Lu zieht an. ♥ ®

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

Boots Archive

Freitag

17

Oktober 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 04.10.14

Written by , Posted in Cap, CURVISION, Herbst 2014, Kleid, Leggings, Make-up, Outdoor, Outfit, Pulli, Schmuck, Stiefel, Wetlookleggings

4

Photos: Falko Blümlein
Sweater/Dress: Carmakoma (via navabi)
Leggings: H&M
Boots:
Valentino
Cap: Cayler & Sons
Earrings: Chanel
 

DEMal wieder ein bisschen was Anderes – mit Cap sieht man mich ja leider selten, dabei finde ich das eigentlich echt cool, aber ganz so “Lu” ist das einfach nicht. Am Ende bin ich doch eher ein Kleidermädchen, wobei ich lässige Looks im Alltag auch wirklich oft trage. :) Dabei liebe ich die Sachen von Cayler & Sons, das “F**kin’ Problems”-Cap hab’ ich zum Geburtstag bekommen. Ich sollte öfter mal diesen Style tragen. ;)
Bis dahin könnt ihr heute aber noch einen zweiten Carmakoma-Look in → meinem Style Council Artikel bei navabi anschauen – der ist wie gewohnt etwas schicker mit einem richtig tollen Mantel! :)

Den langen Pulli (eigentlich ist es ja schon fast ein Kleid) von Carmakoma (ich nenne ihn liebevoll “Dominostein”) hab’ ich im Januar schon mal getragen – damals noch → auf der “Curvy is sexy”, eine Nummer zu klein und nicht ganz so gestylt wie ich es im Kopf hatte. Tatsächlich ist auch dieser Look ganz anders geworden, aber das ist ganz gut – dann kann ich ihn euch nochmal zeigen. ;)
Die Gummistiefel hab’ ich ja auch → schon kurz angesprochen und jetzt ist auch so langsam das passende Wetter dafür: Hamburger Schietwetter und so. Ein bisschen muss ich mich da noch umgewöhnen und hoffe inständig auf etwas sonnigere Herbsttage, das ganze Grau-in-Grau ist wirklich ein bisschen deprimierend und dass ich friere, ist auch mal was Neues. :)

ENSomething different today – you don’t get to see me wearing a cap very often, even though I like it very much. But it’s not as much “Lu” as all the dresses I love to wear. Still, I’m pretty casual every day. :) I really love Cayler & Sons and their stuff, this “F**kin’ Problems” cap was a birthday gift. I really should wear this style more often. ;)
In the meantime, you can find another Carmakoma look in my newest → Style Council article at navabi – a little more chic, as usual, wearing a great coat! :)

I already tried on this long sweater/dress from Carmakoma at the plus-size fair in January. I’m happy to show you this cool thing (I call it “domino”) today, with a special styling – so next time it’s going to be different again! ;)
That’s also my first look wearing my new rubber boots and now it’s really the best time for it. Rainy and gray, I’m absolutely craving some sunny days for this year’s fall. :)

(mehr …)

Dienstag

7

Oktober 2014

0

COMMENTS

Random Picture Post ♥ N° 45

Written by , Posted in Blubbel, Random

222325

DEAm Wochenende stand fleißiges Shooten an. Samstag und Sonntag haben wir ordentlich Fotos gemacht (und es sind immer noch zu wenig – ich will endlich wieder mehr Outfits posten, aber es haut zeitlich einfach nicht mehr hin…). Das hier sind die kleinen Previews – für navabi habe ich meine ersten Carmakoma-Teile geshootet (freut euch schon mal auf die Fotos, ich liebe sie!) und damit die Wartezeit etwas verkürzt wird, habe ich am Sonntag noch ein etwas luftigeres Outfit gestylt (es war so wunderbar warm!). Ich hoffe, das schöne Wetter bleibt uns noch ein wenig erhalten und abends ist noch genug Licht für weitere Fotos – einen Versuch ist es ja wert, ansonsten geht es nur noch an den Wochenenden und auch da ist es Glückssache, denn das Wetter muss ja auch irgendwie passen.

261627

Belohnt für das viele Shooten haben wir uns am Sonntag mit einem Abendessen im “Se7en Oceans” in der Europa Passage – leider war es dort aber gar nicht schön, bis auf die Aussicht, so dass ich das Lokal leider gar nicht empfehlen kann. Was passiert ist: als wir fragten, ob wir außen sitzen dürfen – es war noch Platz – wurde das verneint, da sie in der Mitte die Türen nicht öffnen. Etwa 15 Minuten später kam ein Paar, das ebenfalls fragte, ob sie auf die Terrasse dürfen und siehe da, es war wohl plötzlich doch kein Problem mehr. Wir waren dann so frei und haben uns selbstständig rausgesetzt, waren aber schon auch etwas verwundert, dass man uns das nicht mal mehr angeboten hat. Das zweite Problem war meine Margharita (meiner Meinung nach gibt’s hier in Hamburg die Beste im Hard Rock Café – ebenfalls mit einer tollen Aussicht, wenn man oben auf die Dachterrasse geht!), die eher ein Salzsee war und bitter geschmeckt hat – sie war leider ungenießbar. Wie man einen Klassiker so ruinieren kann, ist mir immer noch ein Rätsel. Das Essen (wir hatten beide gratinierten Ziegenkäse auf Rucolasalat) war soweit geschmacklich okay, aber die Sandkörnchen im Salat sind ein absolutes No-Go und preislich war es das Essen auch einfach nicht wert. Empfehlen kann ich also lediglich die schöne Aussicht auf die Alster und den Jungfernstieg – falls man denn draußen sitzen darf.

