Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Summer

• Floral Jumpsuit •

By Posted on 17 6.8K views

7

Diesen Sommer lebe ich definitiv meine Jumpsuit-Liebe aus. Das hier ist ein ganz Besonderer und verbindet meine Blumenprint-Liebe mit einem mal ganz anderen Schnitt. :)

Um ehrlich zu sein, hab’ ich heute nicht viel zu erzählen. Tatsächlich gibt’s zu dem Look eine ganz unschöne Geschichte, da ich beim Shooten ziemlich fies beleidigt wurde. Ich bin wirklich entsetzt, dass Menschen auch im echten Leben so bösartig sind. Das anonyme Beleidigen im Internet gehört ja (leider!) mittlerweile zum Alltag, aber wenn Leute im echten Leben wirklich ihren Mund aufmachen, um so hässliche Sachen zu jemandem zu sagen, ist das schon irgendwie ein Armutszeugnis unserer Gesellschaft. Es muss noch so viel verändert werden, aber wenn ich ehrlich bin, bin ich nicht sonderlich zuversichtlich, dass die Leute dem Ganzen wirklich offen gegenüber sein werden, selbst wenn Plus Size irgendwann wirklich akzeptiert ist und zu unserem täglichen Leben gehören wird wie alles andere auch. Genau deshalb ist es noch wichtiger zu wissen, dass man solche Sachen nicht persönlich nehmen sollte. Manche Menschen sind einfach dumm und unhöflich – diese Kombi ist wirklich beschissen. Aber man sollte sich zu 100% bewusst sein, dass man es einfach nicht ernst nehmen sollte, wenn man von solchen Leuten fett, hässlich, eklig und all die anderen fürchterlichen Adjektive genannt wird. Die kommen nämlich aus einem sehr engstirnigen Hirn, das voller Hass ist, der meistens gegen sie selbst und ihr armseliges Dasein geht.

Ich weiß, dass es wirklich nicht einfach ist, sich daran zu erinnern, dass man genau so, wie man ist, okay ist, wenn jemand ernsthaft sowas Scheußliches bringt, aber: ignoriert es! Ihr seid wunderschön, genau so, wie ihr seid!

• #BeachBodyNotSorry •

By Posted on 13 9.3K views

01

de-2ENBR
Photos: Falko Blümlein
Silk Blouse: Johnny Was (via navabi)
Swimsuit: Robyn Lawley Swimwear (via navabi)
Earrings: Chanel
Alternatives: Jayley silk kimono,
Robyn Lawley swimsuit (other color)

Die → #BeachBodyNotSorry-Kampagne von swimsuitsforall ist wahrscheinlich die beste Aktion des Jahres. Denise Bidot ist eine meiner liebsten Plus-Models, sie ist einfach wunderschön! Sie ist aber nicht einfach nur schön, sondern auch Mutter, das heißt, dass ihr Körper auch schon eine wunderbare Liebesgeschichte hinter sich hat. Da sind also ein paar “Love Marks” (ja, so will ich sie nennen!) auf ihrem Bauch. Auch Cellulite hat sie, so wie wohl jeder auf diesem Planeten (ja, auch Jungs und Männer können das haben!). swimsuitsforall hat die “Beach Body. Not Sorry.”-Kampagne mit ihr gemacht, ganz ohne Photoshop. Und OMG – sie sieht sooo heiß aus! Ich schaue da gar nicht auf die “Makel” (warum sollten wir die eigentlich so nennen?), alles, was ich sehe, ist eine der schönsten Frauen der Welt, die sexy Bademode trägt (ich liebe die Arbeiten von Adam Saaks, diese am Körper zerschnittenen und geknüpften Bodies sehen jedes Mal absolut grandios aus – ich wünschte, ich hätte auch einen!) und dabei wie eine Göttin in Bikinis und Badeanzügen aussieht.

