Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern mal wieder ein bisschen Farbe ins Gesicht gepackt. Aber wirklich nur ein bisschen.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern...

Life was good today. ♥️

Life was good today. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint die Sonne, es ist warm draußen, ich hab‘ einen Balkon (den ich jetzt doch nicht verbessern kann, weil @obi_baumarkt_ meine Bestellung storniert hat und ich jetzt nur Erde und ne kleine Schaufel bekomme, haha! Bin euch aber nicht böse, kann’s ja irgendwie verstehen - bin nicht die Einzige, die den Plan hatte...), höre den ganzen Tag Musik (draußen für mehr Konzentration beim Lesen gerne mit Kopfhörern, zum Beispiel den praktischen In-Ears von @sudio und ganz viel @listentolambert), ich kann in bequemer Kleidung rumgammeln (der Hoodie war eine limitierte Geschichte von @jessybarden zur wunderbaren Serie „The End of the f***ing World“ auf @netflixde und er könnte grad nicht passender sein!) und allgemein könnte so eine Quarantäne ja wirklich schlimmer sein. Ätzend ist es trotzdem, vor allem so allein. Aber ich hab‘ Spucki. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint...

Respectfully f*** off please. ♥️ #stayathome

Respectfully f*** off please. ♥️...

🌻

🌻

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood - when your favorite bar provides you with an Argyle Punch premix for the quarantine. ♥️ Ich hab‘ jetzt schon so viele Memes gesehen, dass es nach dem ganzen Mist zwei Gruppen geben wird: perfekte Köche oder Alkoholiker. Ersteres ist definitiv die bessere Idee, auch wenn mein Pulli meine Gedanken zu all dem am besten ausdrückt. „Social Distancing“ oder wie ich es lieber nenne „zusammen allein“ erfordert für uns alle spezielle Maßnahmen, um mit der Einsamkeit (oder auch Zweisamkeit, die einem sicher auch ganz schön auf den Sack gehen kann!) klarzukommen. Der ein oder andere Drink schadet da nicht, aber ich möchte euch gerne nochmal dran erinnern, Alkohol bitte in Maßen zu konsumieren, denn Alkohol ist keine Lösung (sondern ein Destillat, höhö!), auch bei Corona nicht. Und bei Einsamkeit erst recht nicht. Gönnt euch vielleicht mal ein Gläschen beim FaceTimen mit Freunden oder halt, weil dann wieder Samstag ist und ihr im Normalfall ausgegangen und euch einen Cocktail genehmigt hättet, aber übertreibt bitte nicht. Habt euch lieb und #stayathome 😘

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood...

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder eine klassische Dreierreihe vollmachen. Sorry, dass ich euch alle enttäuschen muss, dass es das Kleid nicht gibt, das ist schon ein paar Jährchen alt... 🙈 Ich hoffe aber, dass ihr euch trotzdem über diese grandiosen Fotos von @jfcreationsphotography freuen könnt. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder...

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen wir es in diesen verrückten Zeiten einfach machen wie die Kakteen (ich nenne sie gerne „Kacktussen“) - Social Distancing mit kleinen Stacheln! 🌵 Nur dass wir die fiesen Stacheln durch ganz viel Kommunikation über Telefonate, Videochats und Nachrichten ersetzen müssen! Denkt an eure Lieben, aber auch an die, an die ihr vielleicht länger schon nicht so arg gedacht habt. Nutzt meinen Post hier, um am besten jetzt gleich den Messenger eurer Wahl zu öffnen und dem ersten Menschen zu schreiben, der euch gerade einfällt. Ein kleines „Hallo, ich denk‘ an dich und hoffe, es geht dir gut!“ kann Wunder bewirken. Bietet euch nicht nur den Nachbarn als Einkaufshilfe an, bietet euch gerne auch als Gesprächspartner an. Wir sitzen alle im gleichen Boot, aber manche sitzen doch ganz schön allein da und sind jetzt dank Quarantäne vollkommen isoliert. Manche kommen gut klar damit, manche macht das ziemlich traurig. Vielleicht hat dieser Virus eine gute Sache: wir können wieder empathischer und menschlicher sein. Es gibt keine bessere Zeit als jetzt, um endlich wieder zu lernen, lieb zueinander zu sein. Auch wenn das hier eine gewaltige Krise ist - für die Menschlichkeit ist es eine große Chance. ♥️ #stayathome #loveeachother #begood • 📷 @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen...

