Lu zieht an. ♥

Daily Plus Size Outfit + High End Make-up Blog ♥

Print Archive

Outfit ♥ 16.11.13

Written by , Posted in Cardigan, Herbst 2013, Kleid, Leggings, Make-up, Outdoor, Outfit, Schmuck, Stiefel

16

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: Primark
Kleid/Dress: connected (petite)
Leggings: Via Appia Due
Boots:
Head Over Heels Walker
Ohrringe/Earrings: Mango
Alternatives: ASOS cardigan, Junarose dress, Via Appia Due leggings, Head Over Heels Walker boots, Taupage boots, trendor earrings

DENein, die bunten Outfits gefallen mir immer noch, aber am Samstag war mir nach Schwarz-Weiß. :) Ich kann mich zwar an all den Farben noch (lange!) nicht sattsehen, aber ab und zu muss es halt doch ein bisschen farblos sein – und was passt da besser als ein “Black & White”-Look? :)

Ich trage hier wieder ein geliehenes Stück, nämlich das Kleid, von connected in einer Petite-Größe. Ich bin ja 1,60 m und oft sind mir Kleider in der normalen Länge doch ein ganzes Stückchen zu lang, so dass sie eine ganz neue Form bekommen (oder Blusen werden zu Kleidern, so wie → hier). :) Petite ist also perfekt für mich. Übrigens: während das Kleid am Bügel hing, dachte ich, es würde grauenhaft an mir aussehen, den grandios taillierten Schnitt hat man gar nicht gesehen – bis ich es anprobiert habe und schwer verliebt war. Vielleicht kann ich es meiner Freundin ja abschwatzen! :) Oder zumindest mal wieder leihen, wenn ich Lust darauf habe. :)
Was ich auch unbedingt ansprechen muss, sind die Stiefel – mein erstes klassisches Paar Langschaftstiefel in schwarz. Bisher hatte ich noch nie welche (und die meisten, die ich mir so angesehen hatte, gefielen mir auch nie zu 100%). Bei diesen hier war es sofort Liebe auf den ersten Blick und als ich die Gelegenheit hatte, auf den → Berliner Press Days zu “modeln”, konnte ich mich auch von den Stiefeln live überzeugen lassen, so dass ich sie gleich danach bestellt habe. navabi ist allerdings vor Kurzem umgezogen, so dass sich die Versanddauer etwas verschoben hat und ich sie erst letzte Woche in Empfang nehmen konnte. Macht aber nichts, denn ich brauche sie auch erst jetzt wirklich. Am Samstag war ich den ganzen Tag damit unterwegs und hatte schon ein bisschen Angst, dass das viele Laufen mit den Absätzen unangenehm werden würde, aber meine Füße haben es schmerzfrei überstanden und ich kann also garantieren, dass die Stiefel wahnsinnig bequem sind. Hinzu kommt eine größere Schaftweite (in meinem Fall 44cm), die es also auch bei “strammen Waden” möglich macht, diese tollen Stiefel tragen zu können. Im Moment sind die Stiefel fast ausverkauft, aber es gibt das gleiche Modell auch mit einem → kleineren Absatz – vielleicht auch eine Alternative für diejenigen, die sich den hohen Absatz trotz meines Versprechens nicht zutrauen. ;)

Am Samstag hatte ich übrigens ein wunderbares Date mit drei entzückenden Asiatinnen: → Mici, → Binh und → Thuy und wie es sich für eine asiatische (ich zähle mich als halbes Sushiröllchen dazu) Reisegruppe gehört, waren wir natürlich auch asiatisch essen. Das → CôDung in Nürnberg ist wohl eines der leckersten Restaurants hier in der Gegend (wenn auch etwas teurer, aber dafür stimmt das Gesamtpaket) und ich kann es jedem Sushi-Fan nur ans Herz legen, dort mal vorbeizuschauen. Anschließend waren wir noch im kleinen Asialaden um die Ecke, wo ich mich mit Udon eingedeckt habe – mein ganz persönliches Rezept für Yakiudon kommt die Tage auf den Blog, damit ihr auch da mal wieder was zum lesen (und hoffentlich auch schmecken!) habt. :)

EN

I’m not getting tired of colorful outfits, but sometimes it has to be colorless. And there is nothing better than a “black & white” look!

I am wearing another borrowed piece from my friend, this time it’s a dress from connected in petite size. As I’m only 5’3’’, that’s best for me (dresses with a normal length often get a totally new shape on my body or blouses become dresses, just like → here). I really fell in love with this dress because it is so beautiful – when I saw it on the hanger, I was sure it would never look good because you couldn’t see its waisted shape, but when I tried it on, I was immediately in love. :)
And I have to talk about these boots – they truly were made for walking! I wore them the whole day on Saturday for a date with three charming girls in Nuremberg and my feet survived it without any damage. :) They didn’t hurt for a second! Plus: these are my first classic black boots ever! So now I’m all geared up for winter and any occasion.

