Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Mittwoch! Halbe Woche geschafft! ✌🏻 Ich hatte letzte Nacht meine erste Nachtschicht in meinem zweiten Job und kann mit Stolz verkünden, dass das super gelaufen ist und Spaß gemacht hat. Als kleine Nachteule hab‘ ich eigentlich auch nix anderes erwartet, aber man weiß ja nie. 🙆🏼‍♀️ Ich hoffe, dass ich die Aufgabe jetzt öfter bekomme und euch alle sicher durch die Nacht bringen darf, wenn ihr in Hamburg von A nach B wollt. 💚

Mittwoch! Halbe Woche geschafft! ✌🏻...

[Werbung wegen Verlinkung] Me in a nutshell: #NOFILTER - irgendwie gibt’s mich immer ungefiltert, ich glaube, meine Art ist manchmal ganz schön seltsam, vielleicht manchmal ein bisschen zu laut, ein bisschen zu „drüber“, ein bisschen zu viel halt. Aber das bin ich. Und so egozentrisch das auch klingt: wem das nicht passt, der hat halt Pech gehabt. Ich will mich nicht für Andere verstellen oder gar ändern. Ich bin wie ich bin. Mal eben so ungefiltert, wann anders aber still und in mich gekehrt. Aber im Großen und Ganzen bin ich ein Mensch, der die Kommunikation sucht. Ich lerne gerne neue Leute kennen, bin redefreudig und ein offenes Buch (manchmal wohl nicht so gut für mich, haha!). Ich bin keine Mogelpackung, bei mir weiß man immer, woran man ist. Und ich bin ein Quatschkopf. 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Me in...

Zwischendurch müssen wir hier im Feed mal wieder diesem Anblick huldigen, findet ihr nicht? Ich bin so dankbar für diese wunderschöne Aussicht aus meinem Zimmer. 🙏🏻♥️ #innenhofromantik #hamburgloveistruelove

Zwischendurch müssen wir hier im...

[Werbung wegen Verlinkung] Meinen gestrigen #WorkLook will ich euch aber auch nicht vorenthalten, weil ich den ganz cool finde. Das Kleid von gestern war aber unheimlich toll, nur leider nicht in meinem Budget. 😭 Und einen Anlass habe ich auch nicht. 💁🏼‍♀️ Wie verbringt ihr euren Sonntag? Ich arbeite heute bis 18 Uhr und bin danach bestimmt total im Eimer, aber wenigstens bin ich hier auf der Straße unterwegs und verpasse so das traumhaft sonnige Wetter nur so halb. ♥️ Ich drück‘ euch alle! #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Meinen gestrigen...

[Werbung wegen Verlinkung] So langsam lässt sich der Frühling blicken! Statt des üblichen #WorkLook-Fotos in den Stories gibt’s heute einen blumigen Gruß vom Rathausplatz in einem traumhaften Kleid von @riani_fashion, das es gerade im @kurvenhaus_hamburg gibt. Ich schicke euch allen Sonne und viel Liebe! 💕 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] So langsam...

[Werbung wegen Verlinkung] Yesterday was a #Negroni kinda Valentine‘s Day - yay! ♥️ Ich hab‘, wie schon prophezeit, gestern gearbeitet, hab‘ danach die ganze Kitschliebe von mir gespült, was gegessen, Netflix angeschmissen und war dann sehr spät noch auf einen Cocktail im @botanicdistrict - und habe den Drink sogar von einem netten Fremden spendiert bekommen (danke!). Kann man auch mal machen! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] Yesterday was...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinkörperistkeinkostüm - auch wenn Frau @barbara.schoeneberger das offensichtlich anders sieht und sich, vermutlich nicht mal gewollt, mit einem Fatsuit auf dem Cover ihres @barbaramagazin und in einem passend dazu geposteten Video lustig macht, in dem sie im gleichen Fatsuit Essen vom Buffet in sich reinschaufelt, lacht und behauptet, das wäre „nichts gegen Dicke“, weil sie „ja selbst eine“ ist. Dicksein kann man sich nicht an- und wieder ausziehen. Seine Haltung gegenüber dicken Menschen kann man allerdings „ausziehen“ und ihnen respektvoll gegenübertreten, egal, was man davon hält. Menschlichkeit, Akzeptanz, Toleranz - das ist wichtiger als ein provokantes Zeitschriftencover auf dem groß „Stimmt was nicht?“ steht. Ja, da stimmt einiges nicht! Und weil so viele es nicht verstehen oder nicht verstehen wollen: #bodypositivity heißt nicht, Dicksein zu feiern, sondern jedem Menschen die Freiheit zu geben, sich selbst schön und gut zu finden, egal in welcher Form sich der Körper befindet! #plussize #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] #meinkörperistkeinkostüm -...

