Lu zieht an. ♥ ®

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

Jacke Archive

Montag

6

Oktober 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 03.10.14

Written by , Posted in Clutch, Event, Heels, Herbst 2014, Jacke, Kleid, Make-up, Outdoor, Outfit, Schmuck

3

Photos: Falko Blümlein
Dress: Ted Baker
Jacket: H&M Trend
High Heels: Gucci
Clutch: Gucci
Earrings: Konplott
 

DEEin bisschen muss ich mich ja entschuldigen – diese Woche kam ich einfach nicht dazu, irgendwas zu posten. Dafür war ich am Wochenende fleißig und habe neben zwei richtig coolen Looks für meinen nächsten Style Council Post auch zwei andere Outfits fotografiert. Einer davon ist dieser Glühwürmchen-Look (zwischen all den schwarzen und roten Outfits hat man mich dann doch schnell gefunden), den ich bei den “Plus Size Fashion Days” hier in Hamburg getragen habe. Am Freitagabend fand die Fashionshow statt und das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Ein abendfüllendes Programm stand an – etwa 4 Stunden ging das Event mit einigen Labels und vielen wunderschönen Frauen (ich sage absichtlich nicht Models, da viele der Modelle auf dem Laufsteg Frauen wie du und ich waren – eine ganz bunte Mischung, die dank eines Castings zusammengekommen war und nicht nur eine ordentliche Größen- sondern auch Altersvielfalt bot). Neben bekannten Gesichtern wie Fluvia Lacerda und Jada Sezer, u.a. unseren deutschen Plus-Size-Models Caterina und Christin, hab’ ich mich auch ganz besonders gefreut, eine liebe Bloggerin zu sehen, nämlich → Julia von SchönWild. Zugegeben: allgemein war nichts Neues dabei, auch nichts, was mich jetzt total geflasht hat und absolut erwähnenswert wäre, aber es war eine schöne Show, die unterhalten hat und auch wieder gezeigt hat, dass bei Plus Size doch mittlerweile einiges geht.

Mein Outfit hatte ich ziemlich schnell gewählt – wenn es ein Fashion-Event ist, darf es ja auch mal etwas mehr sein, und so habe ich mein leuchtendes Kleid in Neongrün von Ted Baker gewählt, dazu holographisch glitzernde Accessoires getragen und mein Make-up auch etwas dramatischer geschminkt. Das flauschige Jäckchen war für danach und hat sich gelohnt, spät abends war es dann doch etwas frisch, obwohl sich das Wochenende von seiner besten Seite gezeigt hat. Nix für jeden Tag, klar – aber für einen besonderen Abend einfach mal ein bisschen mehr. ;)

ENOn Friday, I attended the “Plus Size Fashion Days” Fashion Show here in Hamburg. A nice evening with lots of beautiful plus-sized women of all ages and sizes, models like Fluvia Lacerda and Jada Sezer, and the quintessence as always: there’s something happening in the plus size industry.

I wore my favorite neon green dress by Ted Baker (felt like a little firefly among all those black and red clothes – I was easy to find!), combined with some holographic accessories and a little more dramatic make-up. The fuzzy jacket was a perfect choice for after the show. Of course, that’s nothing for every day but great for a special evening. ;)

(mehr …)

Dienstag

28

Januar 2014

22

COMMENTS

Outfit ♥ 26.01.14

Written by , Posted in Cardigan, Hose, Jacke, Make-up, Outdoor, Outfit, Schmuck, Stiefel, Top, Winter 2014

3

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Zizzi
Top: H&M
Pants: Via Appia Due
Boots: Vic Matié
Earrings: SIX
Alternatives: Muuba jacket, ASOS top, frapp jeans, Vic Matié boots, Finchittida Finch earrings

DEEigentlich sollte der Titel dieses Posts “Frizz” heißen, haha! ;) Und eigentlich ist es gar nicht so lustig – meine Haare kommen mit dem Wetter nämlich gar nicht klar und kräuseln sich so sehr! Ihr seht es ja auf den Fotos (frischgewaschene Haare, gepflegt und gefönt – und das kommt dabei raus). Ein wirklich (!) gutes Gegenmittel hab’ ich noch nicht gefunden… Falls ihr also den entscheidenden Tipp habt, lasst es mich wissen! Meine Haarroutine und welche Produkte ich bisher benutze, seht ihr → hier. :)

Das Outfit ist – für mich – mal ein ganz neuer Look. Ich war bisher kein großer Aztekenmuster-Fan, aber dieses schicke Jäckchen, das ich auf der Messe von Zizzi geschenkt bekommen habe, hat mir wirklich gut gefallen. Vielleicht, weil das Muster nur auf der Rückseite ist, ich den lockeren Schnitt mag und die Kombi aus Strick und Fake-Leder, wer weiß? Kombiniert habe ich das Teil mal ganz gewagt und mich für eine hautenge Hose entschieden. Ich liebe sie so, so sehr, weil sie einfach zu vielem passt und sie wirklich knackig sitzt – wenn schon körperbetont, dann auch richtig! :)
Ebenfalls neu: die Boots von Vic Matié, die ich im SALE in Nürnberg ergattert habe. Liebe auf den ersten Blick, dann kurze Schockstarre – weil es das letzte Paar in Größe 40 war, und dann aber Aufatmen – weil sie kleiner ausfallen und mit einer Einlage doch wieder gut passen. So muss das sein! :)

