• Recap | February •

• Recap | February •

Bye-bye February, hello March! It’s time for my monthly recap and that’s what happened in February…

• Outfits •

• Curvy® Fall/Winter 2016 •• Denim Culottes •

• Be Mine •• Travel Style •

• From Day to Night with Forever 21 •• Bomber Dots •

• Zip •• Corset •

• Who’s That Girl? •


• Your Top 5 (most clicked) Posts •

“You can do better – but you don’t have to!” | An open letter • | • My 9 Favorite Plus Size Instagrammers

Private VII | Diversity

Be Mine • | • Curvy® Fall/Winter 2016

• My February •

The month started with a small revolution – Barbie now has different body types like tall, petite and curvy. Edition F wanted to collect a few bloggers’ opinions on that and I wrote a whole article, which you can read → here (in German).

Also, there’s an interview with me in the great Curvaceous Redemption Magazine – they chose me as “Fashion Blogger of the Year 2015″ and I’m very, very happy about this. The interview is in English, you an read it → here on page 50.

Since February is my birthday month, I made myself a very special gift – I finally own a piece of one of my favorite designers, Dolce & Gabbana. A first outfit (of many) with it will be online soon, until then you can have a look at it → here. :) #happygirl

Not very life-changing, but I’m back at gel nails since my natural nails keep breaking and I just hate that. It’s been some time since I last had them, at the beginning of the blog (wow, they → looked horrible!), and I also tried to → do them myself once, but that’s nothing the world wants to see. It was hard to find someone here in Hamburg to do my nails because in my opinion, almost all nail studios do some pretty ugly work and the very few that look good are way too expensive. I finally found someone who does it at home and she’s great. You can see my first very natural nail design (called “Babyboomers”) → here.

After flying to London in January, I had a very bad experience on my flight back with easyJet. I’m still trying to get my money back for a “service” that was absolutely impudent. I → left them a note on their Facebook page without a satisfying result and now they received a request for payment by post which is due this Friday. Anyways, here’s my advice: never fly with easyJet. Major rip-off!

February 23 was my birthday and – like every year – I spent it with my family and friends. We had some delicious lunch in a restaurant in my home town, played two rounds of Laser Tag (and I almost won, made the second place!) and went out for sushi in the evening. Perfect day. :)
But what left me very sad was leaving. I truly love Hamburg and I actually don’t want to live anywhere else, but since my family and friends live so far away (about 6 hours by car), I really, really miss them.

What’s next?
March will be a calm month, only few events and collaborations are planned and after my birthday week at home, which was pretty stressful (having to drive around to see everyone and eat a lot, haha!), I can use some relaxed days. I think I’ll visit my masseur and at the end of March, I also got an appointment at my hairdresser’s (which will be much needed because my hair keeps growing so fast).

#Februar#February#Random#Recap
Written by Luciana
Hello everyone, my name is Luciana, I'm 26, and the creative mind of "Lu zieht an." I was born in Germany but I'm half Brazilian, that's why you can read this blog in German, English and also Portuguese. I love and live fashion, am obsessed with sunglasses and bright lipsticks and the world's biggest sushi and steak lover. Follow me for daily updates on Instagram (@luziehtan). ♥
7 comments
  • Das Feedback heute (Du wolltest es ja wissen ;o)

    Ich hab’s zuerst mit hellbraunem Lidschattenpuder in einem aschigen Ton versucht. Ergebnis: zu wenig Farbe, zuviel Natur, es ‘füllte’ die Lücken nicht richtig.
    Dann – ohne große Erwartungen und in Ermangelung eines Augenbrauenstifts in meiner Sammlung – einen anthrazitfarbenen (!) Kajalstift genommen. In dem Wissen: die Farbe kann’s jetzt nicht sein für Dich, aber Du hast grad keine andere / bessere da.
    Und siehe da: BÄM!!, DAS sah mal richtig gut aus! Dennoch natürlich und ohne Lücken und auf einmal brauchte ich gar nicht mehr viel auf die Lider pinseln, denn es gefiel mir auch ‘naked’ mit den Lidern ganz gut. Und ich wunderte und freute mich gleichzeitig.
    Dabei bleib ich jetzt erst mal und übe das feine Stricheln noch ein bißchen (besser geht ja immer ;:o) Vielleicht suche ich noch nach einem Augenbrauenstift in einer nicht ganz so grauen Farbe, mal sehen. Für’s Erste aber geht auch der ganz prima. Keine Balken über den Augen und ich erkenn’ mich noch im Spiegel, hihi.
    Nochmals ganz lieben Dank für Deinen guten Rat und Deine Zeit !!! Das ist nie selbstverständlich!
    Herzlich, Sandra T.

