Lu zieht an. ♥ ®

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

transparent Archive

Sonntag

14

Dezember 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ Christmas Special at “The George Hotel Hamburg” – II

Written by , Posted in Christmas Special, Clutch, Heels, Herbst 2014, Kleid, Make-up, Outfit, Sandalen, Schmuck, Shooting, Taschen, Winter 2014

8

Photos: Falko Blümlein
Dress: Karen Millen
Platform Sandals:
Gucci
Clutch: Gucci
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Alternatives: Carmakoma dress, ASOS petite dress, Gucci suede platform sandals, River Island platform sandals, Whistles clutch, Lulu Guiness clutch, ASOS earrings
In cooperation with The George Hotel Hamburg.

DEDas zweite Weihnachtsoutfit ist zwar wieder schwarz, aber doch nochmal was ganz anderes – ein bisschen schlichter und eleganter. :) Das hier ist übrigens mein allerliebstes schwarzes Kleid aus meiner Garderobe – ich habe es im Sommer bei Karen Millen gefunden, mich sofort verliebt und werde es nie wieder hergeben. Der Schnitt ist einfach perfekt, die transparenten Teile schön gesetzt und auch der dickere Stoff (mit leicht eingestanztem Hahnentrittmuster) ist sehr hochwertig und wunderschön. Definitiv “mein” Kleid. :)
Ich habe das Kleid bereits genauso kombiniert auf der “Curvy” zu einer Veranstaltung getragen, es allerdings nicht geschafft, es zu fotografieren. Weihnachten ist doch direkt mal ein perfekter Anlass dafür. Auch wenn das Kleid natürlich noch zu vielen anderen Situationen passt. Es ist definitiv immer tragbar. :) Mit den goldenen Sandalen und der dazu passenden Clutch aber natürlich besonders festlich. :)

Beim ersten Post habe ich ja schon angekündigt, dass dieser Raum mein liebster im → “The George” ist – die Bibliothek ist definitiv der am allerschönsten gestaltete Raum im Hotel. Das Highlight ist natürlich das Sofa (aus dem man auch ganz schwer wieder rauskommt!), aber auch die ozeanblauen Sessel und der Kamin machen die Library zu einem gemütlichen Ort, wenn es draußen in Hamburg mal wieder regnet. ;) Eine schöne Buchauswahl ist ebenfalls vorhanden und wenn der Raum nicht gerade für ein Shooting besetzt wird (hihi!), kann man dort sicher auch einige Stunden verbringen…

ENAlthough the second Christmas outfit is also black, it is something completely different – a little simpler and more elegant. :) Of all my black dresses, this is my absolute favorite – I found it at Karen Millen in summer, fell in love instantly and will hold on to it forever. The cut is just perfect, the transparent parts are used very nicely and the thicker fabric (with houndstooth pattern) is of very high quality and beautiful. Definitely my kind of dress. :)

I already wore it in this exact combination for a party at the “Curvy”, but didn’t manage to take photos of it unfortunately. Christmas now is the perfect occasion to do so, which doesn’t mean the dress wouldn’t fit lots of other situations. It’s an absolute all-rounder. :) But with the golden sandals and the matching clutch, it is especially festive, of course. :)

In my first post, I already announced that this room was my favorite – The George’s Library is definitely the most beautifully designed room of the hotel. The sofa (and it’s not that easy to get up from it again!) is clearly the room’s highlight, and – together with the ocean-blue armchairs and the fireplace – makes the Library a very cosy room, especially when it’s raining outside in Hamburg (and this happens quite often at the moment). The Library also offers a great selection of books, and if the room isn’t occupied because of a shooting (haha!), you can easily spend several hours there…


(mehr …)

Sonntag

7

Dezember 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 09.11.14

Written by , Posted in Body, CURVISION, Herbst 2014, Jacke, Jeans, Make-up, Outdoor, Outfit, Pulli, Schmuck, Sonnenbrille, Stiefel

7

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Zizzi (via navabi)
Sweater:
Eloquii (via navabi)
Body: H&M Trend
Jeans: s.Oliver Denim
Boots:
Acne “Alma Texture”
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Sunglasses:
Thierry Lasry “Suggesty”
Alternatives: ASOS jacket, ASOS Curve jeans, ASOS earrings, ASOS sunglasses

DEMein zweiter Eloquii-Look ist sehr viel lässiger als der Erste und damit auch viel einfacher im Alltag tragbar. ;)

