Outfit ♥ Camouflage

013

Photos: Falko Blümlein
Coat: Burberry (Vintage)
Sweater: Zizzi
Blouse: H&M
Jeans: Zizzi
Boots: Acne Studios “Track Boots”
Bag: MCM
Sunglasses: Miu Miu “Noir”
Earrings: COR:TT
Bracelet: Hermès
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: ASOS coat, ASOS blouse, ASOS Curve jeans, Evita boots

DEEigentlich passt das Outfit ja nicht mehr ganz so zum Frühlingswetter – geshootet haben wir das auch vor einer Weile (übrigens in Berlin), aber ungebloggt soll es natürlich nicht bleiben. Und auch wenn gestern schönster Sonnenschein in Hamburg war, war es doch noch ganz schön frisch – perfekt also für einen Trenchcoat-Look – auch wenn wir natürlich ein paar frühlingshaftere Outfits fotografiert haben. ;)

Eine “Pullover über der Bluse”-Kombi hatte ich ja → neulich schon gezeigt – heute aber mal weniger kleidähnlich, sondern wirklich mit einem richtigen Pulli. Ich glaube, es liegt tatsächlich an den kurzen Haaren, dass mir solche Looks jetzt besser gefallen. Vieles hat sich mit der Frisur ein bisschen geändert, zum Beispiel merke ich auch, dass ich auf große Ohrringe verzichte (obwohl sie dabei eigentlich besonders gut zur Geltung kommen, finde ich das irgendwie mit einem Zopf oder einer Hochsteckfrisur schöner – sogar mit langen, offenen Haaren). Neue Frisur, neuer Style – irgendwie stimmt das. Und ich bin ganz froh, mit den kurzen Haaren auch wieder etwas probierfreudiger zu sein. Trotzdem will ich aber meinem Stil treu bleiben und nicht ganz so aus der Reihe tanzen. Was ich aber sagen muss: seit ich Jeans wieder für mich entdeckt habe, habe ich irgendwie das Gefühl, mich mal wieder mehr mit Oberteilen einzudecken – und das, obwohl ich ein riesiger Kleiderfan bin! Mal sehen, was da noch so kommt! ;)

ENActually, this outfit is not very spring-like. Maybe because we already shot it a while ago. Still, this has to be shown, right? And even though the weather here in Hamburg was beautiful and sunny, it’s still pretty chilly outside – perfect for a trench coat look. Of course, we’re already shooting some spring outfits – so stay tuned! ;)
Today, I have to talk about that short hair phenomenon: I somehow seem to be more keen to experiment new things, which I didn’t like when I had longer hair. This includes even my choice when it comes to earrings. I always loved wearing statement pieces, now I prefer my beloved pearls from Dior (even though short hair is perfect for showing off huge earrings, I like them better with a braid or an updo). And while I’m a huge fan of dresses, I kind of want to go shopping for some new shirts which I can wear with my new jeans addiction. I can’t wait what’s coming next and what I’m going to try out! :)

Continue reading →

Outfit ♥ Style Council: Classy Jeans

4

Photos: Falko Blümlein
Coat: Evelin Brandt (via navabi)
Blouse/Dress: Zizzi
(via navabi)
Jeans: Zizzi
(via navabi)
Boots: & Other Stories
Bag: Dior “Lady Dior” medium
Earrings: & Other Stories
Sunglasses: Miu Miu “Noir”
Alternatives: Windsor Smith boots, ASOS earrings, ASOS sunglasses

DEBei meinem neuesten → “Style Council”-Beitrag dreht sich alles um Jeans – denn ich habe “meine” Jeansmarke endlich gefunden: Zizzi. Auf der letzten “Curvy”-Messe bekamen wir die Gelegenheit, uns aus den Sample-Teilen der letzten Kollektion ein paar Sachen auszusuchen und weil mir die Jeans so sehr ans Herz gelegt wurden und glücklicherweise so ziemlich alle Jeans in meiner Größe da waren, habe ich natürlich direkt danach gegriffen. Und ich glaube, so perfekt sitzende Jeans hatte ich noch nie. Bei meiner ziemlich breiten Hüfte und dem doch recht ausladenden Po ist es schwierig, richtige Skinny Jeans zu finden, die unten dann auch schmal genug sind. Das Hosenproblem habe ich ja schon oft angesprochen: passt es oben, sind die Beine spätestens ab den Knien so weit, dass sie locker zwei bis drei Mal reinpassen würden – unvorteilhaft! Ich war also sehr erstaunt (oder eigentlich nicht – Zizzi ist ja wirklich mit die beste Marke auf dem Plus Size Markt und hat ja echt ein Händchen für Klamotten, die auch WIRKLICH “Fashion” sind!), dass das hier endlich mal nicht der Fall ist. Sitzt oben, sitzt unten – läuft!

Für den ersten Teil meines kleinen Jeans-Specials bei navabi habe ich ein etwas schickeres Outfit mit dem Klassiker gemacht – und wieder eine Bluse mit eingebracht. :) Dieses Mal eine Bluse, die bei mir eindeutig als Kleid durchgeht und somit habe ich auch direkt etwas ganz Neues ausprobiert – über Jeans sowas Langes zu tragen, ist für mich nämlich neu (und passt ja eigentlich sonst auch eher zum typischen Moppel-Lagenlook, finde ich irgendwie). Zusammen mit dem leuchtend gelben Mantel in dezenter Stepp-Optik (ist er nicht wunderschön?) und mit edleren Accessoires wie der Tasche und den schlichten Stiefeln ein perfektes “Casual Chic”-Outfit für einen kleinen Lunch mit einer Freundin. :)

EN

My latest → “Style Council” article is all about jeans – because I finally found “my” jeans brand: Zizzi. At the last “Curvy” fair, all bloggers had the chance to pick some pieces from their last season samples, and as I heard that their jeans are perfect and they were all my size, I instantly put my hands on them. :) I’m sure I’ve never worn such perfect jeans before!