Also: ich bin zwar wohl kein Model so wie sie, aber hier ist mein #BeachBodyNotSorry-Style – der erste von (aktuell) drei, die wir an ein paar der Strände in und um Hamburg geshootet haben. Ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass ich im Reinen mit mir und meinem Körper bin und dass ich kein Photoshop oder andere Programme brauche, um meinen Körper auf den Bildern zu verändern (naja, ich hab’ auch nicht mal PS, also könntet ihr mich nicht mal dabei erwischen, wie ich das ausprobiere!).
Wenn es draußen heiß ist, so wie zur Zeit, ist alles, was ich tun will, mich fast komplett nackt zu machen, ins kalte Wasser zu springen und Spaß zu haben, so wie alle anderen auch. Ich will meine Zeit nicht damit vergeuden, über dumme Leute um mich herum nachzudenken, die von dem Blick auf meine dicken Oberschenkel, meinen riesigen Hintern und alles andere, das eben größer ist als sonst, angeekelt sind. Das bin ich. Ich bin kein Bild in einer Zeitschrift. Ich bin ein menschliches Wesen. Und damit ich nicht wegschmelze, genieße ich meine Zeit am Strand so wie jeder andere auch – ohne sie zu beurteilen und vor allem auch nicht mich.

• Tropical •

By Posted on 2 4.6K views

9

de-2en (2)BR_thumb.png
Photos: Falko Blümlein
Jumpsuit: Carmakoma “Hope Ashton”
(also available → here)
High Heels: YSL “Tribute”
Turban/Scarf: Josie loves ♥ Passigatti
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: Wallis jumpsuit,
Becksöndergaard scarf, Konplott earrings

Dass ich Jumpsuits liebe, ist nichts Neues, darüber haben wir jetzt schon unzählige Male geredet. Ich erspare euch also das Blabla darüber und erzähle euch ein bisschen was über mein Outfit.

Ihr kennt ja bereits die schwarz-weiße Version von diesem Look – dieses Mal hab’ ich was Bunteres und Tropischeres (die Palmenblätter wollten es so!) für euch. Natürlich musste ich dazu einen neuen Turban-Style tragen. Ich liebe die Dinger immer noch, auch wenn im Moment jeder Zentimeter Stoff viel zu viel auf der Haut ist. Der Sommer zeigt sich gerade von seiner besten Seite und es gibt wohl nur zwei Möglichkeiten: entweder ab an den Strand und ins kühle Nass springen oder nackt daheim rumliegen und Spaß mit dem Ventilator haben. Am Wochenende werde ich mich der ersten Option widmen – ihr solltet es mir unbedingt nachmachen! ;)

Jedenfalls hatte ich sehr viel Spaß beim Stylen dieses Outfits – Grün ist meine Lieblingsfarbe, also war der Schal perfekt für mein Styling. Außerdem war er die Inspiration für mein Make-up. Irgendwie waren meine Make-ups nun schon seit einiger Zeit eher natürlich und ohne allzu viel Farbe, aber dieses Mal hab’ ich mich direkt für knalliges Grün und Türkis, zusammen mit pinkfarbenem Lippenstift, entschieden – und es hat sich ziemlich gut angefühlt! Genau wie der Sommer! :)

• Kaftan Dress •

By Posted on 8 7.9K views

1

Photos: Falko Blümlein
Dress: H&M

Sandals: Jumelles

Sunglasses: Marc Jacobs

Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings

Bracelet: Fendi

Alternatives: Alice & You dress,

ASOS dress, Glamorous Tall dress,


ASOS dress, Glamorous Tall dress,


ASOS heels, ASOS sandals,


ASOS heels, ASOS sunglasses,


ASOS earrings, Royal Republiq bracelet

ENAnother important piece on my wish list (besides the jumpsuit from my last post) was this kaftan-inspired dress. It has the most beautiful print, is very light (so even though it’s long-sleeved, it’s great for summer!) and perfect for any occasion, so whether you’re going to the beach or just out for a little shopping stroll through the city – with this dress, you’re good to go! ;)


This time, I went for high heels – always better with maxi dresses when you’re as short as me, but this dress also works with flats or barefoot in the sand. ;)

DENoch ein ganz wichtiges Teil auf meiner Wunschliste (neben dem Jumpsuit aus dem letzten Post) war dieses kaftan-inspirierte Kleid. Es hat den weltschönsten Print, ist sehr leicht (also trotz der langen Ärmel auch super für den Sommer!) und perfekt für jeden Anlass, also egal ob man an den Strand geht oder eine kleine Shoppingtour durch die Stadt macht – mit diesem Stück ist man bestens gekleidet! ;)

Dieses Mal hab’ ich mich für High Heels entschieden – die sind bei Maxikleidern als kleiner Mensch wie ich immer die bessere Wahl, aber das Kleid kann man auch super mit flachen Sandalen oder natürlich gleich barfuß im Sand tragen. ;)