Outfit ♥ 21.08.14

07

Photos: Falko Blümlein
Dress: Remi Ray “Nicole”

DEEin ganz einfaches Outfit ist das natürlich nicht – ich würde es eher ganz fancy ein Editorial nennen, so alltäglich ist der Look schließlich nicht. ;)

Remi Ray und ihre Kreationen sind mir → im Februar in London bereits ganz besonders aufgefallen. Außergewöhnlich und ziemlich sexy. :) Einer meiner absoluten → Lieblingslooks dort war von Remi und so habe ich sie schnell auf Instagram abonniert. Vor nicht allzu langer Zeit postete sie dieses Kleid in unterschiedlichen Farben und fragte, was denn so gefällt – ich habe mich sofort in dieses knallige Orange (ich nannte mich beim Shooten liebevoll ein kleines Knicklicht) verliebt und Remi bot mir an, es mir zu schicken, damit ich für sie Fotos damit mache. Klar, dass ich gerne zugesagt habe! :) Jetzt bin ich im Besitz eines absoluten Einzelstücks, das ich wirklich sehr liebe – und ich hoffe sehr, dass ich auch mal wirklich die Gelegenheit haben werde, es nicht nur für Fotos anzuziehen. Glücklicherweise gibt es für alles irgendwann mal den passenden Anlass. ;)

Für’s Erste habe ich mich für eine ganz schlichte Kombi entschieden, Schmuck komplett weggelassen, auf Schuhe verzichtet (für die Fotos finde ich es grandios!) und dafür bei Make-up und den Haaren auf ein bisschen mehr gesetzt: Smokey Eyes und abgedunkelte lila Lippen zu einem etwas größeren Dutt als sonst – insgesamt auch wieder ein Look, den man doch mittlerweile sehr selten an mir sieht. Aber jetzt hab’ ich wieder Lust, öfter mal dunkel zu schminken. ;)

Das Kleid ist Size 16 (übrigens ganz bezaubernd: Remis Kleider haben Buchstaben als Größenangabe, die der Reihenfolge nach ihren Namen bilden – 16, also unsere 44, wenn ich nicht ganz falsch liege, ist ein E) und sitzt wie angegossen. Ich LIEBE es, wie man die Körperkonturen, vor allem was die Rundungen der Hüfte bis hin zu den Beinen angeht, erkennen kann – ich finde es wahnsinnig sinnlich und feminin und auch wenn so natürlich der Bauch wieder etwas Extra-Aufmerksamkeit bekommt, was sicher vielen nicht gefällt, finde ich es genau so absolut perfekt. Wirklich – ich hoffe so sehr auf den richtigen Anlass, um es auch so mal auszuführen (ich bin ja schon ein bisschen stolz darauf)! :)

ENThat’s, of course, not a very simple outfit – I’d rather fancily call it an editorial, as this look isn’t for every day. ;)

Remi Ray and her collection already caught my eye in February in London. Very special and sexy. :) One of my favorite looks there was by Remi and that’s why I instantly followed her on instagram. Not much time ago, she posted this dress in some colors and asked which one was our favorite – I totally fell for this bright orange and Remi offered to send me the dress for taking some pictures. Of course I agreed! :) So now I own a one-of-a-kind dress which I absolutely adore – and I really hope that there will be an opportunity to wear it not only for pictures. Fortunately, there’s always a suitable occasion for everything. ;)

But for now, I went for a very easy combination, without jewelry and shoes (loved it for the pictures!) and went for a little more make-up and a special hairdo – smokey eyes and darkened purple lips, and a bigger bun than usual. Overall, a look which you don’t see that often on me anymore. But now I definitely want to get smokey more often. ;)

This dress is UK size 16 (absolutely adorable: Remi’s dresses have letters for sizes, which make up her name – so size 16 is and E) and it fits like a glove. I really LOVE how you can see the body contours, especially the hips and legs – so sensual and feminine, and even though the belly gets more attention, which probably many won’t like, it’s absolutely perfect this way. I really hope that there will be a perfect occasion for wearing this dress (I’m kinda proud of it)! :)

