Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Good Morning Starshine, the Earth says ‚Hello‘! ♥️

Good Morning Starshine, the Earth...

So sieht übrigens ein Mensch aus, der seit so vielen Jahren ein Trauma hatte, das dafür gesorgt hat, dass er eine Heidenangst hatte, irgendeine Ausbildung oder Ähnliches anzutreten - und der dann irgendwann sein Leben in die Hand genommen hat, weil es so nicht mehr weiterging. Ein Mensch, der bei Null war und sich wieder hochgekämpft hat, nach wie vor mit einigen Rückschlägen, aber ohne sich unterkriegen zu lassen. Ein Mensch, der um Hilfe bittet, wenn es nicht anders geht. Ein Mensch, der Hilfe dankend annimmt.
Moin zusammen, ich bin die Lu und ich hab‘ heute nach über 10 Jahren mal wieder eine Prüfung mitgemacht, die ich mit 100% bestanden habe. Und weil ich darauf stolz bin, gibt’s dieses Klofie von mir für euch. Egal, wo ihr im Leben gerade steht: Gebt nicht auf! Ich glaube an euch. ♥️

So sieht übrigens ein Mensch...

[Werbung wegen Verlinkung - und weil Barliebe] Seit gestern Abend hab‘ ich meinen eigenen Drink! 🖤 Mit bestem Dank an @joshimoh, der mir dieses hübsche Baby kreiert hat! Sagt Moin zum „Frustration“ - ich kann ihn euch nur ans Herz legen, wenn ihr mal in der @barlelion vorbeischaut. Enthält natürlich meine große Liebe: Creme de Violette. 🍸 Cheers!

[Werbung wegen Verlinkung - und...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell - „Welcome to my crib!“ 💁🏼‍♀️ Photobomb provided by @german_bloggerin, direkt aus dem Rittersaal im Schloss Plön, meinem aktuellen „Zuhause“, wo ich gerne vom kleinen Balkon aus meinen Untertanen zuwinken würde. Stattdessen lerne ich aber fleißig. Und mache ab und zu mal Blödsinn. Weil ohne lachen geht’s ja auch nicht. Und ich bin gerne der Klassenkasper. 🤓 P.S.: Man weiß nicht, ob preggo (mit Foodbaby) oder schlicht das unvorteilhafteste Foto ever, aber I don’t care, weil ich kann mich drüber beömmeln und ihr vielleicht auch. Muss ja nicht immer alles perfekt sein. 😘

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell -...

„You're made of the places that have affected you
You carry them with
They're printed on the blank of the canvas
On the back of your mind“ • @tensleepmusic - „Darkroom“ 🎵🖤🎶

„You're made of the places...

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last Tuesday night... (wozu auch Friday?) 🎶 Ich war ja für wenige Tage in der Heimat (nach einem Jahr - die Zeit vergeht wirklich viel zu schnell!) und ein kleiner kulinarisch wertvoller Abend durfte nicht fehlen, also war ich wie immer bei meinem liebsten Sushiladen - Gingko - in Erlangen und hab‘ meine Gelüste befriedigt. Und danach gab‘s noch einen Abstecher zu den Jungs in der @havana_bar_erlangen (hab‘ euch echt vermisst!). Neben einem Aviation Highball (auch mal empfehlenswert) gab‘s dieses Mal noch zwei Whisky-Drinks und der auf dem ersten Bild war göttlich (Bourbon, Zitrone, Eigelb, Schokoladen- und Grapefruit-Bitters und ich glaube, irgendwas hab‘ ich noch vergessen, whoops!), der andere ebenfalls, aber da war ich zu gierig für ein Foto, höhö! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last...

Who needs a stupid boyfriend anyways if there‘s a cute cat looking at you like this? 🖤 Spucki und ich müssen uns heute Abend für einige Wochen voneinander verabschieden und ich weiß ganz genau, dass die Zeit ohne ihn ganz schrecklich wird. Auch wenn ich mittlerweile einige Leute in Hamburg kenne und manche davon auch Freunde geworden sind, muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich oft einsam fühle. Aber dann komme ich nach Hause und dieses wundervolle Kätzchen wartet auf mich (und hat meistens irgendeinen Blödsinn angestellt, der mich meine Nerven kostet, aber ich kann ihm nie wirklich böse sein). Ich weiß, dass es ihm bei meinen Eltern gut gehen wird, aber ich vermisse ihn jetzt schon ganz furchtbar und freue mich schon drauf, ihn so bald wie möglich wieder bei mir zu haben. Hoffentlich dann auch endlich in einer eigenen Wohnung - der Struggle ist nämlich auch noch real. Nicht so easy momentan und ich bin ganz schön traurig, aber es kann nur besser werden...

Who needs a stupid boyfriend...