    • Ah, wie wunderbar, dass es so gut klappt! Ich denke, jeder kommt da ganz anders zurecht – aber genau deshalb hab’ ich dir ja ein paar Möglichkeiten genannt. ;) Freut mich, dass meine Tipps hilfreich waren! Und doch, für mich ist das selbstverständlich! Wenn mich jemand um Hilfe bittet, bzw. mich etwas fragt und einen Kommentar schreibt, antworte ich. :) Das muss sein!

  • Ganz lieben Dank für Deine ausführliche & kompetente Antwort!
    Ich werde es sicher zunächst einmal mit einem Lidschattenpuder versuchen, in dem von Dir empfohlenen ‘aschigen’ Ton. Der Tipp ist gut. Vielleicht muss ich mich einfach mal trauen, ein bißchen ‘dicker’ aufzutragen, damit es wirklich nach was aussieht. Ich bin wahrscheinlich einfach zu vorsichtig. Vielleicht gilt bei mir ja auch mehr die Devise ‘Viel hilft viel’, es wäre einen Versuch wert ;o))

    Augenbrauengel kannte ich gar nicht, wusste nicht mal dass es so was gibt. Das werde ich mir anschauen und zulegen, könnte helfen ;o)
    Beim Thema Microblading schau ich gern mal im Internet – generell folge ich aber Deiner Ansicht, dass man vorsichtig sein soll mit Dingen, die lange ‘haften bleiben’.

    Aber ein großes Dankeschön, dass Du Dir die Zeit genommen hast für eine ausführliche Antwort! Von einer Make-up-Expertin kann man eben immer viel lernen …
    (Nicht nur, aber auch) Deine Augenbrauen bewundere ich schon, seit ich Deinen Blog entdeckt habe ;o)

    Ganz liebe Grüße,
    Sandra T.

  • Hallo Lu,

    darf ich mal fragen – auch wenn es thematisch nicht so wirklich unter diesen Post passen sollte – wie frau es anstellt, solch toll betonte Brauen zu schminken, ohne zu ‘angemalt’ und künstlich damit auszusehen, also so, dass es – wie bei Dir – noch ganz natürlich wirkt?
    Ich bin schon jenseits der 40 und die Brauen werden eben dünner. Das macht das Gesicht nicht eben ausdrucksstärker. Wünsche mir einen (oder zwei?) Tipps, wie ich die Brauen betonen kann ohne zu stark geschminkt auszusehen. Bin sonst eher der Natural-Type mit hellem Teint, braunen Augen und ein paar grauen Haaren im Mausbraun ;o) Die Grauen sind allerdings willkommen und dürfen auch bleiben …

    Ich folge immer gern Deinen tollen Posts – Du bist vor allen Dingen klug & noch dazu wunderhübsch! Vielen Dank für Deine gute Arbeit!

    Herzlich, Sandra T.

    • Dankeschön! :) ♥

      Also für meine Brauen verwende ich einen einfachen Lidschatten zum Auffüllen (allzu viele Haare sind da bei mir nämlich nicht und die sind auch recht hell) und fixiere das mit einem Augenbrauengel. Ich finde, das macht das natürlichste Ergebnis, kann aber auch problemlos intensiviert werden.
      Mit Augenbrauenstiften komme ich persönlich leider gar nicht klar, generell kann man damit aber auch super einen Effekt von mehr Brauenhärchen erzielen, wenn man die eben ganz fein aufzeichnet.
      Eine dritte Idee wäre das aktuell auch sehr beliebte “Microblading”, was quasi in die Richtung “Permanent-Make-up” geht, aber wohl noch viel feiner sein soll und auch noch sehr viel natürlicher wirkt. Zumindest habe ich das so am Rande mitbekommen. Für mich kommt das nicht in Frage, weil ich gerne die Kontrolle habe und mir ungern etwas Dauerhaftes von jemand anderem ins Gesicht malen lassen möchte, aber es ist natürlich eine sehr praktische und mit Sicherheit auch nicht schlechte Investition. Da findest du aber online bestimmt mehr Infos, wenn du danach googlest, als hier bei mir. ;)

      Wichtig ist meiner Meinung nach generell, also bei allen drei Optionen, dass die Farbe eher aschig ist. Die rötlichen Töne wirken auch nur mit richtig roten Haaren oder eben welchen mit starkem Rotstich ganz gut – und an denen orientiert man sich ja für die Augenbrauenfarbe (bzw. an der Haarwurzel, aber wenn man die nicht sieht, ist das ja auch wieder hinfällig).

      Ich hoffe, das hilft dir weiter! Liebe Grüße!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>