01

05

010

012

02

09

04

011

014

013

08

03

06

FaceBase: Dior “Capture Totale” DreamSkin *
Foundation: Dior Diorskin “Star” Foundation – “020 Light Beige” *
Concealer: Bobbi Brown Tinted Eye Brightener – “Porcelain Bisque” *
Powder: Rouge Bunny Rouge “Diaphanous” *
Contour/Bronzer: Rouge Bunny Rouge Bronzing Glow Powder – “At Goldcombe Bay” *
EyeshadowBase: Benefit “Stay don’t Stray”
Eyeshadow: Serge Lutens Eyeshadow Palette *
Eyeliner: Bobbi Brown Long-Wear Gel Eyeliner – “Black Ink”
Mascara: Sisley “So Intense” *
Eyebrows: Kryolan Eyebrow Powder Palette – “Fair” * // Kryolan Eyebrow Forming Gel
Blush: MAC Beauty Powder – “Her Own Devices” [LE]
Highlighter: Shiseido Luminizing Satin Face Color – “High Beam White”
Lips: MAC Lipstick – “Velvet Teddy” // MAC Lipstick – “Dark Deed” [LE]

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma zur Verfügung gestellt.
Products tagged with a * were sent to me for consideration by the brand or its PR firm.

#Benefit#Bobbi Brown#BPSFW#Dior#Editorial#Kleid#Kryolan#London#MAC#Make-up#Nadine#Neon#neonorange#orange#Outfit#Remi Ray#Rouge Bunny Rouge#schwarz#Serge Lutens#Shiseido#Sisley#UK
45 comments
  • Liebe Lu,

    das Kleid gefällt mir leider so gar nicht. Allerdings liegt das vor allem an der Farbe – mir würde ein schönes Grün oder Blau besser gefallen, vielleicht gäbe es dann auch mehr Anlässe es auszuführen =)
    Ich versuche noch krampfhaft mir ein Event dafür zu überlegen ;-)
    Zu diesem immer wiederkehrenden Thema "Dick":
    Übergewicht ist ungesund. Es führt zu allen möglichen gesundheitlichen Problemen, z.B. Diabetes, Herzerkrankungen, etc. Aber das ist doch nichts Neues, oder? Warum muss es dann immer wieder thematisiert werden? Ich hoffe, dass es sich mittlerweile bis in den hintersten Winkel unserer Gesellschaft herumgesprochen hat. Hier geht es schlichtweg um Mode. Und Mode sieht eben nicht immer "vorteilhaft" aus. Und natürlich sollten vielleicht gewisse Schnitte, Farben, Formen und Muster vermieden werden, wenn man sich "vorteilhafter" präsentieren möchte. Ist dies aber in diesem Moment nicht der Fall, dann darf auch getragen werden, was besonders unvorteilhaft liegt.
    Und zum Schluss: Ich finde es besonders schrecklich, dass Leser hier schreiben "Ich bin selber übergewichtig, deshalb sag ich dir das…". Auf der einen Seite wird für eine tolerantere Modewelt gekämpft und dafür, dass dürre / ungesunde Models vom Laufsteg verschwinden und auf der anderen Seite erklärt ihr euch gegenseitig bzw. geb auch gute Tipps, wie ihr abnehmen könnt oder dass ihr dies und jenes nicht tragen dürft / sollt. Ich selbst trage Kleidergröße 34 und würde ich mir so etwas herausnehmen, dann würden wahrscheinlich einige schreiben, dass sich das Klappergestell mal nicht so aufspielen soll ( Zitat "blöde schlanke Tussi, die nur Unsinn labert"). Ihr solltet euch selbst mal an der Nase fassen und fragen, ob eure Weltanschauung sich wirklich so sehr von der unserer Designer unterscheidet.
    Ich denke, dass es wichtig ist, dass es Personen gibt, die sich auch mal "unvorteilhaft" kleiden und auch mit ihrem Gewicht zufrieden sind (ungesund hin oder her), denn durch solch ein Verhalten können andere mit ihrem Körper Frieden schließen.

