Alkohol bitte in Maßen zu konsumieren, denn Alkohol ist keine Lösung (sondern ein Destillat, höhö!), auch bei Corona nicht. Und bei Einsamkeit erst recht nicht. Gönnt euch vielleicht mal ein Gläschen beim FaceTimen mit Freunden oder halt, weil dann wieder Samstag ist und ihr im Normalfall ausgegangen und euch einen Cocktail genehmigt hättet, aber übertreibt bitte nicht. Habt euch lieb und #stayathome 😘

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood...

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder eine klassische Dreierreihe vollmachen. Sorry, dass ich euch alle enttäuschen muss, dass es das Kleid nicht gibt, das ist schon ein paar Jährchen alt... 🙈 Ich hoffe aber, dass ihr euch trotzdem über diese grandiosen Fotos von @jfcreationsphotography freuen könnt. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder...

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen wir es in diesen verrückten Zeiten einfach machen wie die Kakteen (ich nenne sie gerne „Kacktussen“) - Social Distancing mit kleinen Stacheln! 🌵 Nur dass wir die fiesen Stacheln durch ganz viel Kommunikation über Telefonate, Videochats und Nachrichten ersetzen müssen! Denkt an eure Lieben, aber auch an die, an die ihr vielleicht länger schon nicht so arg gedacht habt. Nutzt meinen Post hier, um am besten jetzt gleich den Messenger eurer Wahl zu öffnen und dem ersten Menschen zu schreiben, der euch gerade einfällt. Ein kleines „Hallo, ich denk‘ an dich und hoffe, es geht dir gut!“ kann Wunder bewirken. Bietet euch nicht nur den Nachbarn als Einkaufshilfe an, bietet euch gerne auch als Gesprächspartner an. Wir sitzen alle im gleichen Boot, aber manche sitzen doch ganz schön allein da und sind jetzt dank Quarantäne vollkommen isoliert. Manche kommen gut klar damit, manche macht das ziemlich traurig. Vielleicht hat dieser Virus eine gute Sache: wir können wieder empathischer und menschlicher sein. Es gibt keine bessere Zeit als jetzt, um endlich wieder zu lernen, lieb zueinander zu sein. Auch wenn das hier eine gewaltige Krise ist - für die Menschlichkeit ist es eine große Chance. ♥️ #stayathome #loveeachother #begood • 📷 @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen...

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als da draußen noch nicht alles so furchtbar verrückt war und @jfcreationsphotography und ich ein wundervolles Fotodate hatten... Vielleicht spamme ich euch jetzt einfach damit voll. Da sind so grandiose Bilder entstanden. 🌿 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als...

🤍

🤍

• Beth Ditto Collection & Private Shopping Event •

By Posted on 7 3.2K views

I promised to write an extra post about my very special date from last week – I met Beth Ditto in Berlin. She was visiting Munich and Berlin here in Germany (and a few other cities around the world) to show her first collection, give lots of interviews and host a trunk show aka private shopping event for fans and people who wanted to see the collection, buy something from it and, of course, meet Beth.

I was invited to a private meeting with Beth and since I’m pretty bad at interviews (answering questions is easier than asking them!), we just had fun together, chitchatted and I tried on almost everything of → the collection. My two favorites are the → “Lola” dress and the → “Modern Love” jumpsuit. Since I had the chance to choose a favorite before the event (but it hasn’t arrived yet), I was lucky to get both, so I took my chance and bought the second favorite myself. ;) You’ll get a little sneak peek of the one I got first at the end of this post! ;)

So, we talked about a few things even though it wasn’t a real interview. We talked about plus people preferring to wear black sacks instead of beautiful clothes and that it’s stupid because even though you throw over a sack, people will still see that you’re fat – so why not wear something cool and stylish instead (like Beth’s clothes, haha – seriously, I’m a huge fan of the whole collection!)? I also asked her if she was planning to make straight sizes too some day, because at the moment it is a plus size only collection, and she answered no – because skinny people “have the world” and there’s no need to create even more for them – other than fat people. For me, Beth’s collection is also a statement – something that’s only for plus people who want something very fashionable with the best quality. High-end pieces you can wear forever (like for example the black dress and skirt, the black jumpsuit and the denim jacket), pieces that won’t fall apart when you wash them for the first time, and pieces with ingenious cuts and lovely prints.
You can seriously feel the love that’s been put into her first collection and even though it is pricey (we don’t need to talk about this, it’s probably the main topic when people talk about it), it’s not overpriced because we have some seriously great quality mixed with a production that’s completely taken place in the US (no China stuff or child labor).

