Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte euch ja in den Stories einen Post zu meinem Bleaching bei meiner lieben Zahnärztin @dr.kleinertoezcan versprochen und dass ich Fragen dazu beantworte. Und am Schluss dieses Posts gibt’s noch ein Goodie für euch! Also heute kurz und knapp: das Bleaching kostet ~200,- € und bevor es losgeht, wird noch eine Zahnreinigung gemacht, bei der Zahnstein und oberflächliche Verfärbungen entfernt werden, damit die Zähne vorbereitet sind. In einer Sitzung gibt‘s zwei Runden à 15 Minuten, in denen das Bleachinggel auf die Zähne aufgetragen wird, das zusammen mit der Lampe aktiviert wird. In der ersten Sitzung hatte ich absolut keine Schmerzen, weder währenddessen, noch hinterher. Bei der zweiten Sitzung hatte ich auch bis eine Minute vor Schluss gar nichts, dann kam ein kleiner fieser Schmerz bei den unteren Zähnen, der sich dann den Rest des Tages immer wieder unregelmäßig die Ehre gegeben hat. Dagegen gibt‘s aber ein Gel, das die Zähne desensibilisiert, wenn es zu schlimm wird. Und am nächsten Tag ist alles wieder vorbei. 🤓 Die ersten 3 Tage nach dem Bleaching sollte man dann eine „weiße Diät“ machen, also keine färbenden Lebensmittel zu sich nehmen, da den Zähnen beim Bleaching Wasser entzogen wird und sie sich dann mit allem, was man zu sich nimmt, wieder regenerieren und zB bei Tomaten oder Curry wieder verfärben könnten. Nach der ersten Sitzung war schon ein gutes Ergebnis zu sehen, aber es war nicht so viel, weshalb wir zwei Wochen später noch ein zweites Mal den gleichen Vorgang gemacht haben. Für mich ist es ein schönes, natürliches Ergebnis. Kein leuchtendes Weiß, aber deutlich heller. Ich habe von Natur aus relativ dunkle, gelbliche Zähne, dabei trinke ich nur sehr selten Kaffee und schwarzen Tee, habe noch nie geraucht und Wein, v.a. Rotwein, ist so gar nicht meins. Ich hab‘ mir etwa seit ich 15 war, ein Bleaching gewünscht und bin sehr froh, dass es jetzt geklappt hat! ♥️ Damit ihr auch was davon habt, könnt ihr, wenn ihr bis zum 4.6. bei @dr.kleinertoezcan anruft und einen Termin zum Bleaching ausmacht, 20% sparen - ihr müsst nur Bescheid geben, dass ihr von mir kommt. ✌🏻 #bleaching #zahnbleaching #luziehtan #toothwhitening

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte...

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird mein Look immer “sportlicher”. Jeans + T-Shirt geht halt immer. Heute war mal wieder ein guter Tag - das sind die Tage, an denen man auf Menschen trifft, momentan immer. Auch wenn Abstand und/oder Masken dazwischen sind. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird...

Bored in the house and I’m in the house bored. #quarantineselfies

Bored in the house and...

Here’s a special weekend kiss for you. 🤍

Here’s a special weekend kiss...

Ich bin ja ein absolutes Papakind. Und trotzdem gibt’s von uns zusammen irgendwie kein schönes Foto. Dafür diesen legendären Faceswap. Ich finde, mein Papa geht super als Asterix durch. 😂 Auf jeden Fall: schönen Vatertag, lieber Papi! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Einen besseren Helden hätte man mir nicht geben können! ♥️

Ich bin ja ein absolutes...

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und Robin oder Spucki und Lu? Wer ist das bessere Duo? 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und...

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir viele Gedanken dazu gemacht, ob und wie ich so ein Foto posten möchte. Schließlich bin ich die Erste, die immer wieder sagt, dass dieses ganze Nacktheitsding, vor allem bei den Plus-Size-Bloggern, irgendwie Überhand genommen hat und in den sozialen Medien gefühlt nur noch das klassische „Sex sells“-Prinzip für Likes und Klicks und Reaktionen sorgt (dass die meisten davon von ekligen Typen Ü40 kommen, lassen wir dabei mal bei Seite). Trotzdem sage ich auch immer wieder, dass es wichtig ist, auch stinknormale, unbearbeitete Körper in den Medien zu sehen. Nicht zuletzt, damit sich das Bild irgendwann auf Dauer in unseren Köpfen festsetzt, dass auch dicke Körper etwas Normales sind - nicht ein Grund, sich zu schämen. Es geht dabei nicht darum, ein „ungesundes Körperbild“ zu glorifizieren oder zu sagen, dass Dicksein toll ist. Und immer wieder frage ich mich, was die Kritiker denn glauben - dass jemand kommt und sagt „Hey, so fett will ich jetzt auch werden!“? Nein, dafür sorgt unser Schönheitsideal nämlich an jeder Ecke. Und so ist auch jetzt gerade, in Zeiten von Corona, Quarantäne und Selbstisolation - so scheint es zumindest - das größte Problem der Leute, dass sie ja zunehmen und fett werden könnten. Als gäbe es auf der Welt grad kein größeres Problem als Gewicht zuzulegen. Es werden unzählige Memes gepostet, Vorher-Nachher-Corona-Albträume, Witze darüber, wie man sich jetzt vollfuttert,... Ja, dicker werden ist kein Ziel, nichts, wonach man strebt. Aber wenn ich Bilder sehe, auf denen dünne Menschen neben dicken Menschen zu sehen sind und sich darüber lustig gemacht wird, dann ist das weder unterhaltsam, noch irgendwie cool. Es ist verletzend. Für all diejenigen, die auf der „so werde ich nach Corona aussehen“-Seite abgebildet sind. Mein Körper ist kein Quarantäne-Albtraum. Genauso wenig wie er ein Ideal ist. Mein Körper ist mein Körper und ich bin dankbar für ihn. Er mag seine gesellschaftlichen Defizite haben und ab und zu nervt mich der Anblick auch, so wie jeden von uns, aber ich bin dankbar, einen gesunden und funktionierenden Körper zu haben, der mich durch diese Zeit trägt und (mich) nicht aufgibt. ♥️