(mehr…)

Outfit ♥ 27.10.13

Written by , Posted in Herbst 2013, Jeans, Make-up, Mantel, Mütze, Outdoor, Outfit, Shirt, Stiefel

7

Photos: Falko Blümlein
Mantel/Coat: Yoek
Shirt:
b² by Via Appia
Jeans: s.Oliver Denim
Boots: Acne Track Boots
Beanie:
COS
Alternatives: ASOS coat, ASOS Curve jeans, Topshop beanie

DEIch erinnere mich noch an den ersten Aufschrei bei meinem Leo-Mantel. “Wann soll man den denn anziehen? Der ist doch too much!” hab’ ich ein paar Mal gelesen. Klar, das Tiermuster ist immer sehr extravagant (allerdings auch ein Klassiker), das bei dem Mantel schön umgesetzt wurde – seht ihr den Farbverlauf und die süßen Schleifchen über den Taschen? Letztere nehmen dem Mantel meiner Meinung nach auch ein bisschen die Extravaganz. Da er aus kuschligem Fleece ist, ist er zudem dann doch auch wieder nicht zu überladen (wie es zB bei Kunstpelz wäre). Bei meinem ersten Look, den ich damals auch extra für den Blog fotografiert habe, habe ich mich erst mal für ein → klassischeres, schickeres Outfit entschieden – heute möchte ich euch beweisen, dass der Mantel sich auch casual stylen lässt. Mit Jeans und einem schlichten Shirt und weil es ja doch schon ein bisschen kälter ist, auch mit einem warmen Mützchen. :) Meine Lieblingsboots kommen jetzt auch endlich wieder öfter raus und ich freue mich immer noch wahnsinnig über die bequemen Schuhe – obwohl sie wirklich eine ordentliche Investition waren, hat es sich gelohnt: sie passen zu allem und man kann sie den ganzen Tag tragen, viel damit laufen und braucht am Abend keine Fußmassage gegen die Schmerzen. ;)

ENI already showed you how to wear this leopard coat the → classic and chic way. Today I want to prove that this extravagant animal print can be styled casually, too – wearing jeans, a nice shirt (you know I’m not that much into prints, but this flower-heart flock print is very beautiful!) and a warm and cozy beanie, together with my beloved comfy Acne boots, which were the best investment ever!

(mehr…)

Outfit ♥ 22.08.13

Written by , Posted in Blazer, CURVISION, Heels, Herbst 2013, Jeans, Make-up, Outdoor, Outfit, Pumps, Schmuck, T-Shirt

8

Photos: Falko Blümlein
Blazer: H&M
Shirt:
Aprico
Jeans: Sportalm
Pumps: LaStrada (no name)
Alternatives: ASOS blazer, Nil & Mon shirt, Forever21 jeans, Karen Millen pumps
DE

Mein → zweiter Look für’s navabi Style Council ist wirklich mal was ganz anderes – ich bin kein Fan von Prints, weder Bilder, noch Aufschriften, es ist einfach nicht mein Ding. Trotzdem hat mich die Leoprint-Jeans ein bisschen inspiriert, einen neuen Style auszuprobieren. Das Shirt erinnert mich ein bisschen an die begehrten Printshirts von Givenchy und so ist es doch fast schon ein “Dress for Less”-Designerlook. ;)

Der rockige Look ist natürlich nicht typisch Lu, aber ich hab’ versucht, meinen eigenen Stil noch mit einzubringen. Dazu gehören vor allem die femininen Pumps und glitzernden Ohrringe – und natürlich auch das Make-up.
Eine etwas andere Frisur habe ich auch ausprobiert, gesehen hatte ich sie (zumindest so ähnlich) im Sommer auf der Berliner Fashion Week an Hanneli Mustaparta, die mich damit wirklich sehr begeistert hat. Ich musste noch ein bisschen warten, bis meine Haare lang genug dafür sind, bis ich es jetzt immerhin mal ausprobieren konnte. Für ein perfekteres Ergebnis müssen meine Haare aber wohl noch ein gutes Stückchen wachsen (aber das ist ja zum Glück in Planung). :)

EN

My → second look for the navabi Style Council is definitely something new. I’m not a fan of prints, I don’t like pictures or letterings on my clothes – that’s just not me. Nevertheless, I was inspired by this leo print jeans to try out a new look. The shirt reminds me a bit of Givenchy’s coveted print shirts and this almost makes it a “Dress for Less” designer outfit. ;)

That rock style isn’t typical me, but I tried to get my own style into this look. That’s why I picked feminine pumps, my beloved sparkling earrings and, of course, the make-up.
The hairdo is also something special – I saw it at this summer’s Berlin Fashion Week, worn by Hanneli Mustaparta, and it fascinated me a lot! I had to wait until my hair was long enough to try it. For a perfect result I’ll have to wait a bit more until my hair is even longer (fontunately, that’s my plan!). :)

(mehr…)