EN

Actually, this post should be titled “Frizz”, haha! ;) And actually, this is not that funny – my hair’s not doing well in the weather and curling so bad! You can see it in the pictures (washed my hair, pampered it and blow-dried it – and that’s the result). I haven’t found a really (!) good product against it… So let me know if you have a crucial piece of advice for me! You can find my hair routine and the products I’ve been using so far → here. :)

This outfit – for me – is something new. I’ve never been a fan of aztec patterns, but I really like this nice jacket, which I got from Zizzi at the fair. Maybe because the pattern is only on the back, or because I like the loose cut and the combination of knitwear and fake leather, who knows? I daringly combined it with skinny pants. I love them so much because they go well with anything and they’re really tight – when I wear something formfitting, then I do it properly! :)
Also new: the Vic Matié boots that I got in the SALE in Nuremberg. Love at first sight, then a short state of shock – because it was the last pair, EU size 40; but then a sigh of relief – as they come off small and fit with an insole. That’s how it should be! :)

(mehr …)

Samstag

7

Dezember 2013

13

COMMENTS

Outfit ♥ 06.12.13

Written by , Posted in Herbst 2013, Jacke, Kleid, Leggings, Make-up, Mütze, Outdoor, Outfit, Schmuck, Stiefel, Tunika

14

Photos: Falko Blümlein
Jacke/Jacket: x-two
Tunika/Tunic: Via Appia Due
Leggings: Tchibo
Boots:
Crocs “Cobbler High Boot” Espresso
Beanie: COS
Ohrringe/Earrings: Konplott
Alternatives: ASOS dress, Junarose leggings, Lazamani boots, ASOS beanie, Konplott earrings

DEPassend zum Nikolaustag gab’s bei uns den ersten “richtigen” Schnee (zwar hat es vor ein paar Tagen schon mal geschneit, aber das ist nicht liegengeblieben, also gilt das nicht!). Jetzt ist es wohl wirklich offiziell Winter – kalt genug ist es jedenfalls! Und windig! Ein Glück, dass die Jacke einen richtig großen Kragen hat, der im Zweifelsfall auch bis kurz unter die Augen hochgezogen kann. Komplett eingemümmelt mit Mütze, warmen Stiefeln und am besten noch Handschuhen, war ich dieses Jahr auch zum ersten Mal auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Allerdings am Donnerstag (aber mit fast dem gleichen Outfit) – jetzt ist das schon unter der Woche, aber immer noch so rappelvoll! Ich bin ja absolut kein Fan von großen Menschenmassen (ich werde zwar nicht panisch, fühle mich aber sehr unwohl), weshalb ich den Weihnachtsmarkt auch immer gemieden habe. Am Donnerstag war ich aber abends in Nürnberg, hatte Hunger und mir war kalt, also habe ich mich durchgerungen, mir einen Kinderpunsch (ich mag keinen Glühwein) und “Drei im Weckla” gekauft und mich fröstelnd in eine der Budenlabyrinthgassen gestellt – und festgestellt, dass es immer noch nicht mein Ding ist (und wohl auch nie wird). Trotzdem mal ganz interessant, den Christkindlesmarkt erlebt zu haben. :)

Die Jacke habe ich → im August gekauft und mich schon wahnsinnig darauf gefreut, sie endlich tragen zu können. Zwar hat sie mich schon ein paar Mal begleitet (kalt war’s ja doch schon vorm ersten Schnee), aber jetzt gibt’s endlich Fotos damit. :) Ich erinnere mich noch genau an den Tag: ich wollte beweisen, dass manche Teile am Kleiderbügel wirklich blöd aussehen können, getragen dann aber meistens gar nicht so übel sind – und prompt habe ich mich verliebt. :) Wie gut, dass sie also nicht nur gut aussieht (zumindest finde ich das, haha!), sondern auch richtig warm hält!

EN

It’s officially winter now! The first “real” snow (actually, it already snowed some days ago but it didn’t settle, so it didn’t count!) fell on St. Nicholas’ Day, and it’s really cold and windy – luckily my jacket has a huge collar that can be pulled up to right under my eyes. :) Completely wrapped up in my jacket, a cozy beanie and my warmest boots (and ideally wearing gloves), I went to Nuremberg’s Christkindlesmarkt for the first time ever on Thursday. And although it was during the week, it was chock-full! I really don’t like big crowds (I don’t panic but I feel very uncomfortable), that’s why I’ve always avoided the Christmas market. But on Thursday evening, I already was in Nuremberg, hungry and very cold, so I brought myself to finally visit the market, buy some hot Christmas punch for children (I don’t really like “glühwein”) and a bratwurst bun, and stood in one of the alleys of the maze of booths, freezing – and noticed that I’m still not into that Christmas market thing (and probably never will). Nevertheless, it was interesting to finally experience the Christkindlesmarkt. :)

I bought the jacket in August and was looking forward to finally wearing it. I have already worn it a few times (it’s been cold, even before the first snow fell :)), but now I have some pictures to show! :) I can still remember the day in August: I wanted to show someone that sometimes things look way worse on the hanger than when worn – and immediately fell in love with the jacket. :) And now I’m glad that it’s not only good-looking (at least for me, haha!), but also keeping me very warm!

(mehr …)