Weekend mood. ♥️

Weekend mood. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht man sowas Hübschem ja nicht den Rücken zu, aber wie soll ich euch sonst ein kitschiges Pärchenfoto von mir und meiner großen Liebe präsentieren? ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht...

[Werbung wegen Verlinkung] Another day, another look. Hatte letztens mal meine unpraktischste Bluse zum arbeiten an. Mit den Ärmeln kann man super Sachen aufsammeln und an Dingen hängenbleiben. Ich mag sie trotzdem. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Another day,...

Party

• Sequins! •

By Posted on 7 3.7K views

3 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: ASOS
(also available at ASOS Curve)
Sandals: YSL “Tribute”
Clutch: Bottega Veneta “Knot Clutch”
‘chartreuse’
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Tribal Earrings
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: Just Female dress,
Vila dress, ASOS Maternity dress,
Dune sandals, ASOS sandals,
Even&Odd sandals, River Island heels,
ALDO clutch, ASOS earrings,
New L0ok ring

“Whoa, ganz schön schwer!” – mein erster Gedanke, als ich das Paket entgegengenommen hab’. Das Kleid ist komplett in Pailletten gehüllt, lückenlos und in mehreren Schichten. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, wiegt es wohl um die 4 kg.
Als ich das Kleid zum ersten Mal in einer Preview bei → Felicity Hayward gesehen hab’, wusste ich, dass ich alles dafür tun würde, es in die Finger zu kriegen. Leider war es aber noch nicht verfügbar und so hab’ ich ein bisschen warten müssen, bis es endlich online war – aber natürlich war meine Größe gleich ausverkauft. Etwa fünf Tage lang hab’ ich die Seite fast stündlich aktualisiert (jetzt, wo ich das lese, klinge ich ganz schön verrückt!), bis ich es endlich spät in der Nacht erwischt hab’. Natürlich nur, um dann genau an dem Tag, als es bei mir ankam, zu sehen, dass es nun auch in der ASOS Curve Abteilung zu haben ist (und problemlos in allen Größen verfügbar). So viel zum Timing, hm?

Da das Kleid natürlich schon ein ordentliches Highlight ist, habe ich mich für klassische schwarze Heels und nicht allzu viel Accessoires entschieden. Ich wollte ein flieder- und lilafarbenes Make-up mit falschen Wimpern dazu kreieren, um noch ein bisschen mehr Farbe reinzubringen, und am Ende hab’ ich sogar noch ein bisschen mehr Color Blocking mit der Clutch produziert. Ein bisschen interessanter, als das ewige übliche Schwarz beim Kombinieren – ihr wisst ja, das können alle, also warum nicht ein bisschen hervorstechen und besonders sein? ;)

• Black & Gold •

By Posted on 5 6.7K views

02 - Lu zieht an.®

de-24EN8BR4
Photos: Falko Blümlein
Jumpsuit: Sallie Sahne
Platform Sandals: Gucci
Clutch: Gucci
Earrings: ASOS
Bracelet: Hermès
Alternatives: Warehouse sandals,
Public Desire sandals, ASOS sandals,
Monki bag, Only Child earrings

Heute habe ich noch einen festlichen Look für euch. Eigentlich nicht nur ein Outfit für festliche Anlässe, sondern jeden Tag und jede Party. :) Dank → dieses wundervollen und ganz einfachen Jumpsuits.

Ich habe den perfekten schwarzen Overall endlich während des Black Fridays und schon ein bisschen heruntergesetzt gefunden und mir mit 25% geschnappt (leider ist er mittlerweile in fast allen Größen ausverkauft, aber ich habe ein paar weitere hübsche schwarze Jumpsuits rausgesucht, die ihr unten finden könnt). Günstig war er leider nicht, aber jeden Cent wert. Qualität, Stoff, Schnitt – er ist einfach perfekt und ein wunderbarer Neuzugang in meinem Kleiderschrank. Übrigens: einer meiner Pläne für’s nächste Jahr ist mal wieder ein ordentliches Ausmisten und mich von ein paar Teilen zu trennen – ich werde vermutlich erst ein paar Sachen online verkaufen und später auf einem Curvy-Flohmarkt, aber natürlich werde ich das alles ankündigen, wenn es soweit ist! ;)

Zurück zum eigentlichen Thema: das hier könnte mein Weihnachtslook für dieses Jahr werden, oder eventuell mein Neujahrsoutfit – ich weiß es noch nicht ganz genau. Alles, was ich weiß, ist, dass ich diesen Jumpsuit unbedingt tragen will, weil ich ihn wirklich liebe. Und da ist dann auch noch ein bisschen Platz für all das leckere Essen, das mich während der Feiertage erwartet. ;)

Ich habe goldene Accessoires ausgesucht, metallic und holographisch, mein liebstes Duo von Gucci und nach laaaanger Zeit trage ich auch endlich mal wieder diese hübschen Ohrringe von ASOS! Schwarz und Gold ist sehr elegant, ich finde, für besondere Anlässe passt es auch besser als Schwarz und Silber (ich bin der Meinung, dass Silber mehr was für jeden Tag ist, wisst ihr, was ich meine?).