Damit der Pullover nicht ganz durchsichtig ist, trage ich einen Body drunter, der die wichtigsten Stellen abdeckt – sieht meiner Meinung nach besser aus als nur mit einem BH (dann sieht man da zB schwarz oder eine andere Farbe und woanders wieder Haut – finde ich persönlich nicht ganz so schön). Mit der Bikerjacke drüber und den ziemlich gut dazu passenden Stiefelchen (zwei Mal Texturstoff – als wären sie füreinander gemacht!) ist das ein schöner Herbstlook geworden, der mit dem besonderen Lichteinfall auch mal ganz andere Fotos mit sich gebracht hat. :)

ENMy second Eloquii look is much more casual and easier to wear everyday. ;)
In order to keep everything hidden under this pretty transparent sweater, I wore a body underneath. Combined with the textured biker jacket and matching boots (crazy that it seems as if they were just made to be worn with the jacket!), this was a very nice fall look for which we had some special golden lighting for the pictures.

(mehr …)

Montag

3

November 2014

0

COMMENTS

Outfit ♥ 02.11.14

Written by , Posted in Body, Cape, Herbst 2014, Leggings, Make-up, Outdoor, Outfit, Poncho, Stiefel, Top, Wetlookleggings

2

Photos: Falko Blümlein
Cape: Zara
Top: mat.
Body: H&M
Leggings: H&M
Boots: Nelly “Amadi”
Alternatives: Eleven Paris cape, ASOS body, Wonderbra body, ASOS leggings, ASOS Curve leggings, Report boots, ASOS boots, boohoo boots

DEErst mal ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser – heute Mittag lief mein kleiner Beitrag bei “drehscheibe” im ZDF (→ hier könnt ihr ihn in der Mediathek nochmal sehen, ab Minute 43:25) und ich muss sagen: ich bin doch ziemlich stolz auf mich. :) War doch ganz gut, oder? :)

Im Beitrag habe ich ganz kurz Capes und Ponchos als den Herbsttrend erwähnt (am Ende trage ich übrigens → dieses wunderschöne Stück von Samoon), also passt es ganz gut, dass direkt ein Look mit Cape kommt. ;)
Mein rotes Cape hat ziemlich lang im Kleiderschrank geschlummert, erst beim Umzug habe ich es wieder rausgekramt und auch direkt wieder sichtbar zu meinen Jacken gehängt. Ich hatte es damals für das → Shooting mit Gillette und unserem 2011er-GNTM Jana Beller gekauft und durfte es hinterher glücklicherweise behalten – was mir jetzt ganz recht kommt. Ich denke, das wird ein richtig schöner Cape-Herbst (noch ist es ja ziemlich schön draußen!) und vielleicht schaue ich mich sogar mal nach einem zweiten Teil um.

Der Look heute ist natürlich nicht ganz so alltagstauglich – eher was für abends, dank dem deutlich sichtbaren Body. Ich wollte mal was ausprobieren und hatte dieses transparente Top mit der Raubkatzenapplikation von mat. da, das ich irgendwie tragbar machen wollte. Es ist “one size” und für mich wieder mal eher ein Kleid und riesig, weshalb ich ein bisschen überlegen musste, wie ich es tragen kann. Dann kam mir die Idee mit dem Body, quasi zwei Mal transparent übereinander, womit es dann doch blickdicht wird. Zusammen mit der Leggings und den Boots, ein eher rockiger, sexy Style – mal wieder etwas ungewohnter von mir, aber ich find’s ziemlich gut! :)

Übrigens war es ein kleines Dilemma, die Fotos zu machen – wir konnten leider erst abends für ein paar Minuten raus. Leider war es schon so dunkel (ich nehme das mit dem “schönen Herbst” wieder zurück, haha!), dass die Fotos sehr körnig und extrem dunkel geworden sind. Glücklicherweise kriege ich das mit der Licht-Bildbearbeitung mittlerweile einigermaßen hin – die übliche Qualität haben die Fotos aber natürlich nicht. Seid also bitte nachsichtig – immerhin ist ein neuer Post da. ;)

ENFirst, I’d like to welcome all new readers – today, my little story was on TV and I have to say that I’m really proud. :) It was a very nice report and I really like it. You can watch it again → here. ;)

I mentioned capes and ponchos as this fall’s trend, so here’s my red cape look. Pretty edgy and something for a night out, as my semi-transparent body is mostly visible. ;) I just wanted to try something new and layer transparent fabrics – I got this top from mat., it’s more like a dress for me (it’s huge!), so I had to figure out how to wear it. I really like the rock style combination with the leggings and this whole sensual mix with the red cape. It’s something different and not typical me but I really like it!


(mehr …)