Outfit ♥ Paisley Head Wrap

4

Photos: Falko Blümlein
Jumpsuit: Zizzi
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Head Wrap/Scarf: Fraas (via TK Maxx)
Bag: Feira Hippie Ipanema
Sunglasses: Emilio Pucci (via TK Maxx)
Earrings: Dior “Gum Tee Shirt” Tribal Earrings
Bracelets: Hermès, Swarovski
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: Blend She jumpsuit,
Manon Baptiste jumpsuit, Vila jumpsuit,
ICHI jumpsuit, bonprix bpc collection jumpsuit, bonprix bpc collection jumpsuit, ASOS scarf,
Fraas scarf, Reiss scarf, ASOS head band,
Star Mela bag, Star Mela bag,
ASOS sunglasses, AJ Morgan sunglasses,
Dolce & Gabbana sunglasses

ENMy obsession with head wraps continues and this time I tried another wrap technique with a huge bow in the front. Plus, we’re back with another jumpsuit. It’s actually my favorite and I’ve already styled it in so many ways but never like this – the turban adds an exotic touch to the comfy outfit (skip the heels for a shopping trip or a day at the beach!) and there’s yet another special piece: the bag. And yes, it’s really made of pull tabs, colored and hand-sewn in Brazil. I bought it in 2012 when I last visited my family there and spent an afternoon at the Feira Hippie in Ipanema – a great little marketplace for anything handmade, from clothing to interior decoration. If you’re ever there, you should have a look!

DEMeine Liebe zum Turban geht weiter und dieses Mal hab’ ich wieder was Neues ausprobiert, mit einer riesigen Schleife vorn dran. Dazu noch ein Jumpsuit, der übrigens mein Lieblings-Jumpsuit ist. Ich hab’ ihn schon so oft getragen, immer wieder anders kombiniert, aber so noch nie – der Turban bringt ein bisschen Exotik in den Look, der sonst wirklich superbequem ist (für einen Shoppingnachmittag oder einen Tag am Strand sollte man dann aber die High Heels weglassen und mit flachen Sandalen ersetzen!) und da wäre auch noch ein besonderes Teil. Die Tasche. Ja, ihr seht richtig, die ist aus Dosenringen gemacht, die bunt bemalt und zusammengenäht wurden. Als ich das letzte Mal 2012 dort war, hab’ ich sie auf der “Feira Hippie” in Ipanema gekauft – ein wirklich schöner kleiner Markt mit wahnsinnig vielen tollen handgemachten Sachen, von Klamotten bis hin zu Deko-Artikeln für die Wohnung. Falls ihr jemals dort sein solltet, müsst ihr unbedingt vorbeischauen!

 

Continue reading →

Outfit ♥ Wax Print

8

Photos: Falko Blümlein
T-Shirt: H&M
Skirt: Dearcurves
Belt: Ted Baker “Julo”
Sandals: Dolce & Gabbana
Head Wrap/Scarf: TRIANGLE by s.Oliver
Sunglasses: Jeepers Peepers
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Alternatives: Polo Ralph Lauren shirt, Sika x ASOS skirt, ASOS belt, Miss KG sandals, Steve Madden sandals, Pieces scarf, Selected scarf, River Island scarf, ASOS sunglasses, AJ Morgan sunglasses, ASOS sunglasses

DEIhr erinnert euch bestimmt an → letzten Sommer, als ich euch von meiner Liebe zu afrikanischen Prints erzählt habe – zusammen mit diesem Rock (und → einem Kleid). Heute gibt’s ein neues Styling damit und direkt eine zweite große Liebe: den Turban. Seit ein paar Wochen probiere ich immer mehr mit den Tüchern auf meinem Kopf aus und liebe es wirklich sehr, ihr werdet also noch einige Varianten von “Head Wraps” zu sehen bekommen. Dieses Mal ist es eigentlich ein Loop-Schal, bei dem ich es glücklicherweise irgendwie hinbekommen habe, da Ding so zu knoten und festzustecken, dass er wirklich so gehalten hat. Sonst sollte man aber wohl wirklich lieber zu Tüchern (am besten quadratische) greifen. Ich bin kein Tutorial-Talent, daher verweise euch für Anleitungen an YouTube. ;) Sollte ich es aber mal irgendwie hinbekommen, ein ordentliches Video zu drehen, werde ich es natürlich posten – versprochen!

ENYou probably remember → last summer when I told you that I’m in love with African prints – wearing this skirt (and a → dress). Today, I’ve got a new styling with it for you, and a new love: the turban. For some weeks, I’ve been trying out new styles with scarves on my head and I’m really obsessed with them, so you’re definitely going to see more head wraps up here. :) This time, I managed to wrap, knot and pin a loop scarf around my head. Don’t ask me how! Normally, you should use simple scarves (preferably square ones). I’m not good at tutorials, so I refer you to YouTube (there are many tutorials for different styles!), but whenever I do my own tutorial, I’ll post it – promise!