For the first part of my little jeans special for navabi, I styled a more sophisticated look with the classic blue jeans – and, of course, brought in another blouse. :) This time, it’s a blouse that’s definitely a dress for me – and so I had the chance to style something new for me – a “dress” over a pair of jeans. Combined with this gorgeous bright yellow coat (isn’t it beautiful?) and classic accessories like the bag and the boots, this is a perfect “casual chic” outfit for a nice lunch with a friend. :)

Continue reading →

Outfit ♥ Valentine’s Day

019

Photos: Falko Blümlein
Coat: Marina Rinaldi (vintage)
Dress: Zara
Heels:
YSL Tribute Sandals
Clutch: Bottega Veneta Knot Clutch ‘chartreuse’
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Sunglasses: Chanel N° 5156
Alternatives: ASOS coat, ASOS dress, ASOS dress, ASOS sandals, Topshop sandals, Bottega Veneta bag

DEDieses Jahr war ich zum Valentinstag ausnahmsweise mal voll im Kitschmodus – Toast mit ausgeschnittenen Herzen (die mit Rührei gefüllt waren), Blumen für mich von meinem wunderbaren Mann und abends ein leckeres kleines Sushimenü bei unserem Lieblingslokal hier in Hamburg (Sushi Lô). Und obwohl das ja so ein “Rosarote Brille”-Tag ist, hab’ ich mich für ein “All Black”-Outfit entschieden. Aber mit Farbakzent, nämlich meiner wundervollen Hochzeitsclutch (passt an so einem romantischen Tag und Abend natürlich am besten!), die mich auch für mein Make-up inspiriert hat (faszinierend, dass ich wirklich einen Lidschatten im exakt gleichen Farbton habe, oder?).

ENThis year on Valentine’s Day, I was in full kitsch mode – toast with heart-shaped cut-outs (filled with scrambled eggs), flowers for me from my lovely husband and a cute little sushi menu at our favorite restaurant here in Hamburg. And even though Valentine’s Day is a pretty girly day (lots of pink and red included), I went for an “all black” look. But of course with one color spot, my wonderful wedding clutch (perfect on this day!), which inspired me to my make-up (isn’t it fascinating that I even got an eye shadow in the exact same color?).

Continue reading →

Outfit ♥ Graffiti

12

Photos: Falko Blümlein
Coat: Manon Baptiste
Blouse: Zizzi
(via navabi)
Bra: Agent Provocateur “Tina”
Slippers: Chatelles (Roméo + Oscar Gold Tassels)
Alternatives: Girls on Film Petite coat, ASOS blouse, Agent Provocateur “Whitney” bra, ASOS slippers

DEDa habe ich mal wieder eine neue Frisur (der Pony ist jetzt noch ein bisschen kürzer und gerade) und siehe da: ich probiere passend dazu neue Dinge aus. Dazu gehört vor allem das wuschelige Styling auf meinem Kopf, aber auch – wenn auch nicht ganz “neu” im eigentlichen Sinne – das Tragen von Blusen. Ich hab’ das ja immer ein bisschen gehasst, weil Blusen für meine Körperform nie richtig geschnitten sind. Passen sie obenrum, bekomme ich sie nicht bis unten zu, passen sie an den Hüften, habe ich oben einen labbrigen Sack rumhängen, der nach nichts aussieht. Wenn ich allerdings, so wie jetzt, einfach direkt auf den coolen Style gehe und die Blusen quasi oversize trage, ist es zumindest machbar, endlich welche zu tragen, ohne, dass es aussieht, als wäre ich zu doof zum Einkaufen meiner Größe gewesen. ;)

Ich habe also diese transparente, etwas länger geschnittene Bluse mit einem einfachen schwarzen Bodycon-Rock kombiniert und – mal wieder ein bisschen Mustermix (ich mag das mittlerweile echt sehr!) – einen Kurzmantel drübergelegt. Die Slipper sind ein kleiner Eyecatcher (so wie der Nagellack wohl auch, der in dem Neonpink ja wirklich raussticht) und wenn man genau hinsehen sollte, habe ich auch einen BH unter der Bluse, der nochmal etwas spezieller aussieht (wenn man ihn schon sieht, soll er zumindest nicht langweilig sein! ;)).

ENAll it takes for me to try new things is a new haircut (my bangs are a little shorter now and straight-cut). On the one hand, there’s my tousled hair styling and on the other hand – even though it’s not that “new” – there’s blouses. I never liked wearing them because they’re never properly cut for my body shape. If they fit on the bust, I can’t close the lower buttons, and if they fit around my hips, I’m wearing a sloppy sack over my bust. But if I choose to go for a cool style, wearing my blouses kinda oversized, it’s possible for me to wear them without looking like I’m too stupid to go shopping for my right size. ;)

So I combined this transparent blouse, which has a slightly longer cut, with a simple black bodycon skirt and – doing that pattern mix thing again (I’m really enjoying this by now!) – added a short coat. The slippers are a little eye-catcher (just as my neon pink nail polish) and just in case anyone looks more closely, I’m wearing a bra that’s a little more special (if you can see it, it should be at least something more interesting, right? ;)).

Continue reading →