Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Just a gentle reminder that you’re great - whether you’re a @victoriassecret model or not, whether you’re skinny or fat, whether you’re short or tall,... no matter your gender, your skin color, your sexual orientation. You’re great. And never let someone else tell you you’re not. Don’t forget to love yourself first, because with self love, loving others is easier. ♥️ | 📷 @sungheeseewald

[Werbung wegen Verlinkung] Just a...

[Werbung wegen Verlinkung] Gestern beim @deutscher_bloggerpreis mit meiner allerliebsten @hellostephaniekahler - der Dresscode war „Easy Glamorous“ und damit sehr schwierig umzusetzen, aber ich hab‘s versucht, haha! ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Gestern beim...

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Everyday I‘m trufflin‘... 🎶 with my bae @lamegalksekse - die auch ein perfektes Influencer-Foto von mir hinbekommen hat, wie ich meine Afterwork-Trüffelnudeln verliebt anlache (obwohl die Leute neben uns viel mehr Trüffel bekommen haben! 😢). Weil Essen halt doch immer noch die größte und einzig wahre Liebe ist. 💁🏼‍♀️ Schmeckt aber nur mit bester Begleitung so gut! 😘♥️

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Everyday...

[Werbung wegen Verlinkung] Das Schöne daran, wenn man in einem Klamottenladen arbeitet? Die riesigen Spiegel für Selfies! 😜 Haha, nein, tatsächlich gibt es da vieles, was wirklich Spaß macht: all die tolle Kleidung (die wiederum kontraproduktiv für den Geldbeutel ist, haha!), die netten Kunden, die lieben Kollegen und natürlich auch die Möglichkeit, styletechnisch anziehen zu können, was zu einem passt. ✌🏻 Und ja, auch die riesigen Spiegel sind natürlich praktisch, damit ich euch meine Work-Looks zeigen kann! Hoffe, ihr habt Spaß damit, auch wenn ihr sonst eine andere Qualität von mir gewohnt seid. Für Instagram finde ich das aber ja ehrlich gesagt vollkommen in Ordnung. 😊 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Das Schöne...

[Werbung wegen Verlinkung] Heute mal selbst hinter der Bar gestanden und was gemixt: eine kleine Abwandlung mit Quinquina statt Dubonnet vom 1920er „Opera“ - mit @isleofharrisdistillers Gin, @luxardoofficial Marschino, @capmattei Quinquina Rosso und @thebittertruthcompany Orange Bitters. Bin ein bisschen in love. 😍 Und wie schön ist bitte das Produktdesign von Flasche und Martiniglas vom wunderbaren Isle of Harris Gin? ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Heute mal...

[Werbung wegen Verlinkung] When women support each other, amazing things happen! 👭 Das Schöne an solchen Events: all die positiven Vibes, die da in der Luft liegen, die Liebe, die wir uns gegenseitig entgegenbringen! Ich wünsche mir eine Welt, in der wir Frauen uns nicht als Konkurrenz sehen, sondern verstehen, dass wir nur gemeinsam stark sind. Neid und Missgunst bringen uns nicht weiter. Genauso wenig wie all der Online-Hass, der leider vor allem von Frauen immer wieder groß angeschürt wird. Das klingt immer so nach Weichspüler-Miss-Universe-Contest, aber können wir uns nicht einfach alle mal ein bisschen mehr akzeptieren, tolerieren und lieb haben? Aufhören mit dem Vergleichen und hintenrum lästern? Wir stecken alle im gleichen Boot, wir sind Frauen (auch die, die nicht als solche geboren wurden!) und wir sollten füreinander da sein und aufeinander stolz sein. In diesem Sinne: ein großes Wowza an die Mädels vom #mysizerevolution Shoot, aber auch an jede einzelne von euch da draußen! ♥️ | 📷 @oliverreetz

[Werbung wegen Verlinkung] When women...

[Werbung] Zu später Stunde komme ich noch mit einem kleinen #throwback vom letzten Jahr beim Brautkleid-Fitting für die PSFD, gleichzeitig aber ganz tollen News auf euch zu! 😍 @vollkommenbraut sucht Models (auf TFP-Basis) für das Fotoshooting der ersten eigenen Brautmodenkollektion - am 16.11. werde ich mit @vollkommenbraut und @silvanadenker in der Jury sitzen und freue mich riesig auf euch! Was ihr genau tun müsst: wenn Ihr Größe 48-52 tragt, bewerbt euch bitte bis zum 07.11. mit Fotos und euren Maßen ausschließlich per E-Mail an nora@vollkommenbraut.de - das ist dann die Vorrunde. Weiter geht’s dann mit dem Casting am 16.11. im @east_cosmos, wo wir euch kennenlernen wollen! Also bewerbt euch vorab zahlreich!! 👰🏼 Wir freuen uns auf euch!! #curvybride #vollkommenbraut #curvybridalboutique #curvybridalconceptstore

[Werbung] Zu später Stunde komme...

