Lu zieht an. ♥ ®

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

rot Archive

Montag

3

November 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 02.11.14

Written by , Posted in Body, Cape, Herbst 2014, Leggings, Make-up, Outdoor, Outfit, Poncho, Stiefel, Top, Wetlookleggings

2

Photos: Falko Blümlein
Cape: Zara
Top: mat.
Body: H&M
Leggings: H&M
Boots: Nelly “Amadi”
Alternatives: Eleven Paris cape, ASOS body, Wonderbra body, ASOS leggings, ASOS Curve leggings, Report boots, ASOS boots, boohoo boots

DEErst mal ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser – heute Mittag lief mein kleiner Beitrag bei “drehscheibe” im ZDF (→ hier könnt ihr ihn in der Mediathek nochmal sehen, ab Minute 43:25) und ich muss sagen: ich bin doch ziemlich stolz auf mich. :) War doch ganz gut, oder? :)

Im Beitrag habe ich ganz kurz Capes und Ponchos als den Herbsttrend erwähnt (am Ende trage ich übrigens → dieses wunderschöne Stück von Samoon), also passt es ganz gut, dass direkt ein Look mit Cape kommt. ;)
Mein rotes Cape hat ziemlich lang im Kleiderschrank geschlummert, erst beim Umzug habe ich es wieder rausgekramt und auch direkt wieder sichtbar zu meinen Jacken gehängt. Ich hatte es damals für das → Shooting mit Gillette und unserem 2011er-GNTM Jana Beller gekauft und durfte es hinterher glücklicherweise behalten – was mir jetzt ganz recht kommt. Ich denke, das wird ein richtig schöner Cape-Herbst (noch ist es ja ziemlich schön draußen!) und vielleicht schaue ich mich sogar mal nach einem zweiten Teil um.

Der Look heute ist natürlich nicht ganz so alltagstauglich – eher was für abends, dank dem deutlich sichtbaren Body. Ich wollte mal was ausprobieren und hatte dieses transparente Top mit der Raubkatzenapplikation von mat. da, das ich irgendwie tragbar machen wollte. Es ist “one size” und für mich wieder mal eher ein Kleid und riesig, weshalb ich ein bisschen überlegen musste, wie ich es tragen kann. Dann kam mir die Idee mit dem Body, quasi zwei Mal transparent übereinander, womit es dann doch blickdicht wird. Zusammen mit der Leggings und den Boots, ein eher rockiger, sexy Style – mal wieder etwas ungewohnter von mir, aber ich find’s ziemlich gut! :)

Übrigens war es ein kleines Dilemma, die Fotos zu machen – wir konnten leider erst abends für ein paar Minuten raus. Leider war es schon so dunkel (ich nehme das mit dem “schönen Herbst” wieder zurück, haha!), dass die Fotos sehr körnig und extrem dunkel geworden sind. Glücklicherweise kriege ich das mit der Licht-Bildbearbeitung mittlerweile einigermaßen hin – die übliche Qualität haben die Fotos aber natürlich nicht. Seid also bitte nachsichtig – immerhin ist ein neuer Post da. ;)

ENFirst, I’d like to welcome all new readers – today, my little story was on TV and I have to say that I’m really proud. :) It was a very nice report and I really like it. You can watch it again → here. ;)

I mentioned capes and ponchos as this fall’s trend, so here’s my red cape look. Pretty edgy and something for a night out, as my semi-transparent body is mostly visible. ;) I just wanted to try something new and layer transparent fabrics – I got this top from mat., it’s more like a dress for me (it’s huge!), so I had to figure out how to wear it. I really like the rock style combination with the leggings and this whole sensual mix with the red cape. It’s something different and not typical me but I really like it!


(mehr …)

Freitag

31

Oktober 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 25.10.14

Written by , Posted in Heels, Herbst 2014, Kleid, Make-up, Outdoor, Outfit, Schmuck, Shooting

5

Photos: Falko Blümlein
Dress: Karen Millen
High Heels: ASOS
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Bracelets: Hermès, Swarovski
Watch: Michael Kors MK5337
Ring: Zara
Alternatives: Karen Millen dresses, Steve Madden heels, Dune heels, ASOS earrings, ASOS Curve ring, ASOS ring

