• Private XV | Naked •

• Private XV | Naked •

I guess you can see what today’s Private post is about – well, it’s not about literally being naked, but the real #nomakeup without exceptions. No foundation, no concealer, no mascara, no filter. Because this world needs to see more naturalness, more realness – and less “perfection”. The picture above was taken right after removing my make-up and I felt beautiful at this moment. The ones below show my happy self after taking a shower (yup, these are selfies and the sun was shining so brightly I couldn’t help but take some shining pictures!). :)

To be honest, today’s post is not a favorite thing for me to do because I love make-up, I’ve loved playing with it since I was a little kid, and I love wearing it to make myself feel ready to face the world. I love showing me like this, all made up. It sounds pretty dramatic, I know, but make-up is kind of my cocoon when I want to feel great and beautiful. And this is a fact that actually makes me a bit sad – because we’re all beautiful without make-up. We don’t need to hide behind several layers of BB Creams and powder, behind shimmering eye shadow and the perfect “cat eye” liner. And yet people expect a woman to wear make-up – because that’s what a woman’s supposed to do. A woman’s supposed to be pretty. If she isn’t/doesn’t wear make-up, she “doesn’t care about herself” and “isn’t interested in looking good”. Brands sell stuff to make you “shine bright like a diamond”, give us the “fake lashes look” and plump up our lips to be “kissable”. Celebrities post their #wokeuplikethis pics on Instagram and simply “forget” to mention the one-hour routine with their make-up artists before posting a selfie with the hashtag #nomakeup (but hey: it’s really not that easy to achieve a natural-looking make-up, it’s even harder to do than smoky eyes!). But why lie to us? Lie to ourselves? Because women need to look pretty?

With today’s post I want to contribute to the real #nomakeup thing – because I like myself like this. I go out like this and I love my face without make-up (as much as I love the routine of putting on all these products and seeing the final result – it’s just so fascinating!). This is me at my purest.

#nomakeup

0304

##nomakeup#nackt#Naked#Private#ungeschminkt
Written by Luciana
Hello everyone, my name is Luciana, I'm 27, and the creative mind of "Lu zieht an." I was born in Germany but I'm half Brazilian, that's why you can read this blog in German and English - but feel free to write and ask me anything in Portuguese. I love and live fashion, am obsessed with sunglasses and bright lipsticks and the world's biggest sushi and steak lover. Follow me for daily updates on Instagram (@luziehtan). ♥
28 comments
    • Dankeschön, liebe Mona! Und ja, das ist wirklich mal ein guter Artikel! Ich selbst plane momentan auch noch einen zu “Embrace”, der hoffentlich bald online kann! :)

      Alles Liebe!! ♥

  • Du bist eben zauberhaft – so wie du bist!!!

    Was ist eigentlich deine Meinung zu “Embrace” von Taryn Brumfitt? Vielleicht widmest du dem Film auch einen Private-Post???
    Das wäre toll!
    Liebe Grüße,
    Steffi

  • Du siehst einfach toll aus ungeschminkt! *_*
    Übrigens bin ich die meiste Zeit auch ungeschminkt, weil ich mich ungeschminkt sogar schöner finde als geschminkt! :D Natürlich ärgere ich mich hier und da über paar Rötungen oder Augenschatten, aber das ist ja nichts gravierendes. Ich wünschte, alle anderen Frauen würden genauso zu sich stehen und sich nicht erst durch eine Make Up Schicht attraktiv fühlen. Das soll aber nicht heißen, dass Schminken schlimm ist. Im Gegenteil: für mich bedeutet es auch mal Abwechslung und es macht mega Spaß. Man sollte es nur nicht übertreiben! :-)

    Liebe Grüße,
    Amy. ♥

    • Dankeschön, liebe Amy! ♥
      Ich finde tatsächlich beides gut – und wüsste zum Beispiel auch gar nicht, warum ich mich im Alltag groß schminken sollte. Klar, ich habe Spaß daran, aber ich sehe es nicht als Notwendigkeit. ;)
      Man muss wirklich erst mal sich selbst, so wie man ist, gut finden – dann kann man daraus machen, worauf man Lust hat. Auch übertreiben! ;)

  • Hi Lu :)

    Zu deinem wirklich tollen Artikel fällt mir gerade eine Geschichte ein, die mich wirklich sprachlos gemacht hat:

    Vor einiger Zeit kam das Thema “ungeschminkt neben dem Partner schlafen” in einer Mädlsrunde auf. Eine von uns hat tatsächlich berichtet, dass sie jeden Tag vor ihrem Freund aufsteht, um sich zu schminken. Er hat sie noch nie (längere Beziehung) ungeschminkt gesehen. Noch schlimmer war, dass von manchen anderen Mädls da sehr viel Verständnis bzw. Zuspruch kam.
    Irgendwo liegt da wirklich der Hund begraben.

    Du bist auch ohne Make-Up wunderschön (jedoch beneide ich dich trotzdem öfters um deine Schminkkünste! *g*) – man muss sich auch ‘nackt’ wohlfühlen, dann strahlt man das auch aus! :)

    Liebe Grüße, Simone

    • Das ist eine wirklich traurige und erschreckende Story, die du hier erzählst! Wie furchtbar es sein muss, tatsächlich das Gefühl zu haben, sich so sehr verstecken zu müssen! :( Und was ist das für ein Partner, der das so laufen lässt? :( Ich bin wirklich ein bisschen entsetzt!
      Ich danke dir für deinen Kommentar, liebe Simone! ♥

  • Unverfälscht – und wunderschön ❣️
    Danke (ich geh übrigens mit und ohne Make-up gleichermaßen gern aus dem Haus, ich mag beides gern, kommt ja auch immer “auf die Tagesform” an … 😊

  • Liebe Lu,
    Vielen Dank für diesen ehrlichen Post! Krass, wie sehr makeup einen verändert. Ohne siehst du deutlich jünger aus, finde ich. Die selfies sind sooo schön😍
    Ich selbst schminke mich in der Regel nur wenig, lediglich wenn ich am Wochenende ausgehe, werden auch mal Augen und Lippen geschminkt, so bleibt es für mich was besonderes und ich kann mich irgendwie noch mal zusätzlich aufbretzeln😉
    LG Kirsten.

  • Du bist eine wunderschöne junge Frau! Ich trage aus den gleichen Gründen wie Du Make-up. Dich so PUR zu sehen, zeigt Deine verletzliche Seite und macht dich sehr nahbar.

  • Liebe Lu,

    ich mag deine Private-Posts am aller liebsten. Keine Ahnung warum, aber ich fühl mich danach irgendwie gestärkter für die Welt da drausen, weil ich besser weiß, dass ich sein kann wie ich möchte und mir niemand zu sagen hat, wie ich aussehen muss. Ganz allein ich bestimme, was ich anziehe und ob und wie ich mich schminke. Unter der Woche, wenn ich ins Büro gehe schminke ich mich immer, aber am Wochenende, da gibt’s dann oft nomakeup. Manchmal gibt es da sogar Leute, die mich nicht erkennen. Soviel zum Thema, wie sehr make up doch verändert!
    Ach und die Stars mit ihren “nomakeup” Posts, die kriegen von mir sowieso ein nofollow. Da sind ja sowieso alle Bilder bearbeitet und geschönt, das brauch ich nicht zu sehen.
    Liebe Grüße aus dem Schwabenland
    Tanja

  • Absolutely LOVE this post! I couldn’t agree more. So important to love yourself in its natural state — completely bare. Bare and beat are beautiful! Have a lovely day!✌🏽❤️✨

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>