In the end, it was an amazing day with Beth, she’s so awesome there aren’t enough positive adjectives to describe her. It was so great to meet her, to see the collection and be able to touch it and try it on, to get the chance to buy something with a small discount and no shipping costs (because shipping plus customs isn’t that nice, you know, right?) and to see so many lovely people who are open for fashion, open for being → fat AND feeling comfortable in your own skin, open for diversity (we also had men and a trans woman at the event wearing her clothes!). And I think I can speak for all of us: it was really wonderful to be there.

7 Comments
  • a.
    April 13, 2016

    HAMMER Kleid!
    Ist das Braun jetzt eigentlich deine Naturhaarfarbe?

      • Luciana
        April 13, 2016

        Das in diesem Post hier leider nicht, das war ein böser Friseurunfall und ich hatte deshalb fast schwarze Haare an dem Tag. Meine Naturfarbe ist die mit den blonden Strähnchen aus den letzten Posts. Eigentlich wollte ich die auch behalten, aber mein Friseur meinte, ein Ton dunkler wäre besser – allerdings ist das dann in die Hose gegangen. Jetzt bin ich gerade wieder goldbraun, weil das ja korrigiert werden musste, möchte aber auf Dauer wieder meine Naturfarbe zurück, weil ich sie wirklich mag. :)

      • Claudia
        April 9, 2016

        Wow, genau so eine Kollektion habe ich schon immer gesucht. Weißt du zufällig, ob es die Kleidung auch in Deutschland zu kaufen geben wird? Sprich Online-Shop oder Geschäft? Vielleicht gibt’s ja doch eine Möglichkeit Zoll und Shipping zu umgehen :-).

        Toll an der Kollektion finde ich übrigens, dass sie immer den Bauchbereich mitgedacht haben (Hello Unterbauch, meine Problemzone). Das helle Kleid zum Beispiel ist ein Traum!

        Und hier noch was allgemeineres: Ich liebe ja grundsätzlich die Tatsache, dass es immer mehr Plus-Size-Anbieter gibt, die wirklich fashion-forward sind. Aber bei ganz vielen Marken hapert’s leider noch an der Quali der Stoffe. Negativbeispiel für mich ist hier die Navabi Kollektion. Durchaus tolle Teile dabei, preislich auf dem gleichen Level wie Beth Ditto, aber alle Teile aus 100% Polyester. Schön, dass Beth Ditto das anders macht.

          • Luciana
            April 10, 2016

            Soweit ich weiß, ist da noch nichts geplant. Die Mädels von “Les Soeurs Shop” in Berlin waren da, die haben bereits Dearcurves aus UK nach Deutschland gebracht, vielleicht waren sie ja auch hier erfolgreich. :) Ansonsten gibt es die Kollektion wohl auch noch bei Selfridges, aber das kommt ja aufs Gleiche raus. Vielleicht entwickelt sich das ja aber auf Dauer noch – hoffentlich!

            Du hast vollkommen Recht, was die Qualität angeht. Ich denke, es ist immer sehr schwierig, den Spagat zwischen guter Qualität und einem Preis, der für viele noch irgendwie ins Budget passt, zu schaffen. Ich meine, hier bei Beth hört man eigentlich auch nur, dass die Sachen viel zu teuer sind, anstatt auf die Qualität und die Bedingungen, unter welchen die Kleidung entstanden ist, zu schauen. Der Kunde will eben immer möglichst wenig zahlen, aber leider ist das einfach nicht so leicht machbar, wenn die Qualität eben stimmen muss. Selbstverständlich sind die Sachen hier nicht billig und man kann sich nicht mal eben schnellschnellschnell die Hälfte der Kollektion kaufen, sondern eher in ein, zwei Lieblingsteile investieren – dafür hat man hier aber Teile für die Ewigkeit. Lieber so, finde ich ja. :)

            • Kim
              April 11, 2016

              Sie können an bethditto.com mit den internationalen Versand zu kaufen! Der Versand ist nicht so schlecht eigentlich!

            • Anja
              April 6, 2016

              Wow, der Jumpsuit ist wirklich der pure Wahnsinn! Und den Rock, den du im Video trägst finde ich auch super :)

                • Luciana
                  April 8, 2016

                  Dankeschön! Die Sachen sind wirklich alle toll!

                What do you think?

                Your email address will not be published. Required fields are marked *

                This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.