Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern mal wieder ein bisschen Farbe ins Gesicht gepackt. Aber wirklich nur ein bisschen.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern...

Life was good today. ♥️

Life was good today. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint die Sonne, es ist warm draußen, ich hab‘ einen Balkon (den ich jetzt doch nicht verbessern kann, weil @obi_baumarkt_ meine Bestellung storniert hat und ich jetzt nur Erde und ne kleine Schaufel bekomme, haha! Bin euch aber nicht böse, kann’s ja irgendwie verstehen - bin nicht die Einzige, die den Plan hatte...), höre den ganzen Tag Musik (draußen für mehr Konzentration beim Lesen gerne mit Kopfhörern, zum Beispiel den praktischen In-Ears von @sudio und ganz viel @listentolambert), ich kann in bequemer Kleidung rumgammeln (der Hoodie war eine limitierte Geschichte von @jessybarden zur wunderbaren Serie „The End of the f***ing World“ auf @netflixde und er könnte grad nicht passender sein!) und allgemein könnte so eine Quarantäne ja wirklich schlimmer sein. Ätzend ist es trotzdem, vor allem so allein. Aber ich hab‘ Spucki. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint...

Respectfully f*** off please. ♥️ #stayathome

Respectfully f*** off please. ♥️...

🌻

🌻

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood - when your favorite bar provides you with an Argyle Punch premix for the quarantine. ♥️ Ich hab‘ jetzt schon so viele Memes gesehen, dass es nach dem ganzen Mist zwei Gruppen geben wird: perfekte Köche oder Alkoholiker. Ersteres ist definitiv die bessere Idee, auch wenn mein Pulli meine Gedanken zu all dem am besten ausdrückt. „Social Distancing“ oder wie ich es lieber nenne „zusammen allein“ erfordert für uns alle spezielle Maßnahmen, um mit der Einsamkeit (oder auch Zweisamkeit, die einem sicher auch ganz schön auf den Sack gehen kann!) klarzukommen. Der ein oder andere Drink schadet da nicht, aber ich möchte euch gerne nochmal dran erinnern, Alkohol bitte in Maßen zu konsumieren, denn Alkohol ist keine Lösung (sondern ein Destillat, höhö!), auch bei Corona nicht. Und bei Einsamkeit erst recht nicht. Gönnt euch vielleicht mal ein Gläschen beim FaceTimen mit Freunden oder halt, weil dann wieder Samstag ist und ihr im Normalfall ausgegangen und euch einen Cocktail genehmigt hättet, aber übertreibt bitte nicht. Habt euch lieb und #stayathome 😘

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood...

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder eine klassische Dreierreihe vollmachen. Sorry, dass ich euch alle enttäuschen muss, dass es das Kleid nicht gibt, das ist schon ein paar Jährchen alt... 🙈 Ich hoffe aber, dass ihr euch trotzdem über diese grandiosen Fotos von @jfcreationsphotography freuen könnt. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder...

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen wir es in diesen verrückten Zeiten einfach machen wie die Kakteen (ich nenne sie gerne „Kacktussen“) - Social Distancing mit kleinen Stacheln! 🌵 Nur dass wir die fiesen Stacheln durch ganz viel Kommunikation über Telefonate, Videochats und Nachrichten ersetzen müssen! Denkt an eure Lieben, aber auch an die, an die ihr vielleicht länger schon nicht so arg gedacht habt. Nutzt meinen Post hier, um am besten jetzt gleich den Messenger eurer Wahl zu öffnen und dem ersten Menschen zu schreiben, der euch gerade einfällt. Ein kleines „Hallo, ich denk‘ an dich und hoffe, es geht dir gut!“ kann Wunder bewirken. Bietet euch nicht nur den Nachbarn als Einkaufshilfe an, bietet euch gerne auch als Gesprächspartner an. Wir sitzen alle im gleichen Boot, aber manche sitzen doch ganz schön allein da und sind jetzt dank Quarantäne vollkommen isoliert. Manche kommen gut klar damit, manche macht das ziemlich traurig. Vielleicht hat dieser Virus eine gute Sache: wir können wieder empathischer und menschlicher sein. Es gibt keine bessere Zeit als jetzt, um endlich wieder zu lernen, lieb zueinander zu sein. Auch wenn das hier eine gewaltige Krise ist - für die Menschlichkeit ist es eine große Chance. ♥️ #stayathome #loveeachother #begood • 📷 @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] Vielleicht müssen...

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als da draußen noch nicht alles so furchtbar verrückt war und @jfcreationsphotography und ich ein wundervolles Fotodate hatten... Vielleicht spamme ich euch jetzt einfach damit voll. Da sind so grandiose Bilder entstanden. 🌿 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Damals... Als...

🤍

🤍

• Curvy Petite •

By Posted on 6 3.3K views

8 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Scarlett & Jo
High Heels: YSL “Tribute”
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Bracelet: Hermès

As a short person, I’m happy to announce that there’s a new range at Scarlett & Jo – it’s called → “Curvy Petite” and is specially made for tiny people like me (I’m 1.60 m/5’3”).