Feiert heute und morgen schön, ihr Lieben! 🎃 Von mir gibt‘s nur geschnitzte Karottengesichter - mehr Halloweenmood ist da grad nicht, ich liege müde im Bettchen. 😅🥕

Feiert heute und morgen schön,...

Ach Hamburg. ♥️ #hamburgloveistruelove

Ach Hamburg. ♥️ #hamburgloveistruelove

[Werbung wegen Verlinkung] Danke an @jrgmyr @swetlanaholz und @barlelion für das großartige @hepple_gin @moorlandspiritco Tasting gestern! 💚 Ein toller Gin, der natürlich auch für DEN Klassiker die richtige Wahl ist! #ginbasilsmash

[Werbung wegen Verlinkung] Danke an...

• Time to grow up | I – Previously on… •

By Posted on 24 4.3K views

You know that situation – after 8 years in a relationship you get kicked via WhatsApp (very short version of my break-up) and then you’re kinda lost with your 27 years – on one hand, because you’re desperately sad, on the other hand, because you somehow got used to that other person and living together with him. You already know what happened → after the break-up, and I’m proud that I’m able to say that I fought my way back into life. I worked hard on my anxiety, created a → bucket list and already checked off a few things, and I had a big goal: coming back to Hamburg.

I finally reached that goal last Sunday and now I’m diving deep into a new adventure. Growing up. With 28. Truth is: I stand by what I’ve done in my life and I stand by my decisions and who I am – but I don’t think that I’m actually grown-up yet (well, when are you?). I had a very sheltered childhood, always felt safe and then ended up in a long-term relationship – I’ve never been alone and I had always got it made, first from my parents, then from my now ex. And then I got thrown into ice-cold water and rescued myself back to my mom and dad – I think that’s a logical reaction, if you’re forced to leave the appartment in which you were living together and can’t find an own place that fast and cannot afford the costs because – and that’s what happens if a blog is also based on pictures – your job is ruined after a separation.

I went back to zero and my parents caught me up and I’m forever thankful for that. Yet, that’s no option for a long time. I was unhappy to be back in the village, while my heart won’t stop beating for Hamburg. I wasn’t happy cause there’s nothing that holds me down there in the nice but, for me, pretty boring Franconia (except for a few great friends and maybe my favorite sushi spot and bar – but I guess you can „easily“ find an alternative for the latter ones). And I → felt like a little child – protected by my parents. That’s great in the beginning, but then it gets horribly annoying, cause you’re old enough to be independent.

I’ve → gone through a whole year of therapy – the best decision I’ve ever made. And I’ve said it so often already but it’s just so important to mention: depression, anxiety, all that is no reason to try living with it on your own. There is help and you should accept it. Of course it’s not always easypeasy to find the right person in an instant, but it’s worth it so much and can bring you so far.

So – why I’m writing this blog post: I promised to take you on this journey with me and I want to continue with it. I also told you that I would like to write more again. I want to be a blogger with content. That was always important to me – it’s not primarily nice pictures, even though they are important to me too and I always wanted to do high quality pictures and coherent photo series. But what’s so much more important to me is that I wanna have something to say, have an added value. Not just look pretty, but use my voice. I want to prove to others that you can fall flat on your face but get up again.

I want to show that there’s no reason to let negativity get too much room in your lives, that it’s worth it to fight – for what you dream of. No matter how hard it’s gonna be, no matter what it costs.

With 28 years, I’ve dared to make a big step that others usually do a lot earlier, latest when they start studiying and have to go to a different city and sharing a flat is a handy solution.

I’m sitting now in a small room, again only little stuff with me, but I’m in my favorite city, with a small job that logically won’t be enough to survive, but it’s a chance. And somehow I’m also starting to study – philosophically said: the study of life. And even though my fears don’t really like it (of course, right?), I have to go through this – WANT to go through this.


It’s time to grow up. And that’s what I’ve finally started to do now.