DEAhoi! :) Das zweite Outfit, das wir während des Drehs am Samstag geshootet haben, → kennt ihr schon so ähnlich (das Kleid ist auch definitiv ein Solokünstler – wirklich viel kann und sollte man da nicht kombinieren, finde ich). Für’s Fernsehen haben wir locationtechnisch ein bisschen aufgedreht und waren in der Hafencity unterwegs, wo wir dieses Boot gefunden haben (dort gab’s übrigens superleckere Waffeln mit heißen Kirschen!). Wir durften freundlicherweise auf dem Deck unsere Fotos machen und dabei filmen und dabei wurde ich zum ersten Mal so wirklich beobachtet – und fotografiert! Erstaunlich, wie lustig die Menschen auf sowas reagieren. :) Sonst suchen wir uns für die Fotos immer etwas abgelegenere Plätzchen, weil ich es eigentlich gar nicht so mag, wenn die Leute stehenbleiben und zuschauen, aber das hat mich jetzt definitiv abgehärtet, hihi! So schlimm war es auch gar nicht, aber – zusammen mit der Kamera – eben etwas ganz Neues für mich.

Wer von euch jetzt also sehen möchte, was genau beim Dreh mit dem ZDF (!) entstanden ist, sollte am Montag um 12:10 Uhr “drehscheibe” einschalten, denn da wird voraussichtlich mein kleiner Beitrag laufen (aber keine Sorge – er kommt auch in die Mediathek!). Ich bin selbst mega aufgeregt und extrem gespannt. :) Spaß gemacht hat es auf jeden Fall, war eine tolle neue Erfahrung und ich hätte glatt Lust, das öfter zu machen (fragt mich nach dem Beitrag aber nochmal, falls ich Unsinn gelabert hab’ – dann nehme ich alles wieder zurück!). Lassen wir uns also mal überraschen!

ENAhoy! This is my second look from Saturday’s shooting. You already know the dress from → this post. We found a special location for our shoot with the TV crew on a boat at the Hafencity. The owners were so kind to let us work on deck. It was kind of weird to see most people walk around us, watch and take some pictures. That’s a very new situation for me. Normally, we search for a place that’s a little quieter because I actually don’t really like being watched. But this was good therapy. ;) It wasn’t that bad, but something very new – especially with the camera.

So if you want to see the result of our shooting with the German television channel ZDF, please tune in to “drehscheibe” at 12:10 h on Monday. I’m very excited and can’t wait to see how everything turned out. It was a lot of fun and I could actually imagine myself doing this again. So let’s wait and see! ;)

(mehr …)

Mittwoch

10

September 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 29.08.14

Written by , Posted in Heels, Kleid, Make-up, Outdoor, Outfit, Sandalen, Sommer 2014

2

Photos: Falko Blümlein
Dress: Zizzi Identity (via navabi)
Belt: Ted Baker “Julo”
Platform Sandals: Gucci
Alternatives: ASOS sandals

DEDas hier ist definitiv mein diesjähriges liebstes Sommeroutfit – vermutlich auch das Letzte, da das der letzte, richtige Sonnenscheintag war. Also eigentlich ein ganz schöner Abschluss, oder? :)

Das Kleid von Zizzi Identity konnte ich leider online nirgendwo mehr finden – eigentlich ist es ein Longtop, aber das Thema hatten wir ja schon (kleine Lu = vieles geht als Kleid durch). :) Da es an sich ziemlich sackig fällt, habe ich einen Gürtel dazu getragen und siehe da – es sieht so viel besser aus! Tatsächlich bin ich so verliebt in das Kleid, das ich es eigentlich gern behalten hätte (es war eine Leihgabe für Fotos), aber der Stoff ist so dünn, dass es mir das Geld nicht wert war, also ist es bereits wieder zurückgegangen. Ein kleines Bisschen bereue ich es, weil ich die Fotos damit so wundervoll finde und es mir eigentlich auch echt gut steht. Einfach nicht mehr drüber nachdenken. ;) Jetzt ist der Sommer sowieso vorbei…

ENThat’s definitely my favorite summer outfit of the year – and probably the last one, as this was the last sunny summer day. So that’s kind of a nice ending for this year’s summer, right? :)

I couldn’t find this dress by Zizzi Identity online anymore – it’s actually a long top but we already talked about this (I’m so short that I can wear many tops and tunics as dresses). :) It’s pretty baggy, that’s why I added a belt and voilà – it looks so much better! I’m actually very in love with this dress, I wanted to buy it but the fabric is very thin, so I just sent it back. I regret it just a little bit, as I really adore the pictures and it suits me very much. I’ll just stop thinking about it. ;) Summer’s over anyway…

(mehr …)