Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Sorry, dass es momentan keine neuen Fotos von mir gibt, der Februar hat mich voll erwischt. 😷 Als kleine Entschädigung gibt’s einen Spucki in vier Akten - das Thunfischmanöver. In Wahrheit giert er natürlich auf den Salat. 🤓 Thunfisch hatte er nämlich zu dem Zeitpunkt schon längst bekommen! Diese kleine Bilderserie ist noch aus dem letzten Jahr und in der Horror-WG entstanden - in wenigen Tagen haben wir uns wieder und dann hole ich Spucki zurück nach Hamburg. Dann sind wir endlich wieder vereint, in einer Wohnung nur für uns zwei. Ich bin fast so aufgeregt wie beim ersten Mal, als er endlich zu mir durfte. ♥️

Sorry, dass es momentan keine...

Remembering those easy summer evenings, those little moments without any worries, with my baby boy, the most perfect view, stunning sunsets at every end of the day, music surrounding us two while sitting there on the window... I want them back. And a functioning nose (God, I hate being sick). But most of all, I wish for inner peace, I wanna be calm on the inside and know that everything’s okay, that everything’s gonna turn out fine. And just for once I want to know how it feels like when everything actually goes fine and smooth. I’m sick of struggling. I’m sick of fighting all the time. I know I’m strong but I’m sick of having to be strong every second of the day. Dear Universe, if you can hear me and are willing to grant me a wish: please guide me to a good life, a happy life and take away all those worries and struggles. 🙏🏻 #realtalk

Remembering those easy summer evenings,...

Aus den Archiven von vor 2 Jahren - als ich mit einer lieben Freundin Tee trinken war und wir ganz schön viel gelacht haben (ich grunze übrigens, wenn ich mich nicht mehr einkriegen kann). Oh, was freu‘ ich mich schon drauf, Ende Februar im Urlaub in die Heimat zu fahren, runterzukommen, meine Eltern in die Arme zu nehmen, Spucki auf dem Schoß zu haben und meinen 30. Geburtstag im kleinen Kreis mit Freunden zu feiern. Und dann hoffentlich wieder genauso viel zu lachen! ♥️

Aus den Archiven von vor...

[Werbung wegen Verlinkung] Ich lieg‘ momentan flach und renne gleichzeitig von Arzt zu Arzt, deshalb ist es so still hier, aber ich hab‘ diesen Worklook von letzter Woche noch gar nicht gepostet, das hole ich hiermit nach. „All Black“ bleibt immer ein Favorit, grad wenn‘s etwas seriöser sein soll. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Ich lieg‘...

Can’t wait to have my baby back with me by the end of the month. ♥️

Can’t wait to have my...

[Werbung wegen Verlinkung] Dinge, die ich im Arbeitsalltag vermisse: meine schönen High Heels. Weil die so gut zum heutigen Outfit gepasst hätten, gibt’s wenigstens ein Foto damit. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Dinge, die...

Um die Woche komplett zu machen, gibt‘s dann noch mein Sonntagsoutfit für euch. Den freien Tag verbringe ich mit Filmen im Bett und erhole mich vor allem von gestern, damit ich morgen direkt wieder mit 10 Stunden in die neue Woche starten kann. Happy Sunday, ihr Lieben! 😘 P.S.: Ja, Nippel - weil: no bra, no problems.

Um die Woche komplett zu...

[Werbung wegen Verlinkung] Letzter Arbeitstag der Woche - ich bin ganz schön im Eimer, aber das soll mir natürlich niemand ansehen, also heute besonders hübsch gemacht in schwarz. Mein allerliebster Lieblingsrock ist mir mittlerweile zu groß und das macht mich traurig, aber mit einem Gürtel kann man ihn noch einigermaßen fixieren. Die Bluse ist zu kurz, um sie zu Hosen zu tragen, also ist das hier die perfekte Kombi bei zwei schwierigen Kandidaten für ordentliche Outfits. Ich hoffe, die meisten von euch müssen nicht samstags arbeiten, aber ich wünsche euch allen einen wunderbaren Tag! 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Letzter Arbeitstag...

[Werbung wegen Verlinkung] Eine Arbeitswoche mit Lu - heute mal mit ein bisschen Ausschnitt. Zur Feier des Tages wurde ich heute von einer Kundin zur Schwangerschaft beglückwünscht - kann man auch mal machen. Im Gegenzug wurde ich heute aber überschwänglich gelobt, für besonders nette und (Achtung!) kompetente Beratung! Wenn ihr also eine Brille braucht, wisst ihr Bescheid, zu wem ihr kommen müsst. Meine Möppis und ich empfehlen euch da gern was Schönes! So. Morgen noch. Vielleicht doch nochmal ein Kleid? Mal sehen. Erst mal duschen und dann ab ins Bett. Ein bisschen kränkel‘ ich und um ehrlich zu sein, sind die drei 10-Stunden-Tage (trotz einer Stunde Pause) doch immer noch ziemlich bescheiden, vor allem, wenn Tag 3/3 auf einen Samstag fällt, da ist nämlich Anarchie im Laden. Was man nicht alles für sein Gehalt tut...