    Liebe Grüße,
    Lilly

    • Aber genauso wie "dünne, ungesunde Models" von den Laufstegen verschwinden sollen, find ich es grotesk dass hier das andere, genauso ungesunde Extrem so abgefeiert wird.

      • Ich stimme dem anonymen über/unter mir zu. Ich hab mich vielleicht blöd ausgedrückt. Wollte niemanden mit blöde,schlanke Tussi beleidigen. Ich bin grundsätzlich ein weltoffener Mensch und habe viele dicken (ja, eigentlich schon wirklich fette) Freunde, sowie auch sehr, sehr dünne.
        Ich finde wenn es um Mode geht, sollte es doch angepasst an die Figur sein und gut aussehen? Oder ist das selbstbewusststeigernd, wenn man als korpulenter Mensch etwas trägt, was eben nicht so passt und das dann stolz zeigt?

        Ich verstehe das einfach nicht. Und ehrlich gesagt ist Lu auch nicht mal ein bisschen moppelig, sondern gehört schon zu einer anderen Kategorie. Und daran ist auch absolut nichts schlimmes (wenn man mal den gesundheitlichen Aspekt weglässt) solange sie sich so wohlfühlt!!!!

        Ich finde, dass sie das aber nicht präsentiert, sondern versucht sich hier mit "der schlanken Welt" zu messen. Natürlich kann sie sich schön anziehen, bzw. konnte sie das vor 1, 2 Jahren immer. Mittlerweile finde ich es aber unangepasst. So kommt es leider für mich rüber.

  • Liebe Lu,

    ich verfolge deinen Blog nun schon seit Jahren. Ich glaube sogar fast von Anfang an.

    Ich gehe mal davon aus, dass du mein Kommentar nicht veröffentlichst. Das ist auch okay, ich möchte dir hier als (stiller) treuer Leser einfach mal meien Meinung mitteilen.

    Erstmal möchte ich dazu sagen, dass ich selber übergewichtig bin. Ich wiege bei einer Größe von 1,69m 79 Kg. Bin gerade am abspecken, ist aber aus gesundheitlichen Gründen ein langer Weg. Das nur zur Info, damit du mich nicht für ne blöde, schlanke Tussi hälst die nur Unsinn labert.

    Nun das eigentliche, was ich mitteilen wollte: Ich finde du hast dich im Laufe der Jahre zum negativen verändert. Deine Outfits werden immer unpassender, die Farbwahlen immer krasser und einfach nicht deinem Typ entsprechend. Deine Figur ist wunderbar weiblich – das ist aber kein Grund hautenge Kleider anzuziehen, an denen sich die Unterwäsche abzeichnet. Ich verstehe dein "Selbstbewusstsein" nicht so ganz – denn für mich ist dein Blog mittlerweile eher "Guckmal ich bin dick und mach trotzdem einen auf Supermodel" das hat mit der Lu, die früher so sympathisch, gesund selbstbewusst und lustig war – rein garnichts mehr zu tun.

    Es ist wirklich sehr schade und ich hoffe, dass du die Kritik aufnimmst, nicht gleich herabwürdigst sondern vll. einfach mal darüber nachdenkst.

    Liebe Grüße!

  • Sorry, das Kleid tut gar nichts für dich. Die Farbe schmeichelt deinem Teint nicht sehr und der Schnitt kaschiert deine Problemzonen auch nicht, sondern betont sie sogar unschön. Korpulentere Menschen sollten lieber dezentere Farben wählen.