Das absolute Gegenteil (ich meckere ja doch sonst eher nicht so hier auf dem Blog, musste das aber doch auch mal öffentlich loswerden) war unter der Woche ein Besuch im “Café Paris”, wo wir uns einfach mal einen schönen Abend zu zweit gegönnt haben. Reservieren lohnt sich und vor allem sollte man oben im Salon einen Tisch bekommen – unten ist es wahnsinnig laut und dadurch nicht sehr gesellig, aber der Salon ist ruhig und sehr schön, wir konnten neben dem Essen auch unsere Gespräche genießen. :) Das Essen war wahnsinnig gut – ich hab’ außerdem meine ersten Austern probiert und war sofort Feuer und Flamme (ich weiß jetzt schon, wo man mich wohl doch immer wieder mal vorfinden wird!). Aber auch das anschließende Menü hat sich sehen lassen können – gewählt haben wir von der Tageskarte und waren beide begeistert. Hier war die Bedienung übrigens überaus freundlich und zuvorkommend. ;) Und – irgendwie ist es ein bisschen seltsam, das anzusprechen – die Waschbecken auf der Toilette sind total bezaubernd, findet ihr nicht? :)
An der Stelle fällt mir übrigens auf, dass ich doch glatt öfter mal ein bisschen drüber schreiben könnte, wenn ich irgendwo war. Ich werde das im Hinterkopf behalten und euch meine “Neuentdeckungen” (das Meiste kennen die Hamburger unter euch ja bestimmt – für mich ist es halt doch neu und vielleicht auch für diejenigen, die Hamburg mal besuchen wollen?) vorstellen. ;)

789

Bleiben wir beim Essen. :) Ich hab’ endlich mal wieder gebacken – in der neuen Wohnung hat es uns immer noch an ein paar Sachen gemangelt, darunter war auch eine Muffinbackform. :) Anlass für meine Carrot Cupcakes war ein Dankeschön für die Kollegen meines Mannes (irgendwie ist es immer noch ein bisschen komisch, nicht mehr “mein Freund” zu sagen – aber es ist schön!) und mein großes Tönespucken beim Nachbarn, dem ich gleich am Einzugstag welche versprochen hatte. :)
Das Rezept für den “Carrot Cake” findet ihr → hier. Die Muffins müssen im Gegensatz zum ganzen Kuchen nur etwa 25 Minuten bei gleicher Hitze in den Ofen. ;)

Ebenfalls ziemlich lecker war ein Abend mit Jo Malone London – denn zur Eröffnung der Boutique im Douglas Mönckebergstraße gab es passende Cocktails zu den Düften “Earl Grey & Cucumber” und “White Jasmin & Mint”. Neben den Getränken war natürlich auch der neue Duft – “Wood Sage & Sea Salt” – der Star des Abends und es wurde ordentlich geschnuppert und – wie es sich für Jo Malone gehört – gemischt. Zusammen mit “Peony & Blush Suede” macht sich der Neuzugang im Sortiment ziemlich gut, aber das nur am Rande. :)
An dem Tag war ich außerdem auch Gast beim Open Day von Sisley, um mir die Neuheiten anzuschauen. Auch hier war ich begeistert – von der neuen Foundation, die ich nun endlich auch mal testen werde, und dem Gesichtsöl “Huile Précieuse à la Rose Noire”. Auch der neue Herbstlook ist richtig schön.

41015

New in: nachdem ich nach der Hochzeit so begeistert von La Mer war, habe ich mich für die “Soft Cream” entschieden und meine Pflege nun endgültig umgestellt. Wird wohl Zeit für einen Update-Post hier. Dann kann ich euch ein bisschen mehr erzählen. :)
Meine absoluten Lieblingstüten sind die von Agent Provocateur – natürlich ist der Inhalt entscheidend. ;) Ich bin wirklich superglücklich, dass es im Alsterhaus die Möglichkeit gibt, die wunderschöne Wäsche zu kaufen. Noch besser: die Mädels dort sind alle ganz, ganz toll und ich hab’ sie schon schwer ins Herz geschlossen (mit besonderem Gruß an Elena! ♥). Wenn ich in der Stadt bin, schaue ich immer dort vorbei. Und probiere was an. Und nehme was mit. Oops! ;)
Als Neu-Hamburgerin (ich zähle mich immer noch dazu – noch hab’ ich ja nicht alles gesehen!) komme ich um Gummistiefel nicht rum, hab’ ich mir sagen lassen. Also hab’ ich ein bisschen gestöbert und wurde bei Valentino fündig. Nicht gerade billig, aber dafür mega-stylish und für mich die beste Wahl. Muss man ja nicht nur bei Regen tragen! ;)