24 Comments
  • Jacqueline
    July 17, 2018

    Kaltes Wasser reinigt :) Liebe Lu, du bist erwachsen geworden. Also du warst es natürlich schon vorher, aber du warst abhängig oder hast es zumindest geglaubt. Und es ist ja auch alles irgendwie so einfach gewesen. Also zuvor. Ich glaube, wenn man für sich die Klarheit hat, ich mach das,.ich schaff das, dann ist es auch zu schaffen !’
    Dass du dich das alles getraut hast. Ist der Wahnsinn ! So schmerzhaft jeder einzelne Tag sicher war, er hat dich in dein neues Leben geführt.

    Dieser Schritt … überquert Welten !

    Also, ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein lebensverändernder für Lu.

      • Luciana
        July 18, 2018

        Das stimmt, ein kleines Bisschen erwachsener bin ich schon geworden. Aber da ist natürlich noch viel Luft nach oben und ich freu’ mich drauf, diesen Weg zu gehen. Und wie gesagt: wann ist man schon wirklich so richtig erwachsen? Irgendwie mag ich ja auch das Kind in mir ganz gern, wenn auch nicht in jedem Lebensbereich. ;) Aber ja, ich war vorher unheimlich abhängig, das habe ich mir auch erfolgreich eingeredet und nicht wegbekommen – in der Hinsicht war das kalte Wasser wirklich perfekt, auch wenn es nicht ganz nett war.
        Und jetzt mache ich einfach ganz viele lebensverändernde, kleine, große Lu-Schritte. ♥

      • Natalie
        July 16, 2018

        Wow, ich habe gerade Deine letzten drei Blogposts verschlungen! Ich muss sagen, dass ich diese privaten Post schon immer am liebsten gelesen habe und auch eigentlich nur deswegen immer mal Besucherin hier war. Denn eigentlich bin ich eher nur mäßig interessiert an Modeblogs, aber Deine Art zu schreiben hat mir seit jeher gefallen. Schön, dass Du diese Seite Deines Blogs nun stärkst. Ich bin gespannt, wie sich alles entwickeln wird und wünsche Dir unbekannter Weise alles Gute für Deinen Neustart in Hamburg, dieser Stadt, die auch meine Heimat ist :-).

          • Luciana
            July 18, 2018

            Ach, das freut mich jetzt aber sehr! Mir liegt das Schreiben auch wirklich sehr am Herzen. Wird Zeit, dass mein Buch endlich mal fertig wird, dann gibt’s auch irgendwann mal ganz viel Geschriebenes von mir am Stück!
            Ich danke dir! ♥

          • Ella
            July 16, 2018

            Liebe Lu, schön zu lesen, wie du dich entwickelst! Das mit dem Erwachsenwerden… Ich glaube, ich habe mich erst mit Mitte 30 das erste Mal erwachsen gefühlt. Obwohl ich schon mit 17 bei meinen Eltern auszog. Ich zog damals zu meinem Freund, und als ich mich nach vier Jahren von ihm trennte, genoss ich erst mal das unabhängige Leben in einer deutschen Großstadt inklusive Feierei. Mit Mitte 30 dann habe ich geheiratet, da erst kam das Gefühl des Erwachsenwerdens bei mir an.
            Dass du wieder nach Hamburg kommst – toll! Ich werde mal die Ohren offen halten wegen einer kleinen Wohnung. Ich liebe diese Stadt auch sehr. Es gibt hier so viele schöne Orte, und das viele Wasser macht auch viel von Hamburgs Charme aus. Mit Sicherheit wirst du hier einen neuen Lieblings-Sushi-Laden und eine neue Lieblingsbar finden. Wir bestellen manchmal, wenn wir zu faul zum Kochen sind, bei Henssler Sushi nach Hause. Ich mag den Steffen Henssler nicht, aber Sushi – das kann er! Henssler Sushi sind wirklich ausgesprochen lecker.
            Ich wünsche dir ein gutes Ankommen hier an der Elbe,
            Ella

              • Luciana
                July 18, 2018

                Vielen Dank für deine lieben Worte, Ella!! :) Ja, ich denke, das Erwachsenwerden in Hamburg wird auch sicherlich Spaß machen. :) Da freu’ ich mich drauf. Ich liebe die Stadt einfach sehr.
                Und das Henssler-Sushi ist wirklich lecker, aber halt auch ziemlich teuer. Vielleicht finde ich ja noch eine gute Alternative. ;)

              • Exilberlinerin
                July 16, 2018

                Sehr gut ! Viel Glück in Hamburg und im neuen Job !