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als da draußen noch nicht alles so furchtbar verrückt war und @jfcreationsphotography und ich ein wundervolles Fotodate hatten... Vielleicht spamme ich euch jetzt einfach damit voll. Da sind so grandiose Bilder entstanden. 🌿 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als...

🤍

🤍

Mütze

Outfit ♥ Casual Knit

By Posted on 0 2.2K views

3

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: H&M Trend
Sweater: H&M
Jeans: Zizzi
Boots: Zara
Beanie: COS
Glasses:
RayBan New Wayfarer 2132
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: mexx cardigan, ASOS sweater, Alice & You jeans, Warehouse boots, mexx beanie, RayBan glasses, ASOS earrings, Christ Pearls ring

DEDas ist mal wieder ein etwas gemütlicherer Look – solche zeige ich auf dem Blog ja doch etwas seltener, weil sie einfach nicht so spektakulär sind, aber ab und zu darf es doch mal einer sein. :)
Was ihr hier seht, ist ein ganz typischer Shopping-Look, den ich gerne trage. Warm und gemütlich, mit flachen, bequemen Schuhen und Brille. ;)

ENThat’s one of my casual looks – I don’t show them very often on the blog, as they’re just not that interesting, but from time to time I like to share them with you. :)
What you can see today is one of my typical shopping outfits. Warm and cozy, with flat and comfy shoes – and, of course, my glasses. ;)

 

Outfit ♥ 09.11.14

By Posted on 0 3K views

8

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: Via Appia Due
Jumpsuit: Jimmy Choo x H&M
Ankle Boots:
Nelly “Linda”
Beanie: Bernstock Speirs (custom made)
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Bracelets: Hermès, Sal y Limon, Swarovski
Watch:
Guess “Fierce”
Alternatives: Cheap Monday cardigan, WAL G. cardigan, ASOS jumpsuit, AQ/AQ jumpsuit, ASOS beanie, River Island earrings

DESchönes Sonntagswetter muss man nutzen – also war mal wieder Shooten angesagt. ;) Nachdem ich erst neulich auf Instagram meinen → Look mit dem Beanie ausgepackt hatte, wollte ich ihn nochmal neu stylen. Die Blau-Schwarz-Kombi macht es einem nicht ganz so leicht, also bin ich bei genau den Farben geblieben.
Der Jumpsuit aus der 2009er Jimmy Choo x H&M Kollektion ist eins meiner absoluten Lieblingskleidungsstücke. Ich war damals echt froh, ihn im SALE für schlappe 20,- € (!!!) bekommen zu haben, denn er ist einfach grandios. Klar – super ausgeschnitten und somit nicht sehr “dezent”, aber für den richtigen Anlass (ich hab’ ihn schon auf Events getragen) oder mal einfach etwas andere Blogfotos ist er ziemlich cool.
Blauen Cardi drüber, blaue Accessoires dazu (ich liebe ja die Uhr!), blaue Smokey-Eyes und fertig. :)

ENAs the weather was great on Sunday, we used the opportunity to take some pictures. ;) Some days ago, I showed you my last outfit with the beanie and wanted to do another look with it. The black and blue combination is not easy to combine otherwise, so I stayed with these colors.
This jumpsuit from H&M’s collaboration with Jimmy Choo back in 2009 is one of my absolute favorite pieces ever. I was so happy and lucky to get it in the SALE for only 20,- € (!!!) and it is just perfect. Of course, it’s pretty low-cut, which makes it not that “subtle”, but it’s great for special occasions (I’ve already worn it at some events) or some special blog photos. ;)
Put on a blue cardi, blue accessories (I love this watch), blue smokey eyes and you’re good to go. :)

 

Outfit ♥ 22.02.14

By Posted on 24 2K views

2

Photos: Falko Blümlein
Dress: ASOS
Boots: Vic Matié
Beanie: Bernstock Speirs
Bag:
La Bolsa UK
Sunglasses: Dior “Promesse2”
Watch: Guess “Fierce”
Bracelets: Swarovski, Sal y Limon, bonprix