[Werbung wegen Verlinkung] Eine Arbeitswoche...

[Werbung wegen Verlinkung] Heute mal grün. Ist ja übrigens meine Lieblingsfarbe (vor allem Khaki!). Ich bin echt froh, nach über 1,5 Jahren wieder meinen kompletten Kleiderschrank bei mir zu haben. Wobei es auch echt nicht immer einfach ist, was Passendes für die Arbeit anzuziehen - zu schick ist meistens unbequem, zu casual ist unpassend. Ich versuch‘s immer mit so nem Zwischending, so wie heute. 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] Heute mal...

Leggings

Outfit ♥ Silky Summer

By Posted on 0 1.8K views

5

Photos: Falko Blümlein
Silk Blouse: Johnny Was (via navabi)
Belt: Vintage
Leggings: H&M
Peep-Toes: Jaimie Jacobs (designed by me)
Hat: Zara
Sunglasses: Thierry Lasry “Suggesty”
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Bracelet: Fendi
Alternatives: ASOS Maternity blouse, Ted Baker belt, Anna Field leggings, Peter Kaiser pumps, Monki hat, Thierry Lasry sunglasses, ASOS earrings, Sence Copenhagen bracelet

DEDer Trend für den Sommer wird der 70’s Style – so gaaanz ist das hier vielleicht nicht der Fall, aber irgendwie hab’ ich mich in dem Outfit trotzdem so ein bisschen leicht “seventies” gefühlt. :) Ich bin ja eigentlich gar nicht so der Trend-Mensch, sondern trage lieber genau das, worauf ich gerade Lust habe, ohne mich danach zu richten, was ich jetzt gerade anziehen sollte, um “in” zu sein. Trotzdem ertappe ich mich zur Zeit ein bisschen dabei, nach Sachen zu schauen, die in den Siebzigern wohl ganz gut gepasst haben könnten. Jetzt trage ich hier natürlich keine Schlaghose, keine riesigen Plateaustiefel, keine runde Sonnenbrille oder gehe irgendwelchen anderen Klischees nach, aber ein wenig habe ich das Gefühl, dass das Outfit trotzdem ganz gut in die Zeit gepasst hätte. Die → Seidenbluse, die bei mir wieder mal fast ein Kleid ist (allerdings muss ich vorne noch ein, zwei Knöpfchen anbringen, denn sonst stehe ich ohne Hose drunter etwas nackt da), ist daran ein bisschen schuld. :) Ich habe sie extra oversized genommen und trage hier Größe 50/52, damit sie besonders locker sitzt und auch die Ärmel richtig glockig sind. Fixiert habe ich das Ganze aber, für mehr Form, mit einem Gürtel und dazu noch ein paar Lieblingsaccessoires gewählt – wie zum Beispiel meinen Hut, meine selbstdesignten Schuhe in passendem Nude und – passend zum Gürtel – ein feines Lederarmbändchen, das ich vor einiger Zeit von Fendi geschenkt bekommen habe.
Übrigens: das ist meine erste Seidenbluse und ich bin begeistert vom Stoff. Superleicht, fast unfühlbar auf der Haut, aber gleichzeitig leicht kühlend (und damit sicher toll im Sommer) und dann noch mit so einem schönen Print. Kein Schnäppchen, ja, aber ich verspreche euch: jeden Cent wert!

ENThis summer’s trend is the look of the 70s – this outfit doesn’t look that much like it, but I kind of felt a little “seventies” while wearing it. :) Normally, I’m not a trend person – I prefer to wear what I want and don’t care what I should be wearing to be “in”. Nevertheless, at the moment I catch myself looking for stuff that could have been nice in the 70s. Well, I’m not wearing flared pants, huge platform boots, round sunglasses or any other clichés, but I have a feeling that my outfit could fit into this time. Blame the → silk blouse (which is – as always – more of a dress for me, but I have to sew on one or two buttons because without something underneath I look pretty naked)! :) I chose it extra oversized and am wearing size EU 50/52 for an extra loose fit and very flared sleeves. I fixed it with a small belt for a nicer silhouette and added some of my favorite accessories like my hat, my self-designed nude-colored shoes and – matching the belt – a thin leather bracelet which I got some time ago from Fendi.
By the way: this is my first silk blouse and I really love this fabric. It’s so delicate and light, almost impalpable on your skin, but at the same time a little bit cooling (and that’s probably perfect for summer) and it has such a beautiful print. Definitely not a bargain but I promise: it’s worth every cent!