                • Ano Nymi
                  July 16, 2018

                  Liebe Lu,

                  ich folge dir nun schon viele Jahre, mal mehr, mal weniger intensiv. Es ist bewundernswert, wie offen und stark du mit allem inzwischen umgehen kannst und ich wünsche dir einen wunderschönen Start ins Erwachsenenleben, wenn er auch nicht immer einfach werden wird. Ich spreche aus Erfahrung, ich habe letztes Jahr selbst mit 30 gelernt, erwachsen zu werden. Von einem Nest ins nächste Nest gekommen und daraus letztendlich ausgebrochen. Inzwischen kann ich sagen: mir geht es wieder gut. Ich habe mich zurück gekämpft, bin erwachsen geworden (es geht so schnell, wenn man muss!) und glücklicher denn je zuvor. Das alles wünsche ich dir auch.

                  Liebste Grüße!

                    • Luciana
                      July 18, 2018

                      Ich danke dir von Herzen! Das macht auf jeden Fall Mut und bestärkt mich darin, dass das der richtige Weg ist. :) ♥

                    • Rubin
                      July 14, 2018

                      Liebe Lu,

                      es freut mich sehr das es dir so gut geht und du wieder den weg nach Hamburg gefunden hast… !
                      Damals dachte ich du wirst nicht zurückkommen, weil zu viel Erinnerungen daran hängen.
                      Auch ich kenne diesen furchtbaren Trennungsschmerz nach 12 Jahren Beziehung und 3 Jahre zusammen wohnen, habe allerdings ich mich getrennt. Tat trotzdem weh!
                      Aber es war die richtige Entscheidung.
                      Um ich selbst sein zu können musste ich da raus.

                      Und was soll ich sagen… Ich bin seit über 7 Jahren glücklich verheiratet und wir haben einen Sohn !

                      Es ist alles richtig wie es ist! Manchmal weil man es so will, manchmal leider auch unfreiwillig …Aber auch daraus kann man etwas lernen bzw etwas machen. Schön das du für dich etwas ganz neues geschaffen hast !

                      In diesem Sinne, herzlich willkommen wieder im schönen Hamburg.
                      Hier bist du nicht allein…

                      vielleicht erinnerst du dich noch an mich.. ..

                      Lg Rubin

                        • Luciana
                          July 18, 2018

                          Aber natürlich erinnere ich mich noch an dich! Schön, dass du wieder hier bist! Ich hoffe, du bleibst ein Weilchen! ;)

                          Nicht nach Hamburg zurückzukommen, war keine Option. Ich bin unsterblich in die Stadt verliebt und mit jedem Tag weg von hier wurde das schmerzliche Vermissen auch größer und unerträglicher (frag meine armen Eltern mal, die sich jeden Tag anhören durften, wie schön Hamburg ist und dass ich zurück will, haha!). Und ich lasse mir doch nicht von sowas meine Herzensstadt vermiesen! ;)

                          Rückblickend, bzw. nach recht kurzer Zeit schon, war die Trennung unvermeidlich und auch für mich das Beste und Wichtigste, was mir passieren konnte. Das alles hat mich jetzt so weit gebracht und mich so positiv verändert, dass ich mich manchmal frage, wie ich vorher überhaupt durch’s Leben gekommen bin. Gut, etwas überspitzt, aber vielleicht verstehst du, was ich meine.
                          Manchmal ist ein Ende eben einfach der beste Anfang, egal, wie es dazu kommt, egal, welchen Schmerz man da erst mal ertragen muss. Das alles wird sicher auch jetzt grad bei diesem Neuanfang nicht einfach, aber eigentlich kann es ja nur bergauf gehen! :) ♥

                        • Svetlana
                          July 13, 2018

                          Ganz viel Glück, liebe Luciana! Du wirst es schaffen! Toi toi toi

                            • Luciana
                              July 18, 2018

                              Vielen Dank, liebe Svetlana!! ♥

                            • Kirsten
                              July 13, 2018

                              Liebe Lu,
                              Ach, wie schön! Super Idee, aussagekräftige Texte und schöne Bilder zu kombinieren. Ich freu mich für Dich, dass Du wieder in Hamburg bist. Und ich freue mich für uns Leser, dass Du trotz aller Schwierigkeiten nie aufgegeben hast und uns mit auf Deine Reise nimmst. Das erfüllt mich wirklich mit Freude 😍
                              LG Kirsten