Continue reading →

Outfit ♥ Style Council: Classy Jeans

4

Photos: Falko Blümlein
Coat: Evelin Brandt (via navabi)
Blouse/Dress: Zizzi
(via navabi)
Jeans: Zizzi
(via navabi)
Boots: & Other Stories
Bag: Dior “Lady Dior” medium
Earrings: & Other Stories
Sunglasses: Miu Miu “Noir”
Alternatives: Windsor Smith boots, ASOS earrings, ASOS sunglasses

DEBei meinem neuesten → “Style Council”-Beitrag dreht sich alles um Jeans – denn ich habe “meine” Jeansmarke endlich gefunden: Zizzi. Auf der letzten “Curvy”-Messe bekamen wir die Gelegenheit, uns aus den Sample-Teilen der letzten Kollektion ein paar Sachen auszusuchen und weil mir die Jeans so sehr ans Herz gelegt wurden und glücklicherweise so ziemlich alle Jeans in meiner Größe da waren, habe ich natürlich direkt danach gegriffen. Und ich glaube, so perfekt sitzende Jeans hatte ich noch nie. Bei meiner ziemlich breiten Hüfte und dem doch recht ausladenden Po ist es schwierig, richtige Skinny Jeans zu finden, die unten dann auch schmal genug sind. Das Hosenproblem habe ich ja schon oft angesprochen: passt es oben, sind die Beine spätestens ab den Knien so weit, dass sie locker zwei bis drei Mal reinpassen würden – unvorteilhaft! Ich war also sehr erstaunt (oder eigentlich nicht – Zizzi ist ja wirklich mit die beste Marke auf dem Plus Size Markt und hat ja echt ein Händchen für Klamotten, die auch WIRKLICH “Fashion” sind!), dass das hier endlich mal nicht der Fall ist. Sitzt oben, sitzt unten – läuft!

Für den ersten Teil meines kleinen Jeans-Specials bei navabi habe ich ein etwas schickeres Outfit mit dem Klassiker gemacht – und wieder eine Bluse mit eingebracht. :) Dieses Mal eine Bluse, die bei mir eindeutig als Kleid durchgeht und somit habe ich auch direkt etwas ganz Neues ausprobiert – über Jeans sowas Langes zu tragen, ist für mich nämlich neu (und passt ja eigentlich sonst auch eher zum typischen Moppel-Lagenlook, finde ich irgendwie). Zusammen mit dem leuchtend gelben Mantel in dezenter Stepp-Optik (ist er nicht wunderschön?) und mit edleren Accessoires wie der Tasche und den schlichten Stiefeln ein perfektes “Casual Chic”-Outfit für einen kleinen Lunch mit einer Freundin. :)

EN

My latest → “Style Council” article is all about jeans – because I finally found “my” jeans brand: Zizzi. At the last “Curvy” fair, all bloggers had the chance to pick some pieces from their last season samples, and as I heard that their jeans are perfect and they were all my size, I instantly put my hands on them. :) I’m sure I’ve never worn such perfect jeans before!

For the first part of my little jeans special for navabi, I styled a more sophisticated look with the classic blue jeans – and, of course, brought in another blouse. :) This time, it’s a blouse that’s definitely a dress for me – and so I had the chance to style something new for me – a “dress” over a pair of jeans. Combined with this gorgeous bright yellow coat (isn’t it beautiful?) and classic accessories like the bag and the boots, this is a perfect “casual chic” outfit for a nice lunch with a friend. :)

 

 

Continue reading →

Outfit ♥ Graffiti

12

Photos: Falko Blümlein
Coat: Manon Baptiste
Blouse: Zizzi
(via navabi)
Bra: Agent Provocateur “Tina”
Slippers: Chatelles (Roméo + Oscar Gold Tassels)
Alternatives: Girls on Film Petite coat, ASOS blouse, Agent Provocateur “Whitney” bra, ASOS slippers

DEDa habe ich mal wieder eine neue Frisur (der Pony ist jetzt noch ein bisschen kürzer und gerade) und siehe da: ich probiere passend dazu neue Dinge aus. Dazu gehört vor allem das wuschelige Styling auf meinem Kopf, aber auch – wenn auch nicht ganz “neu” im eigentlichen Sinne – das Tragen von Blusen. Ich hab’ das ja immer ein bisschen gehasst, weil Blusen für meine Körperform nie richtig geschnitten sind. Passen sie obenrum, bekomme ich sie nicht bis unten zu, passen sie an den Hüften, habe ich oben einen labbrigen Sack rumhängen, der nach nichts aussieht. Wenn ich allerdings, so wie jetzt, einfach direkt auf den coolen Style gehe und die Blusen quasi oversize trage, ist es zumindest machbar, endlich welche zu tragen, ohne, dass es aussieht, als wäre ich zu doof zum Einkaufen meiner Größe gewesen. ;)

Ich habe also diese transparente, etwas länger geschnittene Bluse mit einem einfachen schwarzen Bodycon-Rock kombiniert und – mal wieder ein bisschen Mustermix (ich mag das mittlerweile echt sehr!) – einen Kurzmantel drübergelegt. Die Slipper sind ein kleiner Eyecatcher (so wie der Nagellack wohl auch, der in dem Neonpink ja wirklich raussticht) und wenn man genau hinsehen sollte, habe ich auch einen BH unter der Bluse, der nochmal etwas spezieller aussieht (wenn man ihn schon sieht, soll er zumindest nicht langweilig sein! ;)).

ENAll it takes for me to try new things is a new haircut (my bangs are a little shorter now and straight-cut). On the one hand, there’s my tousled hair styling and on the other hand – even though it’s not that “new” – there’s blouses. I never liked wearing them because they’re never properly cut for my body shape. If they fit on the bust, I can’t close the lower buttons, and if they fit around my hips, I’m wearing a sloppy sack over my bust. But if I choose to go for a cool style, wearing my blouses kinda oversized, it’s possible for me to wear them without looking like I’m too stupid to go shopping for my right size. ;)

So I combined this transparent blouse, which has a slightly longer cut, with a simple black bodycon skirt and – doing that pattern mix thing again (I’m really enjoying this by now!) – added a short coat. The slippers are a little eye-catcher (just as my neon pink nail polish) and just in case anyone looks more closely, I’m wearing a bra that’s a little more special (if you can see it, it should be at least something more interesting, right? ;)).

 

Continue reading →