Outfit ♥ Addicted to…

By Posted on 0 1.8K views

10

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Gozzip
Shirt: Yoek
Leggings: H&M
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Bag: Dior “Lady Dior” ‘medium’
Hat: H&M Divided
Sunglasses: Steve Madden (via TK Maxx)
Alternatives: Puma jacket, ASOS shirt, ASOS Curve leggings, ASOS leggings, Evita peep-toes, ASOS bag, ASOS hat

DEZur Zeit habe ich eine kleine Sucht entwickelt: Hüte, Sonnenbrillen und – wie eigentlich immer – knallige Lippenstifte. Zu meinen “Black & White”-Looks trage ich eigentlich immer Rot auf den Lippen, das ist vielleicht sogar schon ein bisschen langweilig, aber ich finde, es gibt nichts, was noch besser passt, auch wenn Pink und Orange dazu natürlich auch noch gut aussehen. ;)
Was die Hüte angeht, so hab’ ich eigentlich erst mit den kurzen Haaren so richtig Lust darauf bekommen. Vermutlich, weil manchmal obenrum einfach noch was Breiteres fehlt – oft passiert am Körper so viel, zB bei einem ausgestellten Rock, dass es teilweise ganz schön komisch aussieht, wenn da nur der kleine, nackte Kopf oben draufsitzt. ;) Ein Hut komplettiert manche Looks so perfekt, dass ich mittlerweile fast immer ausprobiere, wie ein Outfit mit Hut aussieht. :)
Und Sonnenbrillen, naja, das war schon immer eine Sucht. Ich liebe es, wenn Sonnenbrillen nicht einfach nur einfache Modelle sind, die möglichst zu allem passen – je ausgefallener, desto besser! Heute hab’ ich ein schwarzes Modell mit ordentlich silbernem Glitzer drin – passt perfekt zur Tasche mit silberner Hardware und ist neben dem Hut die kleine Kirsche auf dem Sahnehäubchen, das alles abrundet. Fertig ist ein weiterer meiner geliebten “Black & White”-Looks – und trotzdem wieder was Neues! ;)

EN

At the moment, I’m kind of addicted to hats, sunglasses and – as always – bright lipsticks. It’s nothing new that I love wearing red lipstick with my black and white outfits. It’s maybe a little boring, but there’s no color that goes better with them, even though pink and orange look great too. ;)
Talking about hats, I actually started wearing them since I got my short hair back. Maybe because sometimes there’s something missing on my head when there’s happening a lot around my body, like when I’m wearing a flared skirt, and it looks a little weird when there’s only my little head “upstairs”. ;) A hat completes many outfits and that’s why I mostly put one on just to see how it looks. :)
And sunglasses, well, this addiction has been going on for a long time. I love special sunnies, not that typical simple sunglasses which match every outfit. The fancier the better! Today, I’m wearing a black model with lots of silver glitter – a perfect match for my bag with silver hardware and the cherry on top – besides the hat which is the icing on the cake – and it makes the outfit complete. And here we are with yet another “black and white” look – but never the same! ;)

Outfit ♥ 20.12.14

By Posted on 0 1.9K views

4

Photos: Falko Blümlein
Coat: Marina Rinaldi (vintage)
Bra:
Agent Provocateur “Annoushka”
Turtleneck Sweater: Isolde Roth
Leggings: Junarose
Boots:
Valentino “Rockstud” Rubber Boots
Bag: Gucci “Soho” Disco Bag ‘tabasco’
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: ASOS coat, New Look coat, ASOS boots, Rebecca Minkoff bag

DEAn das Wetter hier in Hamburg muss ich mich doch immer noch gewöhnen. Seit etwa zwei Wochen ist es nur noch grau und regnet – der stürmische Wind ruiniert zudem alles, was man ansatzweise noch Frisur nennen kann und lässt den Regen aus allen Richtungen kommen. Deshalb seht ihr mich heute mal in “Schutzkleidung” – von unten geschützt mit Gummistiefeln, von oben mit dem Schirm und eingemümmelt in meinen Lieblingsmantel.
Da ich ein Fan von schwarz-roten Kombis bin, hab’ ich auch hier in das sonst sehr dunkle Outfit ein paar Elemente eingebracht, nämlich (neben dem kaum übersehbaren Regenschirm) meine liebste “Soho”-Bag und in Form von sexy Spitze ein bisschen was von dem wohl schönsten BH der Welt, der ja doch auch ein bisschen dafür gemacht wurde, gesehen zu werden. ;) Leichte graue Smokey Eyes und ein wunderschönes mattiertes Rot auf den Lippen und fertig ist ein perfektes Shoppingoutfit für den aktuellen Hamburger “Winter”. :)

ENI still have to get used to the weather here in Hamburg. For about two weeks, it has only been gray and raining – the stormy wind ruins any hairstyle and makes the rain come from all sides. That’s why today you can see my “protective wear” – protected with rubber boots from below, with an umbrella from above and wrapped in my favorite coat.
As I’m a huge fan of black and red combinations, I added some red details to my very black outfit – besides the bright red umbrella you just can’t overlook, there’s my beloved “Soho” bag and, coming from the most beautiful bra ever (which is definitely kind of made to be seen!), some sexy red lace. ;) Plus: some light gray smokey eyes and a gorgeous mattified red on the lips, and there’s my perfect shopping outfit for the current “winter” in Hamburg. :)