                                • Luciana
                                  July 18, 2018

                                  Danke diiiiir! :) Und Aufgeben kommt ja wohl nicht in Frage! Auch wenn ich immer wieder dran “gekratzt” habe und aufgeben wollte, irgendwie lohnt es sich ja doch immer, wieder aufzustehen und weiterzukämpfen. The show must go on und so! :) Und ich freue mich auch über jeden kleinen Erfolg – und dass ich das alles mit euch teilen kann. Eure Unterstützung ist ja auch wirklich wundervoll! ♥

                                • Anne
                                  July 13, 2018

                                  Liebe Lu, ich verfolge Deinen Blog seit Jahren und will nun ein zweites Mal kommentieren (das erste Mal vor einigen Jahren). Was mir auffällt an Deinen Fotos: Du wirkst lebendiger, glücklicher als früher, ganz bei Dir selbst. Danke auch, dass Du das Auf und Ab Deines Lebens mit uns teilst. Zum Erwachsenwerden: Erwachsen wird man oft erst spät und oft wenn das Leben einen dazu zwingt. Ich zum Beispiel bin zwar mit 19 ausgezogen etc. aber erwachsen musste ich wohl erst mit 38 werden, was ganze 10 Jahre später ist als bei Dir :-) Auch ich habe seither so viele erste Male erlebt und neue Wege beschritten, sehr furchtbare und auch schöne. Im Kern ging es – wohl wie bei Dir – um die Frage: Überlebe ich das? Kann ich weiter leben? Will ich weiter leben? Wie??
                                  Und man merkt: es geht. Und man will. Und man kann. Bei mir war es der Tod meines Vaters, als ich 38 war und womit ich dann ganz allein und ohne Familie (und ohne Beziehung) da stand (die anderen Angehörigen waren schon lange zuvor verstorben). Ich lebe immer noch und bin noch immer in Veränderung. Seither habe ich ein Studium abgeschlossen, einen Job gefunden und neue Ziele und Ideen entwickelt, die ich erreichen und umsetzen will. Und ich bin übrigens noch immer Single. Was mich oft traurig stimmt, aber wichtig bin ja erst mal ich und dass ich für mich mein Leben gestalte. Das ist schon sehr viel!
                                  Menschen schaffen mehr, als sie für möglich halten. Es braucht nur Mut.
                                  Viel Freude bei all Deinen neuen und nächsten Schritten!

                                    • Luciana
                                      July 18, 2018

                                      Das freut mich riesig, dass du nochmal kommentierst (gerne öfter, ich freue mich wirklich über jede einzelne Nachricht von euch!). Danke auch für’s Teilen deiner Geschichte – die macht auch mir Mut, dass ich alles schaffen kann. ♥

                                    • Joevlin
                                      July 13, 2018

                                      Es wird alles gut. Schau vorwärts und geniesse jeden Augenblick.
                                      Du hast Dich und das ist die wichtigste Person, die Du brauchst.
                                      Lass es Dir gut gehen!
                                      Joevlin

                                        • Luciana
                                          July 18, 2018

                                          Oh, wie recht du hast, Joevlin!! ♥ Danke!

                                        • Claudia
                                          July 13, 2018

                                          Also eine Ehe per WhatsApp zu beenden ist mit das Allerletzte! So einem Menschen sollte man eigentlich keine Träne nachweinen. Bewundernswert wie du dich trotz aller Widrigkeiten hoch gekämpft hast.

                                            • Luciana
                                              July 18, 2018

                                              Das stimmt. Leider ist das alles sehr feige und respektlos abgelaufen, was aber natürlich gerade deshalb auch eine große Hilfe war, um genau diesen Kampf zu bestreiten. ♥

                                            • Dina
                                              July 12, 2018

                                              Das hört sich gut an, ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg!
                                              Jeder sollte eine Zeit lang alleine leben, erst das macht wirklich erwachsen und man lernt, das man in aller erster Linie lernen muss, sich selbst zu lieben.

                                                • Luciana
                                                  July 18, 2018

                                                  Danke, liebe Dina! Und da hast du natürlich Recht! Das “richtige” Alleinleben kommt ja sicherlich auch noch auf mich zu, bis dahin bin ich ganz froh, erst mal in einer WG zu stecken, in der ich aber auch jetzt schon viel Zeit allein verbringe. Das ist ja dann auch wieder so ein Homeoffice-Ding, aber auch vollkommen in Ordnung. :)

                                                What do you think?

                                                Your email address will not be published. Required fields are marked *

                                                This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.