My best friend. 💕

My best friend. 💕

[Werbung wegen Verlinkung] Outfitideen ausprobieren - das hier könnte ich mir ja super für ein Date vorstellen. Zum Beispiel am Valentinstag. Mit mir selbst. 🙆🏼‍♀️ (Muss bestimmt arbeiten und werde dann so viele Pärchen sehen, dass ich das ganze Liebesgetue danach unter der Dusche wegspülen muss und es mir dann gammlig im Bett bequem mache - just saying. Haha!) #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Outfitideen ausprobieren...

#hamburgloveistruelove

#hamburgloveistruelove

• Recap | May •

By Posted on 7 3.4K views

May – a month of many changes and many great happenings! Let’s recap them all chronologically…

First, there was an event in Munich, the “About You Awards” – they were pretty interesting, as well as disappointing for the plus-size community, because we were only 3 official plus-size bloggers at the event and none of us was nominated in their social media categories. Two fellow bloggers, → Tanja and → Jules, decided to do a movement against this obvious ignorance called #WhatAboutUs? and so many people joined us. I also posted two pictures on Instagram, talking about how sad this is. You can find them → here and → here. I’m not expecting to be invited again next year, since I’m pretty sure that the promoters of this event are not happy with a guest talking about this while being there, but I’m fine with that, as long as there’ll be a change! It just can’t be that there’s an award show for “all things social media” (actually, there were a lot of categories missing, if you ask me), but there’s not one single plus-sized person at least nominated beforehand. We’re not asking for an extra category (cause that’d be kinda wrong as well), but there should be an acknowledgement of what “we” are doing, too!

Then, I’ve checked off yet another point from my → #SingleBucketList2018, yay! I went to the cinema alone and watched one of the most beautiful movies I’ve ever seen – “Call me by your name” (watch the trailer → here). I even loved it that much that I saw it a second time while in Hamburg, because I wanted to see the original version in English. And I’m currently reading the book. :) As you know, I love Sufjan Stevens – my latest tattoo is a quote from one of his songs – and I really loved → “Mystery of Love”, that’s why I wanted to see the movie! And now I’m super thankful for the experience of doing this on my own. Another thing I can do alone! BOOM!
I also kind of started to do more of my bucket list point “embrace adventures & be spontaneous” and a little bit of “go out for a club night with friends”. We’re getting there! ;)

And lastly, there’s a full week of Hamburg in my recap! One week of Northern goodness! ♥ And guess what? The week was perfect – a whole week of the most beautiful weather, summer-like and just amazing. And so many great things happened! I can’t write about all of them yet (didn’t visit Hamburg just for pleasure, but also for business), but here’s a list of what happened mostly:

  • Friends. I didn’t spend one day alone and enjoyed it so much. I met old friends and new friends, made a great new friendship and enjoyed absolute quality time with all of them!
  • The Harbor. If there’s a happy place for me in Hamburg, it’s the harbor. I love spending time at or on the river Elbe, especially when there’s such a great weather. I love feeling the wind on my skin, in my hair, in my face. It just makes me genuinely happy. And a Krabbenbrötchen at Brücke 10. Even though it costs a fortune.
  • Food & Drinks. Well, I didn’t eat that much, cause the warm temperatures make me a little nauseous, but the food I had was AMAZING. And of course, I went out for drinks with my besties and really enjoyed life to the fullest.
  • Walking. Like, a lot of walking. But I love it! It’s so easy to go for a walk in Hamburg, especially through the city or all those beautiful parks!
  • New places and new things. After all those years (drama!), I finally visited the Elbphilharmonie! And did something, no Hamburger really would recommend: Reeperbahn on Friday night. But it was so much fun! Even though it’s horribly packed, haha!