171920

Von den Plus Size Fashion Days hatte ich euch ja schon berichtet, als ich euch mein Outfit gezeigt habe. Meine Schnappschüsse sind tatsächlich arg mau ausgefallen, weil ich – dank Front Row Platz – doch sehr konzentriert auf die Show war und anstatt Fotos zu machen, lieber den Laufsteg im Auge hatte. Ein Foto im Anschluss nach der Show mit der schönen Fluvia konnte ich mir aber nicht nehmen lassen. :)

111412

Der neue Duft von Yves Saint Laurent, “Black Opium”, kam neulich in einem Päckchen voller Kaffeebohnen bei mir an (machen sich perfekt als Fotohintergrund, oder?) und siehe da: ich bin ja sonst nicht so, aber ich liebe ihn! Sexy, geheimnisvoll, opulent – eigentlich genau das Gegenteil von dem, was ich sonst trage. Vielleicht ist es der Herbst, vielleicht auch einfach eine Phase, aber ich trage “Black Opium” zur Zeit sehr gern. Die Kaffee-Note (daher auch die Bohnen im Paket) riecht man tatsächlich heraus, sie macht aus dem Duft etwas Besonderes. Ich bin jedenfalls begeistert und kann euch ans Herz legen, bei Gelegenheit mal dran zu schnuppern!

Auch diesen Look kennt ihr schon – ich habe ihn für ein Interview getragen, bei dem ich beim Shooten und Blogpost-Vorbereiten begleitet wurde. Sobald ihr den Artikel lesen könnt, gebe ich natürlich Bescheid! :)

Eine ganz wunderbare Überraschung, die mich wirklich wahnsinnig gefreut hat, war dieses zauberhafte Hochzeitsgeschenk von Dior – eine “Muguet”-Duftkerze in handbemaltem Porzellan. Sie duftet so wundervoll nach Maiglöckchen, selbst wenn sie einfach nur so dasteht. Auf meinem Schreibtisch bereitet sie mir daher jeden Tag besonders viel Freude – und sieht dabei auch richtig toll aus. :)

ENToday’s random picture post is very random indeed. First, I’ve got some preview pictures of upcoming outfit posts for you. We’ve been shooting the whole weekend, for navabi and for the blog. I can’t wait to show you everything!
We visited two restaurants here in Hamburg – one was more than disappointing, the other one was just perfect and I had my first oysters ever (and loved them!). Talking about food, I finally managed to bake again – my famous “carrot cupcakes”, everybody loves them. :)
I attended some events: Sisley’s “open day”, where I got to know their novelties, the Jo Malone London boutique opening at Douglas Mönckebergstraße and the Plus Size Fashion Days. 
Furthermore, I’ve got some new things like the La Mer “Soft Cream”, some goodies from Agent Provocateur and rubber boots by Valentino – perfect for fall here in Hamburg (even though you don’t have to wear them only when it rains, right?).
Yves Saint Laurent sent me their new fragrance “Black Opium” and – against all odds (well, my odds, you know) – I absolutely love it! It’s sexy, mysterious and opulent. Maybe it’s just a phase but I can really recommend it to you!
And the most beautiful surprise ever was from Dior – I got a wonderfully smelling scented candle as a wedding gift. It’s beautiful and makes me very happy every day!

Montag

29

September 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 28.09.14

Written by , Posted in Herbst 2014, Hose, Leggings, Make-up, Outdoor, Outfit, Pulli, Schmuck, Sonnenbrille, Stiefel

19

Photos: Falko Blümlein
Sweater: Zizzi
Leather Pants: Via Appia Due
Boots:
Acne “Track Boots”
Earrings: Chanel
Sunglasses:
Prada “Minimal Baroque”
Watch: Detomaso “Marian”
Bracelet:
Hermès
Alternatives: Gerry Weber sweater, ASOS leggings, ASOS boots, Moschino Cheap & Chic watch

DEEs ist also schon soweit – der erste richtige Herbstlook auf dem Blog. Dabei hat während unseres Shootings die Sonne ihr Bestes gegeben und mir war tatsächlich ziemlich warm im Pulli, aber das blenden wir an der Stelle einfach mal aus. ;) Das Outfit hab’ ich nämlich schon längst getragen, als es etwas kälter war, und jetzt wollte ich die Fotos endlich nachholen. :)

Der Pullover von Zizzi ist ein Mitbringsel von der letzten “Curvy is sexy”-Messe in Berlin, wir durften uns im Rahmen einer kleinen Bloggerrunde zwei Teile aussuchen und mitnehmen – für mich wurde es dazu noch ein Strickjäckchen, das aber noch ein bisschen auf seinen Auftritt warten muss. ;)

ENSo here we are – the first fall look on my blog. Let’s just forget that the sun was shining at its best while we were shooting and it was really hot. ;) I already wore this outfit when it was a little colder, so now it was about time to take some pictures! :)

We had the chance to take home two Zizzi pieces from the “Curvy is sexy” fair in Berlin and I chose this sweater and a cardi which still has to wait a little for its appearance. ;)


(mehr …)