One of the new pieces is → this gorgeous red dress and all I can say is that a red dress is always a good choice, especially when it has such lovely details like the neckline and the sheer dotted sleeves. It’s a bit shorter to work with short people’s heights, so it actually fits like it’s supposed to fit and not midi instead of mini. Even though I’ve really become a midi lover, it’s nice to wear a short dress and this one is definitely a stunner. It features S&J’s typical bodycon details – a thick fabric and ruffles in the front, both for a very flattering look that enhances your curves and shows your body in the best possible way.
Last time I wore a red dress from Scarlett & Jo, → I went for beige heels (which I still think were a great choice, even though they’re not the obvious one and I heard some people say that they looks awkward), this time I went for classic black and I think that both is good. :) I’m still looking for my perfect pair of red heels, though – not easy to find some that I really like!

3 - Lu zieht an.®

1 - Lu zieht an.®

6 - Lu zieht an.®

7 - Lu zieht an.®

5 - Lu zieht an.®

9 - Lu zieht an.®

4 - Lu zieht an.®

10 - Lu zieht an.®

2 - Lu zieht an.®

Face Base: Bobbi Brown SPF50 Protective Face Base
Foundation: Guerlain Parure Gold “00 Beige” *
Concealer: Bobbi Brown Tinted Eye Brightener “Porcelain Bisque”
Powder:
Urban Decay Naked Skin Ultra Definition Powder Foundation “Fair/Neutral” *
Eye Shadow Base: Benefit “Stay don’t Stray”
Eye Shadow: Rouge Bunny Rouge Long-lasting Eyeshadow “Chestnut-napped Apalis” *
Eye Liner: Eyeko “Eye Do Liquid Eyeliner”
Mascara: Guerlain “Cils d’Enfer Maxi Lash – So Volume” *
Eyebrows: Bobbi Brown Eye Shadow “Hot Stone” | Kryolan Eyebrow Forming Gel
Bronzer: Urban Decay Beached Bronzer “Sun-Kissed” *
Blush: MAC Mineralize Blush “Dainty”
Highlighter: Shiseido Luminizing Satin Face Color “High Beam White”
Lips: Urban Decay x Gwen Stefani Lipstick [LE] “714” *

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos vom Hersteller oder der zuständigen PR-Agentur zur Verfügung gestellt.
Products tagged with a * were sent to me for consideration by the brand or its PR agency.

6 Comments
  • Ana Lucia
    July 14, 2016

    Está elegantíssima neste vestido. Eu, pessoalmente não gosto de preto e vermelho, você sabe, mas com somente a sandália eu aceito, tendo em vista que vermelho nos pés seria demais. Mas esta cor combina com você.
    Um beijo ?

      • Luciana
        July 14, 2016

        É que assim é uma combinação bem clássica, não tem nada a ver com Flamengo. ;)

      • Sandra T.
        July 12, 2016

        Rote Pumps – hach, snüff, da kommen gerade Erinnerungen hoch … als ich 18 war und gerade mein Abi in der Tasche hatte (heute bin ich Mitte 40), da fand ich in Berlin – die Maus vom Lande in der Großstadt! ;o)) – rote Pumps eines bekannten deutschen Qulitäts-Schuhherstellers (ich weiß nicht ob ich das Unternehmen auf dem blog nennen darf, also lass ich es lieber). Sie hatten das perfekte Rot, waren aus Wildleder und es gab an der Fersenkappe einen schwarzen Ripsbezug mit schwarzer Ripsschleife. DAS PERFEKTE PAAR SCHUHE !!! Die teuersten Schuhe die ich also Teenie je haben konnte. Ich hab sie geliebt, ich hab sie zu allem getragen von Jeans bis Bleistiftrock bis sie irgendwann nach Jahrzehnten auseinanderfielen … ich hab sie nie vergessen … und auch nie wieder solche gefunden. Obwohl ich rote Schuhe noch immer über alles liebe – und rote Kleider sowieso !!!
        Ich wünsche Dir, Du findest auch so ein perfektes Paar.
        Herzlich, Sandra T.

          • Luciana
            July 13, 2016

            Danke für diese schöne Geschichte! ♥ Den Namen hättest du natürlich problemlos nennen können, da gibt’s überhaupt kein Problem. :)
            Ich hätte ja genau die hier, aber eben in rot, ins Auge gefasst, aber da muss ich erst mal ein wenig sparen, denn die “Tributes” sind leider kein Schnäppchenschuh… Aber sie sind ihr Geld wert. :)

          • Suzie
            July 12, 2016

            Ich liebe Deinen Style & das weiß-blaue Ensemble von H&M musste ich mir selber gleich auch kaufen. Aber das rote Kleid gefällt mir gar nicht. Es sieht irgendwie spießig & billig (im Sinne von “geringer Qualität”) aus – nicht jung & frech. Und da sehe ich oft die Problematik bei roten Kleidern. Sie wirken schnell sehr “madamig”. Aber der Lippenstift ist schön. :-)

              • Luciana
                July 13, 2016

                Danke dir – und auch wenn dir dieses hier nicht gefällt (was ich natürlich schade finde, denn ich mag es sehr gern und ab und zu sehe ich gern “madamig” aus), freue ich mich natürlich, dass du von mir inspiriert wurdest! ;)

              What do you think?

              Your email address will not be published. Required fields are marked *

              This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.