Books I read in May: “150 Days to Date” by Katharina Lang, “Dein perfektes Jahr” by Charlotte Lucas, “Vorwärts küssen – rückwärts lieben” by Sybille Hein. A short review collection is coming, I think it’s a good idea to do that in one post instead of reviewing them all one by one. :)

And one thing I stopped doing on May 30: using nasal spray. That’s kind of a confession, I’ve been using it for so many years and it’s terrible how addictive that stuff is and how hard it is to stop using it but I had a good day on May 30 and decided that today’s the day I’ll stop. And I’m standing it! So if you’re also addicted to nasal spray: it’s possible. You can stop. I believe in you! ♥

7 Comments
  • Ella
    June 7, 2018

    Das klingt nach einem schönen Monat, auch wenn das Event in München eher frustrierend war. Ich gehe übrigens sogar sehr gern allein ins Kino, weil ich es liebe, nach einem guten Film meine Gedanken dazu schweifen zu lassen. Ich mag nach Filmen meist nicht reden, sondern sinnieren. Ab dem nächsten Tag dann kann ich mich aber gut über den Film unterhalten.
    Schön auch, dass Du in Hamburg warst. Die Elbphilharmonie ist schon toll, mein Liebster und ich waren schon bei zwei Konzerten. Es ist ja leider nicht so leicht, Karten zu ergattern. Aber es lohnt sich, immer mal wieder auf die Webseite zu schauen, ob es noch Karten gibt. Manchmal werden gebuchte Karten zurückgegeben und landen dann wieder im Pool. Aber Freitagnacht auf der Reeperbahn? Nee nee, für mich alte Frau nicht. Das ist mir dann doch zu wuselig. In meiner Wohngegend gibt es viele Restaurants und Kneipen, da kann man auch gut weggehen, und es ist nicht so voll wie auf der Reeperbahn. Na ja, vielleicht verschlägt es dich ja wieder in den Norden. Hamburg ist einfach verdammt schön.

      • Luciana
        July 4, 2018

        Jaaa, ohne Hamburg geht es halt doch nicht mehr. :) Aber ja, Freitagnacht aufm Kiez war keine gute Idee, auch wenn es ganz witzig war! ;)

      • Marla
        June 4, 2018

        Dein Hamburg-Feeling kann ich so gut nachvollziehen! In zwei Wochen bin ich wieder mal da (muss spätestens alle paar Jahre sein). Je öfter man dort ist, desto entspannter kann man es angehen, weil man ja die absoluten Touri-Highlights alle schon kennt und sich Zeit für die “unerforschten” Sachen nehmen kann. Aber der Hafen ist IMMER ein absolutes Must! Ich liebe die Atmosphäre auch so sehr. Und dann die Haifischbar – ist halt eine Institution; das Alte Fischhaus, da gibt’s lecker Fisch zu fairen Preisen. Also, ich sag mal so: Immer eine Reise wert.

          • Luciana
            July 4, 2018

            Definitiv! Hamburg wird auch mit jedem Mal immer besser und immer schöner und immer toller! Herzensstadt! ♥

          • Jacqui
            June 4, 2018

            Ein toller Rückblick, eine tolle Veränderung, eine Lu, die stärker geworden ist oder… die gemerkt hat, wie stark sie ist :)

            Nasenspray….oh Mann, in meiner Jugend gab es diese Inhalations Stifte für die Nase, davon war ich abhängig, ich glaube, die sind mittlerweile verboten. Es war schlimm, ohne die konnte ich kaum noch atmen. Daher, ich weiss genau, wie blöd das ist!!!
            Yay!

              • Luciana
                July 4, 2018

                Danke!! ♥ Es ist schon wirklich krass, zurückzuschauen!

                Diese Stifte kenne ich auch – ich hatte mal versucht, einfach die statt des Sprays zu nehmen, aber die Wirkung ist ja bei Weitem nicht die Gleiche, leider, die sind ja eigentlich verhältnismäßig harmlos, aber natürlich auch nicht ohne. Eine Freundin hat mir mal einen aus Thailand mitgebracht, da sind die scheinbar sehr beliebt. :D Wenn ich jetzt gar nicht mehr atmen kann (die Tage gibt es ja leider nach all der Zeit doch immer wieder mal), dann kommt ein bisschen Wick Vaporub unter die Nase. Aber ich hoffe, dass es auch bald ganz ohne wieder geht. :)

              What do you think?

              Your email address will not be published. Required fields are marked *

              This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.