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir...

Happiness has a face. It‘s not Spucki‘s. 😂 (But isn’t he the cutest in the last photo? 🥰)

Happiness has a face. It‘s...

Felt like taking a #carfie today while sitting there for about 20 minutes just to see something else than my apartment.

Felt like taking a #carfie...

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Hut

Outfit ♥ 23.11.14

By Posted on 0 2.3K views

10

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Taifun by Gerry Weber
Dress:
Scarlett & Jo
Boots: ASOS “Astronomy”
Hat: H&M Divided
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS jacket, Chloé boots, ASOS hat, ASOS earrings

DEPuuuh, jetzt hat es ganz schön gedauert, bis endlich ein neues Outfit kommt. Mich hat es leider eine ganze Woche lang ordentlich erwischt gehabt und shooten war in meinem Zustand beim besten Willen nicht drin. Dann war das Wetter doof und der Herbst macht es einem mit den Lichtverhältnissen nicht sonderlich leicht, einfach mal schnell Fotos zu machen. Letztes Wochenende hat es aber endlich mal wieder geklappt, so dass wir gleich drei Looks shooten konnten – das ist der erste davon, die anderen beiden sind für navabi und ihr werdet die Outfits bald zu sehen bekommen (einen kleinen Vorgeschmack gibt’s aber schon bei Instagram!).

Heute gibt’s erst mal dieses absolute Traumkleid von Scarlett & Jo, das wohl einen der schmeichelndsten Schnitte überhaupt hat und dazu noch mit einer wundervollen Farbe, einem zauberhaften Print und den wunderschönen Details wie den Flatterärmeln oder dem kleinen Tropfenausschnitt glänzt. Rundum ein perfektes Kleid für kurvige Frauen!
Wenn ihr es haben wollt, habe ich es in der Liste verlinkt – gerade ist es wieder in fast allen Größen vorrätig, aber ihr müsst schnell sein, denn es ist wirklich sehr beliebt (zu Recht!).
Ich habe es erst mal eher herbstlich und cool kombiniert, zusammen mit einer senffarbenen Bikerjacke, meinen heißgeliebten Nieten-Boots und einem Hut (bestes Herbst-Accessoire überhaupt, oder?). Ihr werdet es aber bestimmt auch noch anders gestylt zu sehen bekommen, denn dieses Kleid ist definitiv ein Kandidat für viele Gelegenheiten! ;)

ENPhewww, it took quite a lot of time to finally post a new outfit. Unfortunately, I was very sick for a whole week and couldn’t take any pictures. Then, the weather was way too bad and fall isn’t easy to do a quick shooting because of the bad lighting outside. But last weekend, we shot three looks – this is the first one and the other two, shot for navabi, will be online soon (there’s a preview on Instagram!).

Today, the leading actor of my outfit is this gorgeous dress from Scarlett & Jo, which has the most flattering cut ever – combined with a wonderful color, a cute print and beautiful details like the cap sleeves and the keyhole at the neckline. This might be the most perfect dress for curvy women!
For my first look with it (I’m sure there will be more outfits, as this dress is perfect for any occasion!), I styled it very fall-like with my mustard yellow biker jacket, my beloved studded boots and a hat (best accessory for fall!).