DEIch bin wieder zurück aus London und hatte mir danach noch eine kleine Blogpause gegönnt – zum Einen, weil ich doch ein bisschen geplättet war, nachdem ich im Februar einige Male unterwegs war (ja, ich bin ein Weichei – ich bin das echt nicht gewohnt!) und zum Anderen, weil ich auch noch ein paar Extra-Aufgaben erledigen wollte. Da wäre zum Beispiel mein Kleiderschrank (und eigentlich nicht nur der), der ausgemistet werden musste – und ich bin immer noch mittendrin. Außerdem hatte ich am Sonntag Geburtstag und den habe ich mit meinen Freunden gefeiert – wir waren Laser Tag spielen, denn in Nürnberg gibt es seit Anfang des Jahres den “Action Park”, wo man sich auf zwei großen Spielfeldern austoben kann. Und es hat wirklich Spaß gemacht!

In London habe ich mich natürlich von der wahnsinnig stylishen Stadt inspirieren lassen. Modisch gesehen ist uns London wirklich um Einiges voraus, auch “Plus Size”-technisch, wie ich auf dem British Plus Size Fashion Weekend feststellen durfte. Aber mehr von dem fünftägigen Trip erzähle ich euch natürlich noch genauer. :)

Euch ist sicher mein Mützchen hier besonders aufgefallen (wenn man es schafft, den Blick vom Kleid abzuwenden, haha!) – das kommt direkt aus London, denn da habe ich bei Topshop ein Mädchen kennengelernt, das ebenfalls so einen “Veiled Beanie” trug, und sie war so nett, mir zu verraten, wo ich auch einen bekommen kann. Also habe ich mich am Montag noch auf den Weg zu Bernstock Speirs gemacht, wo mir mein Beanie nach Wunsch (mein Netzschleier sollte unbedingt blau sein!) vor meinen Augen handgemacht wurde. Der kleine Store ist definitiv ein Paradies für Fans von ausgefallenem Kopfschmuck (die Caps mit Hasenohren sind auch richtig cool!) und wenn es mich mal wieder nach London treibt, werde ich dort sicher wieder vorbeischauen! :)
Auch zu dem Kleid habe ich noch was zu sagen, denn es sieht mir eigentlich gar nicht ähnlich – ich bin nämlich gar kein Fan von Prints! Aber als ich es beim Stöbern auf ASOS so gesehen habe (und es natürlich erst mal ausverkauft war), landete es sofort auf meiner Wunschliste. Zum Glück kam es wieder rein und ich habe es natürlich sofort bestellt – und liebe es! :)

EN

I’m back from London and allowed myself a little break from blogging – on the one hand because I actually was a little tired after traveling a lot in February (yeah, I’m a wimp – I’m not used to this!), and on the other hand because I had some extra tasks to complete. There’s (not only) my closet that has to be cleaned out – and I’m still in the middle of it. And Sunday was my birthday, which I celebrated with my friends playing Laser Tag. Nuremberg has an “Action Park” since January, where you can tire yourself out on two huge playing fields. We had so much fun!

Of course, London inspired me a lot. The city is so stylish and definitely ahead of Germany in terms of fashion, especially “Plus Size”. I had the chance to visit the British Plus Size Fashion Weekend and find this out by myself. But I will tell you more about my five-day trip later. :)

You probably noticed my beanie (if you can take your eyes off the dress, haha!) – it’s also directly from London, where I met a girl wearing the same “Veiled Beanie”. She kindly told me where to get one and so I went to Bernstock Speirs on Monday, where I got my own customized (the veil had to be blue!) beanie, made right before my very eyes. The small store is definitely a paradise for lovers of fancy hats (I love the caps with bunny ears!) and I’ll come back the next time I am in London! :)
I also have to say something about the dress, as this is not typical of me – actually, I’m not a big fan of prints! But when I saw the dress while rummaging through ASOS (and of course, it was sold out first), I had to put it on my wish list. Fortunately, it went back in stock and I ordered it immediately – and I love it! :)