Außerdem hab’ ich auch beim Make-up ein bisschen mehr geklotzt: helles Gold, dunkles Gold, extreme Wimpern und Glitzer (was ist Weihnachten und Silvester ohne all das Geglitzer?). Eigentlich ist das ein ganz einfacher Look, man muss nur sichergehen, dass der Lidstrich gleichmäßig ist (ich weiß, das ist schon das erste Problem) und die Wimpern an ihrem Platz bleiben (jaaa, zweites Problem – meine haben sich nach dem Shooten im kalten Wind schon selbstständig gemacht, weil meine Augen bei dem Wetter so schnell tränen… – ich brauche definitiv einen besseren Kleber!). Der hellgoldene Lidschatten kommt auf’s gesamte Lid und der dunkle nur in die Lidfalte für ein bisschen mehr Tiefe, das war’s auch schon. Dazu ein bisschen nude-rosafarbener Lipgloss, vielleicht sogar noch mit ein bisschen mehr Glitzer drüber (ich habe hier diesen wunderschönen Lipgloss aus einer alten Kollektion von Chanel, er ist transparent mit ganz feinen pinken und blauen Glitzerpartikelchen und hat hier perfekt gepasst!) und los geht die Party!

• Early New Year’s Eve •

By Posted on 14 4.4K views

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: ASOS
Jacket: H&M Trend
Belt: ASOS
Heels: ASOS
Earrings: Konplott
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS dress,
ASOS dress (same but maxi), ASOS dress,
First & I jacket, Pieces earrings,
Pieces earrings

Das ist das letzte Outfit, das wir noch shooten konnten, bevor Hamburg beschlossen hat, in den Regen-Modus für quasi immer zu schalten. Genau in dem Moment, als ich in Position stand und bereit für’s Shooting war, war es, als hätte die Welt beschlossen, uns zeigen zu wollen, wie viel Regen in den dunklen Wolken angesammelt war. Die Leute, die vor mir an der Bushaltestelle vorbeiliefen (und die, die in den Bussen saßen – hallo!), müssen gedacht haben, dass ich komplett bescheuert bin, aber Arbeit ist Arbeit, oder? Nach dem Shooting hab’ ich mich gefühlt, als wäre ich rückwärts in einen Pool gedippt worden – hab’ mir daheim dann also eine Tasse heißen Tee gemacht und mich auf der Couch eingemümmelt. Offensichtlich ist dann also das passiert, was ich for ein paar Posts gesagt hatte: mehr Regen, mehr Wind, mehr Dunkelheit und mehr “Ich will nicht rausgehen!” – für was auch? Um durchnässt zu werden und dann allein daheim im Bett mit haufenweise Tee und Medizin rumzuliegen? Sicher nicht! Hoffen wir mal auf bald besseres Wetter, ich würde gern nächstes Wochenende wieder shooten! :)

Heute hab’ ich eine Idee für einen Neujahrs-Party-Look für euch. Das letzte Mal mit nackten Beinen draußen. Ich hoffe, dass ihr die meiste Zeit innen feiert, wenn ihr ein solches Outfit tragt, da ich ja jetzt weiß, wie es sich anfühlt, wenn man in dem typischen Silvesterwetter landet (zumindest kenne ich das Wetter in der Nacht nicht anders, ich glaube, mein Leben lang hat es immer um Mitternacht geregnet…) – und ihr wollt das nicht machen, glaubt mir. :) Packt lieber noch ein extra Paar warme Stiefel ein, haha! ;)

Wie auch immer: Weihnachten und Silvester sind die beste Gelegenheit, um zu strahlen und zu glitzern, deshalb hab’ ich mir dieses Kleid zugelegt und mit blauen Heels kombiniert. Da es draußen definitiv kalt sein wird (darüber brauchen wir gar nicht diskutieren, außer ihr feiert am Strand – und ich bin jetzt schon neidisch!), habe ich noch eine flauschige Jacke angezogen und mit einem Gürtel fixiert. Natürlich sehe ich damit wie ein kleiner dicker Teddybär aus, aber ich denke, jeder sieht mit solchen Jacken dicker aus, oder? Und es geht ja darum, mit seinen Klamotten Spaß zu haben, und ich mag die Kombi wirklich sehr – ist eben ein Statement! Da das Kleid aber allein auch toll aussieht, bekommt ihr auch ein paar Bilder von mir im Regen frierend zu sehen, nur für euch. Und bitte entschuldigt die miese Qualität der Bilder, es wurde mit jedem Klick dunkler und dunkler. Traurige Geschichte, ich wollte wirklich rausstechen, aber hatte gegen die Wolken keine Chance… :(