    • So, sollten korpulentere Menschen das? (Korpulenter als was btw? Korpulenter als Du? Als dein Idealbild?)
      Ich danke im Namen aller korpulenten Menschen für diesen wahnsinnig hilfreichen Hinweis, ENDLICH erklärt den Dicken mal Jemand, was sie anziehen sollen und was nicht, davon hat man bisher ja kaum was gehört.

      Und nein, der Kommentar da oben ist KEINE Meinung. Eine Meinung wäre: Ich mag das Kleid nicht. Oder: Ich mag deinen Teint zu Neonorange nicht. Oder: Ich mag deinen Bauch nicht.
      Keine Meinung ist: Korpulentere Menschen sollten Irgendetwas tun – das ist übergriffiger Mist.
      Keine Meinung ist: der Schnitt kaschiert deine Problemzonen nicht – das ist Bodyshaming. Und ebenfalls übergriffig, denn ihre Hüften oder ihren Bauch zur Problemzone erklären kann Lu nur selbst, was sie hier immer wieder und ausdrücklich NICHT tut.

    • Zuviel Shopping Queen gesehen? "Es tut gar nichts für dich"…. ohjemineee.

      Der Teint ist durch die Bildbearbeitung ziemlich verfälscht. Ich tät mich hier schwer eine Aussage über die Wirkung der Farbe auf ihren Teint zu treffen.

      Ansonsten… was man nicht alles sollte. Langweilt euch das Gelaber nicht selber?

  • Es ist wirklich arg körperbetont und zeigt jedes Röllchen, aber es sitzt gleichzeitig durch den hochwertigen Stoff einfach nur super und passt sich perfekt den Rundungen an! Einfach top! Dir steht es besser als dem Shop-Bild. :) Nur der Lippenstift ist für mich auch etwas zu dunkel.

  • Zu den Größen:

    "Unsere" 44 ist in britischen Größe eine 18.
    Die britische 16 ist die deutsche 42 bzw. die europäische 44.

    Ami-Größen müsste ich nachschlagen.

  • Ich finde das Makeup ist viel zu dunkel für das Kleid. Das kleid ist schon so bäm auffällig und das makeup ist auch so krass, sieht dadurch irgendwie nicht gut zusammen aus.

  • Outfit und Make-Up ist der Hammer. Und gut, dass du einen anders farbigen Lippenstift genommen hast, sonst würden deine Lippen untergehen, weil das Orange des Kleides doch sehr stark abstrahlt.
    Ich hätte nie auf Stretch-Jersey getippt, ich dachte, dass wäre dieser neue Neoprenstoff, aber das Kleid ist nicht uninteressant. Bei meiner FIgur ein No-Go, aber doch sehr interessant, Lu.
    :D

  • Das Make-Up gefällt mir nicht so. Ich finde dein Gesicht wirkt dann so dunkel und irgendwie ein wenig Zombie mäßig:
    Aber das Kleid finde ich sehr schön an dir.

  • Tolles Kleid an einer schönen Frau, Kompliment! Das starke Make-up ist sicher Geschmackssache – mir gefällts, ich kann mir aber auch etwas Dezenteres dazu gut vorstellen, weil das Kleid an sich ja schon alle Blicke auf sich zieht.
    Ich lese schon länger deinen Blog und werde durch ihn immer wieder inspieriert, mal was Neues auszuprobieren, vielen Dank!

  • Sehr sexy! Ich finde das Kleid fällt ganz toll und betont auch nicht übermäßig den Bauch. Dafür stellt es Busen, Hüfte und Taille ganz toll zur Schau. Bei dem Make up fände ich etwas dezenteres auch schöner, allerdings passt es so schon durchaus auch zum Kleid, gerade wenn du es Editorial nennst. Sagte ich schon toll? ;)

  • Ich finde leider, dass das Makeup zu dunkel gewählt ist für das Kleid. Hätte mMn besser mit einem Lippenstift in der Farbe des Kleides besser ausgesehen. Frisur ist top!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>