Outfit ♥ 19.10.14

By Posted on 0 2.2K views

14

Photos: Falko Blümlein
Dress: Ted Baker
Boots: Vic Matié
Cap:
Bernstock Speirs “Suede Rome Cap”
Bag: Dior “Lady Dior”
Bracelets: COS,
Rainbow by bonprix
Earrings: Chanel
Alternatives: ASOS dress, Tamaris boots

DEDas war definitiv eines meiner liebsten Shootings ever – zusammen mit einem absoluten Lieblingslook, einer grandiosen Location und eigentlich ziemlich fiesen Wetterbedingungen dank ordentlich Wind und unentschlossenem Sonnenschein (mal da, dann wieder nicht, dann wieder doch, dann wieder weg,…) haben wir am Sonntag diese wunderbaren Fotos gemacht, die ich wirklich sehr, sehr liebe. Aussortieren war echt nicht leicht! :)

Vielleicht erinnert ihr euch an meinen “Veiled Beanie” aus London, den ich im Februar von dort mitgebracht hatte – seitdem freue ich mich über jede Neuheit aus dem Hause Bernstock Speirs und verfolge aufmerksam, was für ausgefallene Kreationen dort immer wieder entstehen. Als ich dieses Cap sah, musste ich es unbedingt haben – und in Echt ist es noch viel toller als auf den Fotos. Lieblingsstück für immer, davon bin ich überzeugt! :)
Auch das Kleid von Ted Baker hab’ ich schon online ins Herz geschlossen und dank Glamour Shopping Week mit 20% bestellt. Ein Glück, dass es Größe 5 bei ASOS gibt (vor Ort ist alles immer nur bis 4 da und direkt bei Ted Baker bestellen funktioniert bei mir irgendwie nicht…) – so passt es wirklich perfekt, als wäre es für mich gemacht. Ich liebe den Neoprenstoff sowieso schon seit einiger Zeit und zusammen mit dem geprägten Schlangenmuster ist es auch wirklich ein ganz besonderes Kleid!
Ich war dann schon so im Flow, dass ich einen “All Black”-Look draus gemacht hab’ – ganz gut für coole Schwarz-Weiß-Fotos (natürlich nicht nur – nach dem Klick gibt’s einige Fotos und auch viele davon in Farbe!) und sowieso immer eine elegante Wahl. Werde ich sicher öfter tragen!

Mein Make-up ist übrigens ein Dior-Komplettlook, ich hab’ dafür ein paar Produkte (Lidschattenpalette, Lipgloss, Highlighter und Nagellack) der kommenden Weihnachtskollektion “Golden Shock” benutzt (die Liste findet ihr wie immer unten). Ich freue mich schon sehr auf die Weihnachtszeit, da kommen so schöne Kollektionen auf uns zu! :)

ENThis was definitely one of my favorite shootings ever – wearing an absolutely favorite look at a great location, we took this wonderful pictures last Sunday. I really adore them and it wasn’t easy to pick out only a few photos for this blog post. :)

Maybe you remember my veiled beanie from London which I bought there back in February. Since that day, I’ve really been looking forward to any novelties from Bernstock Speirs. I love their creations and when I saw this cap, I had to have it – it’s even more fabulous in reality than in the pictures! This is definitely a favorite forever, I just know it! :)
This dress from Ted Baker is another new favorite. I got it at ASOS with a discount of 20%, thanks to Glamour Shopping Week. It fits perfectly, as if it was made just for me. I also love the scuba material, and the combination of this fabric with the embossed snake pattern makes this dress really special!
So that’s an “all black” look (always good!) – as I was already combining so many black items, I decided to go for it and take some black-and-white pictures. ;) I’m sure I’ll be wearing this look more often!

By the way: my make-up is a complete Dior look. I used some of the products of the upcoming Christmas collection “Golden Shock” – I really can’t wait for Christmas time, there will be so many beautiful collections! :)

Outfit ♥ 11.09.13

4

Mantel: Yoek (→ hier) // Shirt: COS // Lederleggings: H&M (ähnliche → hier) // Stiefel: Nelly “Amadi” (ähnliche → hier) // Hut: Zara (ähnlicher → hier)

Der erste Herbstlook – und den poste ich doch tatsächlich voller Freude! :) So gern ich den Sommer hab’, aber mir war es definitiv zu heiß (also zumindest, als es wirklich extrem war) – ich bin ein großer Fan von Frühling und Herbst, dementsprechend freue ich mich über das regnerische Wetter und kann endlich meinen kleinen Jacken- und Mäntelfetisch, den ich letzten Winter entwickelt habe (mittlerweile schaue ich in jedem Geschäft nach den Mänteln) wieder ausleben.

Den Start macht dieser schicke Leoparden-Mantel, den ich mir bei → Yoek, die viele wunderschöne Kleidungsstücke in Plus Size (eigentlich sagen sie von sich selbst “Mode für mollige Damen”, aber ihr wisst ja, wie schrecklich ich den Begriff “mollig” finde! ;)) anbieten, aussuchen durfte. Tiermuster kommen ja wieder und obwohl ich Leo immer etwas schwierig finde, bzw. lieber auf kleinere Teile mit dem Muster gesetzt habe, fand ich den Mantel so großartig und bin froh, ihn jetzt mein nennen zu dürfen. :)
Heute hab’ ich ihn nur für den Blog gestylt – würde ihn aber natürlich trotzdem auch so tragen (allerdings verlasse ich heute Abend nur noch für eine kleine Runde im Schwimmbad das Haus und da geht man ja bekanntlich weder im Mantel oder gar voller Montur, noch geschminkt hin! ;)). Ganz klassisch in schwarz, dafür aber mit roten Lippen und einem meiner Lieblingsaccessoires – einem Hut. ;)